Fenomera Falkass

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit der Person. Für das Raumschiff, siehe: FENOMERA FALKASS (Raumschiff).

Fenomera Falkass war eine USO-Spezialistin.

Erscheinungsbild

Die im Jahre 2842 32 Jahre alte Frau hatte rotblondes Haar, das ihr bis über die Schultern herabfiel. Im ausdrucksstarken Gesicht waren die schmale Nase, die vollen Lippen und die blauen Augen auffallend.

Paragabe

Sie war eine schwache Telepathin, die meist nur Gefühle ihrer Mitmenschen empfangen konnte. Von ihren Freunden wurde sie kurz »Fen« genannt.

Geschichte

Ende Dezember 2842 wurde sie für die Aufgabe auserkoren, nach Condagia zu fliegen, um Lelle Salgouz für die USO anzuwerben.

Mit einer Raumlinse landete sie unbemerkt auf dem Planeten. Sie entledigte sich ihres Kampfanzugs und diverser Ausrüstungsgegenstände, die sie vergrub. Dann machte sie sich auf die Suche nach Lelle Salgouz. Als sie dessen Hütte fand, versuchte sie den Mann davon zu überzeugen, für die USO tätig zu werden. Doch Salgouz, der sich für die Interessen der USO und auch für seine Mitmenschen wenig bis gar nicht interessierte, lehnte ab. Trotz einiger Trinkgelage mit Salgouz fruchtete Fenomeras Überzeugungsarbeit nicht.

So kam sie auf die Idee, die auf Condagia ansässigen terranischen Eremiten und auch die beiden Frauen Kervania Reallah und Meinja Idrak mit einem an sich harmlosen Virus zu infizieren, um Salgouz zu zwingen, endlich tätig zu werden. Doch der Mutant machte ihr einen Strich durch die Rechnung. Statt ihrer Bitte Folge zu leisten und den Eremiten zu helfen, infizierte Salgouz Fen mit dem Virus. Erst als die Springer begannen, die Eremiten zu jagen und zu töten, ließ sich Lelle Salgouz überreden, einzugreifen. Die von der Krankheit geheilte Fenomera Falkass schickte aus ihrer Raumlinse einen Notruf an die USO. Dann machte sie sich mit Salgouz in einem gekaperten Gleiter auf den Weg zur Springersiedlung, aus der zahlreiche schwere Kampfgleiter ausflogen, um den entscheidenden Schlag gegen die Eremiten zu führen. Salgouz demonstrierte an den Fahrzeugen seine Kräfte und die Springer waren gezwungen, klein beizugeben.

Als Lordadmiral Atlan zwei Tage später auf Condagia landete, erstattete ihm Fenomera Falkass Bericht. Lelle Salgouz ließ sich überreden, mit Atlan abzufliegen, um Bilfnei Gloddus, den Negativ-Kontakt, zu stoppen.

Quelle

Atlan 127