Marlis Gentner

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Die Venusierin Marlis Gentner war eine Studentin der Kosmobiologie. Gunter Vießpahn war ihr Halbbruder.

Erscheinungsbild

Die Mitte 2040 noch junge Frau war hochgewachsen und dunkelhaarig. Sie hatte dunkle Augen und einen nach Atlans Ansicht »herben« Mund. (PR 54 E)

Charakterisierung

Sie war stolz auf ihren Vater, der zu den ersten Generationen der Venuskolonisten gehört hatte. Sie war der Meinung, die Kolonie auf der Venus werde vom Solaren Imperium vernachlässigt. (PR 54 E)

Geschichte

Marlis Gentners Eltern kamen einige Jahre vor 2040 im Dschungel der Venus ums Leben. Sie wuchs bei einer Tante auf, die einen Waffenladen in Port Venus betrieb. (PR 54 E)

Gentner studierte Kosmobiologie in Terrania. Dort lernte sie am 15. Mai 2040 den Arkoniden Atlan kennen, der sich im Gewahrsam der Solaren Abwehr befand und sich unter Bewachung mit Studentengruppen treffen durfte, um sein Wissen mit ihnen zu teilen. Gentner begegnete Atlan in der folgenden Zeit häufiger und verliebte sich in ihn. Sie hielt seine Gefangenschaft für unwürdig und wollte ihm helfen. (PR 54 E)

Atlan mochte Gentner, hielt eine feste Beziehung mit ihr aber für völlig undenkbar, was er ihr allerdings verheimlichte. Er brachte sie dazu, einen handlichen Lichtbrechungsprojektor und einen Mikro-Psychostrahler aus einem Versteck zu holen, in dem er seine Ausrüstung vor der Gefangennahme deponiert hatte. Sie übergab ihm die Gegenstände am 16. Juni nach einer Vorlesung. Sie erklärte, sie würde ihr Studium abbrechen und vermittelte Atlan den Kontakt zu ihrem auf der Venus lebenden Halbbruder Gunter Vießpahn. Atlan sollte sich mit ihr in Port Venus treffen. Sie erwartete ihn in der Wohnung ihrer Tante. Dort besuchte Atlan seine Helferin Mitte Juli nach der Flucht von Terra, verließ sie aber sofort wieder. (PR 54 E)

Letztlich wurde Atlan erneut festgenommen. Gentner suchte die Kommandantur auf und bat um Gnade für ihn. (PR 54 E)

Quelle

PR 54