Diskussion:AETRON

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Namensherkunft

Jetzt ist der Artikel richtig gut. Aus meiner Sicht einziges Problem: Crest aus dem Geschlecht der Zoltral, Mitglied der Expedition Aetron, vor elf Arkon-Jahren von Arkon aufgebrochen. (Zitat PR38).
Klärt mich auf: Gibt es eine Stelle, laut der das Schiff den gleichen Namen wie die Expedition trägt? Auch in PR 298 (wo Faktor I+II versuchen, "den arkonidischen Forschungskreuzer" zu vernichten) wird kein Name genannt. --Enyavar 09:50, 3. Jul 2006 (CEST)

Centauri 7, AHC 14, KC 1, PRK 2293 --Xpomul 10:13, 3. Jul 2006 (CEST)
lauter Sachen die ich nicht hab ;-) Klasse, gibt's da evtl. noch weitere Infos zum Schiff? --Enyavar 10:19, 3. Jul 2006 (CEST)
Nein. Irgendwann dürfte aber eine Umbenennung des Artikels fällig werden, da es in Centauri 7 noch eine zweite AETRON gibt. --Xpomul 12:51, 4. Jul 2006 (CEST)
Ich habe mal nen Querverweis eingefügt.--Christian Regnet 13:10, 4. Jul 2006 (CEST)
Die Bezeichnung entstammt in der Tat dem von Enyavar gebrachten Zitat aus PR 38. Es wurde von berufener Seite (RC und noch jemand) der Schluß gezogen, dass mit Aetron eben auch der Schiffsname gemeint war. Wieder so ein Entscheidungsfall: Nichts sprach dagegen und einiges dafür. ---Heiko Langhans 11:32, 27. Nov 2006 (CEST)

Größe

Die AETRON erschien einmal als Rißzeichnung von Ingolf Thaler. Vielleicht haben es einige bemerkte. Alte Rißzeichnungen der CREST II variieren leicht voneinander. Das hat damit zutun, daß die CREST II ursprünglich die gelandete AETRON darstellen sollte. --Michael Schulz

Zur Größe der AETRON: PR1, Seite 36: "Guter Gott, das Ding durchmißt schätzungsweise fünfhundert Meter! Wenigstens fünfhundert!" (Reginald Bull). Keine Ahnung ob ich den Unterschied zwischen einer 500m oder 800m großen Kugel sehen könnte. Vielleicht ist die AETRON hier mit der Stardust II verwechselt worden?
Glaube ich nicht. Es stimmt zwar, daß die Größe der AETRON niemals exakt angegeben wurde. Dennoch ist ein Schlachtschiff der 800m-Klasse meines Erachtens mit 50 Mann Besatzung nicht zu steuern. Die Vollrobotisierung der arkonidischen Raumflotte erfolgte erst mit Aktivierung des Robotregenten. Bekanntermaßen war das erst nach dem Start von Crest und Thora von Arkon.
Immerhin stellten die Imperiums-Raumer(800m) mehrere Jahrtausende die stärksten Schlachtschiffe dar, die Arkon bauen konnte.
Glaubhafter wäre ein Flottenneubau im Auftrag des Großen Rates.
Wobei das Argument sehr schlüssig ist! Ob 500 oder 800 Meter. Ob man das nur mit den Augen unterscheiden kann?
--Michael Schulz
Die AETRON war auf keinen Fall eine 800m-Einheit. Schließlich wurde sie immer als Forschungskreuzer bezeichnet. Hier ist bei Kugelraumern mit 500 m Feierabend.
Diese Basta-Mentalität schein sich in letzter Zeit sehr auszubreiten. Ich bin weiterhin der Meinung die AETRON hatte 500m Durchmesser! Aber mich würde es interessieren, ob man den Unterschied rein optisch ohne Vergleichsmöglichkeiten sehen kann.
--Michael Schulz
Auf jeden Fall hatte der Forschungskreuzer einen Durchmesser von ungefähr 500 Metern. Da Reginald Bull auch trigonometrische Meßgeräte hatte, konnte eine Verwechslung von 500 bis 800 Metern auf gar keine Fall in Betracht kommen. Dazu gibt es 500 Meter Forchungskreuzer bei den Arkoniden. In eineigen Atlan Heften wird auch davon berichtet.
Philipp Mevius Eckernförde den 30.05.05
OT: Philipp und Michael, warum meldet Ihr Euch nicht bei der Perrypedia an (Anmeldung)? Dann kann man unter anderm viel komfortabler miteinander kommunizieren. --Wolfram Diskussion 12:34, 30. Mai 2005 (CEST)
Anmerkung: Ein 500m Schiff ist ein Schlachtkreuzer, nicht Schwerer Kreuzer.Seite korrigiert palmerwmd
Christian: selbst wenn es in Centauri mal anders stand, dann war das ein Fehler und und ein im Band eins war unser Klassen system von KHS noch nicht aufgestellt. ueber die Ganze Serie ist ein 500m Schiff ein Schlachtkreuzer.palmerwmd

Es gab viele verwechslungen bei Lesern und Autoren manchmal auch ein 2500m Schiff wurde schon mal als SUperschlacht schiff in einem ROman beschrieben aber das aendert es nicht das es ein Ulrashclachtschiff ist. Ein 500M Schiff mit seinem 12 fachen volumen als ein Schwere Kreuzer ist einfaich kein schwerer Kreuzer, auch bei den arkoniden nicht, von denen wir terraner unser klassen sytem ja uebernommen haben.palmerwmd Siehe auch hier http://www.perrypedia.proc.org/wiki/Schlachtkreuzer und unzaehlige andere Quellen. palmerwmd

Hallo palmerwmd, auch in diesem Fall ist der richtige Weg mit Anmerkungen zu arbeiten:
Wir schreiben, was in den Quellen steht. Wenn es sich offensichtlich um einen Fehler handelt, dann schreiben wir das als Anmerkung dazu. Falls wir uns wirklich sicher sind, dass es sich um einen Autorenfehler handelt inkl. eines Satzes der Art »Dabei handelt es sich um einen Autorenfehler«.
Aber wie gesagt: Wenn es Quellen gibt, in denen explizit steht, dass es sich um einen Schweren Kreuzer handelt und keine Quellen, in denen explizit steht, dass es sich um einen Schlachtkreuzer handelt, dann hat halt erstmal das was explizit geschrieben wurde Vorrang. Selbst wenn beides irgendwo stehen sollte: Anmerkung müsste sein, eventuell würde sich nur verschieben, was im Artikeltext und was in der Anmerkung steht.
Wir berichten halt nicht, was »wirklich« irgendwo irgendwie in der Realität existiert. Wir berichten, was wirklich in den Quellen zu lesen ist. --NAN 05:35, 16. Mär 2011 (CET)
Wo steht der Schwere Kreuzer ? 200 Meter Einheiten schleppen keine Korvetten mit sich - die bringt höchstens CD in so einer Zelle unter. --Thinman 11:39, 16. Mär 2011 (CET)
Da wo es die Quelle sagt: Centauri 7, Seite 7, gut zu merken.--Christian Regnet 19:45, 16. Mär 2011 (CET)
NAN+ Christian: Dank fuer die Erklaerung und ich moechte gerne lerne wie das in solchen Faellen gehandhabt wird. Allerdings glaube ich das zu viele Belege in der Serie existiern die ein Staatsraumsschiff mit 500 m durschm als Schlacht Kreuzer deklariren. jeder Rhodanist weiss, LK 100m, SwKr 200, SlKr 500m, Schlachtschiff, 800m, etc etc. In lezten jahren hat man zwar andere groessen in die klassen gelegt aber nur die eben nahe sind Z.B 180m Sw Kr , 250 m Sw Kr usw.. Ich versthehe was due Meinst mit der Anmerkung als methode in PP und das macht sicher in vielen Faellen Sinn, aber dein 500m schiff ist vielleicht ein zu offensichtler Fall?.palmerwmd : )
Dann ist das in Centauri ein Autorenfehler. Oder macht da irgendjemand außer Atlan eine derartige Bemerkung (hab die Quelle nicht zur Hand) ? In dem Fall könnte es auch ein bewußter Fehler der sprechenden Person sein. --Thinman 02:08, 17. Mär 2011 (CET)
In Centauri 7 fliegt Aenda da Zoltral ein Landefeld an, auf dem unzählige fabrikneue Schwere Kreuzer stehen, einer davon ist die AETRON.--Christian Regnet 07:52, 17. Mär 2011 (CET)
@palmerwmd: Je nachdem wie offensichtlich der Fehler ist, fällt halt die Anmerkung deutlicher aus, oder halt auch nicht. Auf eine Anmerkung verzichten würde man lediglich, falls in den Heften fast nur Schlachtkreuzer zu lesen ist und lediglich in Ausnahmefällen mal ein Autor einen Autorenfehler macht.
So wie ihr das Ganze bisher geschildert habt, wisst ihr aber zumindest mal von keinen Quellen, in denen Schlachtkreuzer steht. Selbst wenn aufgrund anderer Daten klar sein sollte, dass es sich nicht um einen Schweren Kreuzer handeln kann, kann deshalb nicht reingeschrieben werden Schlachtkreuzer. Es gibt ja keine direkte Quelle für die Bezeichnung Schlachtkreuzer sondern nur Quellen, die gegen die Bezeichnung Schwerer Kreuzer sprechen. (Wie gesagt: Lese ich lediglich aus dem aktuellen Stand der Diskussion, vielleicht findet ja noch jemand neben der einen von Christian entdeckten Quelle für Schwerer Kreuzer weitere Quellen und dann sieht das Ganze schon wieder ganz anders aus.)
Das Ganze kann auch nicht im "normalen" Artikeltext formuliert werden, da unsere Artikel eine in universe - Sicht pflegen. Gleichzeitig sollte die Information aber natürlich nicht nur hier in der Diskussion rumstehen.
=> Anmerkung, da für Anmerkungen explizit erlaubt ist, die in universe - Sicht zu verlassen, z.B. zu schreiben: »Zwar sind keine diesbezüglichen Quellen bekannt, aus der Beschreibung ergibt sich aber, dass es sich eigentlich um einen Schlachtkreuzer handeln muss.«
Aber nun, das ist natürlich jetzt nur eine Aussage über die Form, was das Inhaltliche betrifft kann ich in diesem Fall keine Aussage machen. Könnte mir zwar vorstellen, dass da vielleicht auch was in PR-Action 25 steht, aber da ich gerade mitten in einem Umzug stecke, kann ich das leider aktuell nicht nachschlagen. --NAN 06:26, 17. Mär 2011 (CET)

Etwas weiter oben in dieser Diskussion steht die Aussage von Philipp Mevius, dass in der Atlan-Serie einige ForschungsKreuzer mit 500 Metern rumgondelten. Müsste mal jemand suchen, der die Romane hat.--Christian Regnet 07:50, 17. Mär 2011 (CET)

@NAN Danke fuer die Hinweise.

@Christian: ja das Schiff Vivier Bontainers in den 300'ern war ein 500m Forschungs kreuzer, and da gab es noch ein paar andere beispiele in der Serie wo ein 500m Shiff als Forschungs chiff benutzt wurde.. (Ich fand das immer ziemlich aufwending von den jeweligen Imperien ein Milliarden Objekt wie ein 500m Schiff fuer Forschungs zwecke zubenutzen.. Praesenz zum katalogisieren und Proben Sammeln kann man auch mit einem 100m Schiff oder wenn Langstrecken und ein bisschen mehr Kampfkraft notwending sind mit eienm 200 Schiff machen... Es ist also meine meinung nach, in der Serie postaliert das Forschungs reisen sehr gefaehrlich sein muessen, und in oft in sehr unfreundliche gebiete gehen um ein 500M Schif zwingend notwending zu machen. Obwohl dank Paratron Technik und Tranformkanonen ein 100m Schiff des SI es eigentlich mit Hunderten, wenn nicht tausenden, Blueschiffen aufnehmen koennte die ja nach Molkex fuer viele Jahrhunderte nur Prallschirme and Impuls/Desintegrator geschuetze benutzten und auf einfache Fusionsreaktoren gestuetzt waren... Ein mit Schwarzschildreaktor, Paratron Schirm and TFK ausgeruestes Schiff hatte sicher fuer viele Jahrehunderte mindestens die 1000 fache kampfkraft pro volumen (wenn nicht noch viel mehr) als techologisch weniger ausgetattete Schiffe. Man erinere sich an den 100 m Dolan und wie der einem Verbadn mit HUe Schiremn and TFK mitgepielt hat obwohl er Ultraschlachtschiffe mit dem 130,000 fachen inneren Volumen als ein 100m schiff beinhaltete.. Also Schwarzschield raektor plus Parattron technolgie geben vieleicht sogar ein 100000 fache ueberlegenheit oder mehr ueber nicht Paratron gestuetzte Schiffe..) palmerwmd

Rißzeichnung

Das finde ich interessant. Ich kenne nur die eine Variante, wo (was mich schon damals vor knapp 20 Jahren verwundert hat, lange bevor ich das hier las), nichts mit der richtigen Crest II. übereinstimmt. Da stimmt aber auch nix mit der Aetron überein (Beiboote, Aufbau....) und ich habe von der RZ nie Varianten gesehn (habe den Rißzeichnungsband und ein Original aus den Heften). --Faktor CV 10:57, 26. Apr. 2010 (CEST)


Größe auf ein Neues

500 Meter sind auf jeden Fall kanonisch (Statements von Bully). In den HEften wird auch erwähnt, daß die Stardust II. größer war als der Kreuzer. Irgendwo glaube ich steht auch (da habe ich jetzt leider keinen explizten Beleg), daß die Aetron 3 Beiboote hatte - das wäre typisch für einen 500-Meter-Kreuzer. Von 12 Kreuzern (Stardust-Klasse) ist da nie die Rede. --Faktor CV 11:01, 26. Apr. 2010 (CEST)