Enorketron

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Planeten. Für das Raumschiff, siehe: ENORKETRON (Raumschiff).

Enorketron ist der vierte von zwölf Planeten und die Hauptwelt im System Trantagossa, 25.984,6 Lichtjahre vom Zentrum der Milchstraße entfernt. (Spartac 2.1)

Astrophysikalische Daten: Enorketron
Sonnensystem: Trantagossa
Galaxie: Milchstraße
Entfernung zum Solsystem: 31.317,4 Lichtjahre (Spartac 2.1)
Entfernung nach Arkon: 21.228,4 Lichtjahre (Spartac 2.1)
Entfernung nach Gatas: 54.085,6 Lichtjahre (Spartac 2.1)

Übersicht

Die Oberfläche dieser Welt wurde vollständig verbaut. Raumhäfen, Schiffswerften, Reparaturwerkstätten, Verbindungsstraßen, Tunneleingänge, Hangars und Lagerhallen reihten sich nahtlos aneinander. Lediglich einige wenige Wohngebiete für hohe Offiziere lockerten die technifizierte Landschaft etwas auf. Die Anlagen reichten bis weit in die Planetenkruste hinein. Auch unter dem Boden der flachen Meere setzten sich Hallen und Transportanlagen fort.

Die Luft war erfüllt vom Dröhnen der pausenlos startenden und landenden Raumschiffe jeder Größe.

Der Flottenstützpunkt wurde hauptsächlich von einer gigantischen Positronik gesteuert.

Geschichte

Im Jahre 10.498 da Ark gelangte Kristallprinz Atlan nach seiner Befreiung aus der Gefangenschaft der Maahks in der Identität des Vregh Brathon nach Enorketron. Mit Unterstützung der Ärztin Dareena gelang es ihm, aus der Station für psychisch Kranke zu entkommen. Auch bei der Arkonidin Gajana fand er Unterstützung.

Beim plötzlichen Überfall einer 17.000 Einheiten starken Flotte der Maahks drangen die Großkampfschiffe auch bis Enorketron vor. Atomare Bomben wurden abgeworfen, die schwere Schäden an den technischen Einrichtungen und große Verluste an Schiffen und Bevölkerung verursachten. Nach dem Angriff war Enorketron auf Jahre hinaus nicht mehr das, was der Planet einmal war.

Quellen