Gil-Gor

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Gil-Gor war im Jahre 447 NGZ einer der führenden Köpfe der Shuo-Gon-Wen. (PR 1374, S. 11, S. 19)

Erscheinungsbild

Die rostrote, dichte Körperbehaarung des hochgewachsenen Kartanin war von silbernen Streifen durchzogen. (PR 1374, S. 15)

Bei seiner Begegnung mit Perry Rhodan Mitte 447 NGZ trug er eine sehr schlichte Uniform. (PR 1373, S. 60, PR 1374, S. 15)

Er bevorzugte generell zweckmäßige, schlichte Kleidung. (Perry Rhodan-Lexikon III, Band 2, S. 69-70)

Charakterisierung

Gil-Gor machte einen überlegenen und selbstbewussten Eindruck. Manchmal wirkte er jedoch überheblich. Es hasste das Hexameron und verehrte kritiklos die Zentrale Wissensautorität.

Geschichte

Vor seiner Zeit als Gon-Wen erwarb sich Gil-Gor durch Arbeiten über das Hexameron einen hervorragenden Ruf als Fremdpsychologe. (PR 1374, S. 19)

Ebenfalls noch vor seiner Ernennung zum Gon-Wen lernte er Mi-Auwa kennen und verliebte sich in sie. Trotz Mi-Auwas gesellschaftskritischer Haltung, die oft zum Streit zwischen ihr und Gil-Gor führte, wurden die beiden ein Paar und blieben es bis zu Mi-Auwas tragischem Tod am 13. Juli 447 NGZ. (PR 1374, S. 45, S. 61-62)

Als Perry Rhodan im Jahre 447 NGZ nach Tarkan verschlagen wurde, freundete er sich mit Gil-Gor an.

Quellen