EX-ST-34

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Die auch als TRIPODEN-Station bezeichnete Raumstation EX-ST-34 war eine Forschungsstation der Explorer-Flotte, später der LFT. Der Eigenname der Station war Hubble. (PR 1344 – Datenblatt)

Allgemeines

Die raumflugtaugliche Station war besonders geeignet für die Erforschung neuer Sonnensysteme und Planeten, die als Kolonien vorgesehen waren. (PR 1344 – Datenblatt)

Technische Daten

Technische Daten: EX-ST-34
Größe: Space-Jets: Durchmesser 30 m, Höhe 18 m (PR 1344 – Datenblatt)
Station (ohne Space-Jets und Antenne): Durchmesser 120 m, Höhe 95 m (PR 1344 – Datenblatt)
Bordrechner: Positronik (PR 1344 – Datenblatt)
Unterlichtantrieb: Space-Jets: 3×18 Impulstriebwerke; Station: 18 Impulstriebwerke (PR 1344 – Datenblatt)
Beschleunigung: Space-Jets einzeln: je 770 km/s2; Station: 310 km/s2 (PR 1344 – Datenblatt)
Überlichtantrieb: Waringer-Konverter der Space-Jets, zusätzlich 1 Waringer-Konverter im Stationsteil (PR 1344 – Datenblatt)
Reichweite: Space-Jets einzeln: je 340.000 Lichtjahre; gesamte Station: ≈65.000 Lichtjahre (PR 1344 – Datenblatt)
Offensivbewaffnung: Space-Jets: 3×6 Impulskanonen, 3×6 Desintegratoren, 3×3 Transformkanonen, 3×3 Paralysatoren (PR 1344 – Datenblatt)
Defensivbewaffnung: Space-Jets: Paratronschirme, Prallschirme; Station: HÜ-Schirm (PR 1344 – Datenblatt)
Besonderheiten: raumflugtauglich durch Zusammenschaltung der Triebwerke im Stationsteil mit denen der Space-Jets; Space-Jets können abgekoppelt werden und einzeln operieren (PR 1344 – Datenblatt)
Besatzung: 5–210 Personen (PR 1344 – Datenblatt)
Abbildung
Datenblatt: »Terranische Raumschiffe – Die SPACE-JET-Story – Folge 7« (PR 1344 – Report) von Christoph Anczykowski

Geschichte

Zwischen 3447 und 3450 wurden auf der Hubble die Feinarbeiten und Abschlusstests für die neu entwickelten SPARTAC-Teleskope vorgenommen. (PR 1344 – Datenblatt)

Quelle

PR 1344 – Datenblatt