Harkh Tonos

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Harkh Tonos war ein Báalol-Priester auf dem Planeten Galaner. (PR 416, S. 21)

Erscheinungsbild

Harkh Tonos war 3433 ein noch junger Anti. (PR 416, S. 22)

Charakterisierung

Angesichts der Ereignisse auf dem Planeten Galaner legte er sein Amt als Priester nieder – wenn auch nur vor sich selbst. (PR 416, S. 28, 29)

Tief in seinem Herzen achtete er Perry Rhodan sehr, trotzdem war er verwundert, dass er in seiner Notlage daran dachte, von ihm Hilfe zu erbitten – Tonos' Volk hatte Perry Rhodan und die Terraner schon immer bekämpft. (PR 416, S. 29)

Geschichte

Anfang Januar 3433 wurde Tonos in seiner Zelle durch einen Alarm aufgeschreckt, ausgelöst durch das Erscheinen Ribald Corellos auf Galaner. Er machte sich sofort auf den Weg zu seiner Aktionsgruppe, die ihren Einsatz am anderen Ende der Stadt Garsinath hatte. Tonos war ein bisschen verwirrt, weil er keinen Kontakt zu seiner Gruppe aufnehmen konnte und nahm eine falsche Abzweigung. Als er das merkte, fand er sich schon nicht mehr zurecht und wurde durch die Sprengung einer der Pyramiden überrascht. Als er wieder bei Sinnen war, sah er Licht und hörte Stimmen von vier Exekutiv-Agenten, die ein Kleinraumschiff zum Start vorbereiteten. Von seinem Versteck aus sah er aber auch Ribald Corello in seinem Schrein vorbeischweben, der die vier Agenten liquidierte, bevor noch einer reagieren konnte. Der Hohepriester Balto Linsner-Kiess schien seinen Kampf gegen den Supermutanten verloren zu haben. Kurzentschlossen enterte Tonos das Raumschiff und verließ damit den Planeten. (PR 416, S. 21–25)

Unterwegs legte er seine Kette mit dem Medaillon ab und somit auch sein Priesteramt. Er aktivierte die Hyperfunkanlage, schilderte die Vorgänge auf Galaner und bat Atlan oder Perry Rhodan um Hilfe. (PR 416, S. 28–30)

Einige Stunden später erschien ein terranischer Leichter Kreuzer, dessen Kommandant Major Perricone Heublein bei der ersten Kontaktaufnahme anbot, das Kleinraumschiff an Bord zu nehmen. Nachdem die Verbindung wieder unterbrochen wurde, fiel der Kopf von Harkh Tonos zur Seite. Er starb durch einen Mikrosprengkörper, der ihm bei seiner Flucht von Ribald Corello paramechanisch eingepflanzt worden war. Durch einen hypnosuggestiven Block wurde die Sprengkapsel beim Kontakt mit den Terranern ausgelöst. (PR 416, S. 37–39)

Anmerkung: Harkh Tonos Flucht von Galaner und der Hilferuf an die Terraner wurde ihm von Ribald Corello genauso eingepflanzt, wie der Mikrosprengkörper, um Atlan und/oder Perry Rhodan in eine Falle zu locken.

Quelle

PR 416