Leukämie

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Leukämie ist eine schwere Erkrankung des Blutes.

Krankheitsverlauf

Bei Leukämie kommt es zu einer starken Vermehrung der weißen Blutkörperchen und zu einem Mangel an roten Blutkörperchen, die für die Verteilung des Sauerstoffs im Körper notwendig sind. Von der Krankheit betroffene Lebewesen leiden zuerst unter Ermüdungserscheinungen und werden mit Fortschreiten der Krankheit, die zum Tod führt, schnell schwächer. (PR 2 E, Kap. 1) Der Nachweis der Erkrankung erfolgt durch eine Analyse des Blutbildes. (PR 1 E, Kap. 9)

Es gibt verschiedene Formen der Leukämie. Bei der Form, die Betroffene der Nonus-Pest entwickeln, dürfte das von Frank M. Haggard entwickelte Anti-Leukämie-Serum wirkungslos sein. (PR 44 E, Kap. 4)

Bekannte Leukämiepatienten

Geschichte

Auf Terra hatte Frank M. Haggard bereits vor zwei Jahren ein Anti-Leukämie-Serum erforscht, als Perry Rhodan im Jahr 1961 auf Luna dem an Leukämie erkrankten Arkoniden Crest da Zoltral begegnete. Wegen der engen biologischen Verwandtschaft zwischen Terranern und Arkoniden sprach Crest auf das Serum an. Es kam zwar zu Nebenwirkungen, aber der Arkonide konnte geheilt werden. (PR 3 E, Kap. 1, 4) Crest vermutete, dass die Krankheit eine Begleiterscheinung der Degeneration des arkonidischen Volkes war. (PR 2 E, Kap. 6)

Weblink

Wikipedia: Leukämie

Quellen

PR 1, PR 2, PR 18, PR 44