Konserv-Psioniker

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Die Konserv-Psioniker waren eine Gruppe von Krelquotten auf dem Planeten Cirgro.

Zielsetzung

Die Krelquotten lehnten den Herrschaftsanspruch Dschadda-Mois ab. Sie waren auch mit der von der Herrscherin eingeleiteten Entwicklung auf Cirgro nicht einverstanden. Die Konserv-Psioniker favorisierten Hiros, den sie mit »Chadd« titulierten und den sie als Herrscher über die Krelquotten ansahen. (Atlan 783)

Charaktereigenschaften der Mitglieder

Jedes einzelne Mitglied der Gruppe war ein ausgezeichneter Könner auf seinem Spezialgebiet. (Atlan 783)

Den Konserv-Psionikern war gemeinsam, dass sie sich von der Gesellschaft nicht verstanden und gewissermaßen ausgestoßen fühlten, trotz ihrer ausgezeichneten Psi-Fähigkeiten. Allerdings bescherte ihnen ihr Mangel an Selbstkritik das Scheitern des Versuchs, herauszufinden, was dafür verantwortlich war. Sie beschränkten sich darauf, der Gesellschaft die Schuld für das eigene Versagen zu geben, anstatt die eigenen Fehler und Schwächen zu erkennen und sie eventuell zu korrigieren. Diese Charaktereigenschaft nutzte Hiros für die Erreichung der eigenen Ziele geschickt aus. (Atlan 783)

Bekannte Mitglieder

Geschichte

Im Juni 3820 machten sich die Konserv-Psioniker auf den Weg in die Ugrat-Berge, wo einer uralten Datenspule zufolge ein geheimer Raumschiffshangar verborgen sein sollte. Tatsächlich gelang es ihnen, den Eingang zu finden. In dem Hangar wurden zwei einsatzfähige Raumschiffe entdeckt und bemannt. Die beiden Schiffe starteten. (Atlan 783)

Auf Gezzel-7 kam es zur direkten Konfrontation mit Dschadda-Moi. Hiros und seine Konserv-Psioniker versuchten, die Krelquotten derart zu beeinflussen, dass diese eine Schleuse der ZUKUNFTSBOTE öffneten. Tatsächlich öffnete sich eine Luke und einer der Krelquotten der Besatzung wollte das Raumschiff verlassen. Ganze Schwärme von Insekten und Kleintieren drangen in die Schleuse ein. Grauen und Entsetzen befiel die Krelquotten an Bord der ZUKUNFTSBOTE. Die zweite Welle drang in das Schiff ein. Diesmal waren es handspannenlange Tiere mit kleinen Greifern und einem Giftstachel, dessen Gift einen starken Juckreiz auslöste. Die Krelquotten verließen die ZUKUNFTSBOTE, wurden entwaffnet und psionisch behandelt. Die Insekten wurden zurückgerufen. Dschadda-Moi versuchte einen geistigen Angriff auf Hiros, der aber fehlschlug. Die Chadda wurde gefangen genommen. Hiros zielte mit seiner Waffe auf Dschadda-Moi. Ein weißhaariger Fremder tauchte hinter ihm auf. Hiros fuhr herum. Nun deutete seine Waffe auf den Fremden. Atlan tötete mit einem Schuss den Führer der Konserv-Psioniker. Die Revolution war damit zu Ende. (Atlan 783)

Quelle

Atlan 783