James Gurney

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Der Amerikaner James "Jim" Gurney (* 14. Juni 1958 in  Wikipedia-logo.pngGlendale, Kalifornien,  Wikipedia-logo.pngUSA) verbrachte seine Kindheit in  Wikipedia-logo.pngPalo Alto im  Wikipedia-logo.pngSilicon Valley. Er studierte zunächst Archäologie, dann Malerei am Art Center College of Design in  Wikipedia-logo.pngPasadena, Kalifornien.


© James Gurney

1981 begann er seine Laufbahn mit Coverillustrationen für Science Fiction- und Fantasy-Bücher. Für den Zeichentrickfilm »Fire and Ice« von  Wikipedia-logo.pngRalph Bakshi arbeitete er zusammen mit  Wikipedia-logo.pngFrank Frazetta. Insgesamt 17 US-Briefmarken tragen Motive von ihm. 1992 wurde James Gurney auch als Autor bekannt, als er seine inzwischen mehrfach preisgekrönte Fantasystory  Wikipedia-logo.png»Dinotopia« veröffentlichte. Sämtliche Illustrationen, landschaftliche und naturhistorische Abbildungen, stammen ebenfalls von ihm. Seitdem wächst das Dinotopia-Projekt auch durch andere Autoren immer weiter und die Serie wurde auch vefilmt.

Seit 1984 lebt der Künstler in  Wikipedia-logo.pngHudson Valley,  Wikipedia-logo.pngNew York, USA.

Zur Entlastung des Arbeitspensums von Johnny Bruck wurden 1986 einige Titelbilder der Atlan-Heftserie mit Grafiken aus Agenturmaterial gestaltet. Darunter war auch eine Arbeit von James Gurney.

Titelbild

Atlan-Heftserie

Veröffentlichungen

  • The Artist's Guide to Sketching. New York: Watson-Guptill, 1982
  • Dinotopia. A Land Apart from Time. Atlanta: Turner, 1992 (Dinotopia. Das Land jenseits der Zeit. München: Heyne, 1993)
  • Dinotopia: The World Beneath. Atlanta: Turner, 1995
  • The World of Dinosaurs. Shelton: Greenwich Workshop, 1998
  • Dinotopia. First Flight. New York: Harper Collins, 1999
  • Dinotopia. Journey to Chandara. Kansas City: Andrews McMeel, 2007

Weblinks

Quellen