Lasso Hevarder

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
PR1023Illu 1.jpg
Lasso Hevarder - die Bordkatze
will doch nur spielen...
Heft: PR 1023 – Innenillustration 1
© Perry Rhodan KG, Rastatt

Der Siganese Lasso Hevarder war der Koco-Interpreter an Bord des TSUNAMI-Raumschiffes TS-36. Er war ausgebildeter Kybernetiker und Robotpsychologe.

Erscheinungsbild

Er hatte eine Körpergröße von 11,6 Zentimetern.

Charakterisierung

Hevarder war frech und respektlos. Er gefiel sich in der Rolle, die Koco-Interpretationen eigenwillig auszulegen und dabei eine sphinxhafte Attitüde anzunehmen.

Geschichte

Lasso Hevarder wurde im Jahre 300 NGZ geboren. Er spielte eine Rolle, als Perry Rhodan im Arx-System im Jahre 424 NGZ auf die Seolis traf.

Den Vorausberechnungen Lasso Hevarders mit dem Kontracomputer war es zu verdanken, dass die Mission Zeitbrücke nicht in einem verlustreichen Debakel endete. Die von zehn TSUNAMIS gebildete Zeitbrücke wurde instabil und wäre zusammengebrochen. Da Lasso Hevarder schon entsprechende Pläne vorbereitet hatte, konnte die synchrone Rückkehr aller TSUNAMIS eingeleitet werden. (PR 1031)

Quellen