Torgashuuns

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Missionare)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Als Torgashuun I bis XXVIII wurden die bio-kybernetischen »Missionare« Großschales bezeichnet.

Erscheinungsbild

Großschale wurde von einer Biomasse mit kybernetischen Einsätzen gelenkt, die bis zu 28 so genannte Missionare oder Schalen absondern konnte. Die Biomasse ruhte in einem Tank, wenn sie nicht für andere Aufgaben benötigt wurde. Während des Fluges der Großschale stellten die Missionare eine amorphe graue Masse mit schwarzen Streifen in einem Tank dar. Die Masse glich feuchtem, glänzendem Leder.

Die Torgashuuns bestanden aus zwei Komponenten. Die biologisch lebenden Organics konnten zwar unabhängig von den mit ihnen verbundenen kybernetischen Steuereinheiten (den Kybernetics) denken, sie konnten jedoch nicht ohne kybernetische Steuerung agieren. Im Bedarfsfall wurden die Organics mit ihren kybernetischen »Zwangspartnern« aufgerüstet. Da beide Einheiten unabhängig voneinander denken konnten, kam es manchmal zu intellektuellen Konflikten.

Jeder Torgashuun war ein Einzelwesen, alle waren jedoch mental miteinander verbunden. Sie sahen aus wie eine amorphe Masse aus grauem, schwarz gestreiftem Leder. Diese Masse konnte Pseudopodien ausbilden und eine annähernd humanoide Gestalt annehmen. In dieser Erscheinungsform hatten die Torgashuuns zwei gelenklose Beine, einen kugelförmigen Körper und vier lange Tentakelarme. Der halbkugelförmige Kopf saß halslos auf dem Körper.

Die Torgashuuns verwendeten lange, stabförmige Energiewaffen. Bevor die Missionare in einen Einsatz geschickt wurden, konnten sie sich mit dem zentralen Rechnernetzwerk verbinden und Informationen abrufen. Gleichzeitig wurden sie auf diese Weise mit Nährstoffen und mit Drogen gestärkt, die ihre Reflexe schärften. Sie kämpften zwar bis zum letzten Mann, wenn sie jedoch in die Enge getrieben wurden, schienen sie eine Art Selbstmord zu begehen. Die Kybernetics zerstörten sich dann selbst, so dass der Organic hilflos wurde und leicht vernichtet werden konnte.

Geschichte

Großschale war ein Schiff von Ergoman, welches unterwegs war, um mit seinen Missionaren eine abtrünnige Kolonie zu bekehren.

Großschale geriet wie die SOL in den Zugstrahl des Mausefalle-Systems und passierte den Hantelraumer am 11. April 3791 in kurzer Entfernung. Sowohl der Bordrechner Großschales als auch die SOLAG beschlossen, das jeweils andere Schiff als »Bremse« oder »Anker« zu benutzen, um dem Zugstrahl zu entgehen.

Beide Schiffe erzeugten Zugfelder, wodurch vor allem die SOL einer starken Belastung ausgesetzt wurde. Die Missionare übertrugen dem Bordrechner die volle Entscheidungsgewalt über Großschale, um ein Andockmanöver und einen Bremsversuch an der SOL durchzuführen. Jeweils sieben Missionare verließen auf einem großen Antigravgerät die Großschale und flogen zur SOL. Auf ihrem Weg trafen sie auf eine Korvette, die das Feuer auf die Angreifer eröffnete. Die Torgashuuns feuerten zurück. Sie schnitten große Löcher in die Außenhülle der SOL und drangen in das Innere des Hantelraumers vor, wo sich ihnen Kampfroboter, Haematen und Vystiden entgegenwarfen. Es gelang den Solanern, die Missionare auszuschalten. Auch Atlan beteiligte sich auf Seiten der Solaner an den Kämpfen und tötete Torgashuun I, den letzten Missionar, mit einer von einem anderen Missionar erbeuteten Stabwaffe.

Quelle

Atlan 507