Fest der Urquelle

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
PR0834.jpg
Eine der beim Fest getragenen Masken
Heft: PR 834
© Pabel-Moewig Verlag KG

Das Fest der Urquelle ist das größte Fest der Laren mit einem religiösen Hintergrund. Es wird alle 11 Jahre (5 Larenjahre) zelebriert.

Allgemeines

Das Fest der Urquelle ist eine Tradition, um den Glauben der Laren, dass alles Leben aus einer Urquelle entstammt und am Ende in diese wieder zurückkehren würde, zu bewahren. Es zeigt, dass die Laren – mehr oder weniger – an eine Form von Wiedergeburt glauben. (PR 834)

Im 36. Jahrhundert wird das Fest von den meisten Laren jedoch mehr als ein Ereignis betrachtet, bei dem sie sich austoben und ihren Urtrieben freien Lauf lassen können. In diesem Zusammenhang erfolgt ein exzessiver Konsum des Rauschmittels Staac-Crool. Begleitet werden die Feierlichkeiten von Feuerwerk, der Bemalung von Häusern, Musik sowie Umzügen auf den Straßen in bunten Kostümen und Masken. (PR 834)

Der Höhepunkt des Festes ist die Opferung eines Auserwählten. Dieser Auserwählte sieht seinen Opfergang als eine besondere Ehre und als Höhepunkt seines Lebens an. Der auserwählte Lare wird für diesen feierlichen Akt mit einem Lichtergewand bekleidet. Der Prozess der Opferung wird mittels Energieprojektoren durchgeführt. (PR 834)

Quelle

PR 834