Gisfe

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Der Arkonide Gisfe war Mitglied der so genannten Thekus-Gruppe.

Geschichte

Im Jahre 2105 hielt sich Gisfe in einem Stützpunkt in der Stadt Gilkar auf dem Planeten Trump auf. Die Thekus-Gruppe plante von hier aus ein Attentat auf Atlan. Eine Mini-Atombombe wurde in den Kristallpalast auf Arkon I eingeschmuggelt. Der Sprengsatz wurde allerdings rechtzeitig entdeckt und detonierte gefahrlos in der oberen Atmosphäre.

Später wurde Joe Luklein, Inhaber einer Transportgesellschaft auf Trump und Agent der Solaren Abwehr, auf die Widerstandszelle angesetzt. Er sollte ein Treffen der Verschwörer in Gilkar infiltrieren und Hóga, ein hochrangiges Mitglied, in Gewahrsam nehmen. Luklein konnte in das Gebäude eindringen, wurde aber entdeckt. Im Eifer des Gefechts erschoss ein Kampfroboter Gisfe, der einen Thermalsprengsatz mit sich führte. Die Explosion zerstörte den kompletten Bungalow. Luklein und die Verschwörer starben auf der Stelle.

Quelle

PR 123