Monerspoint

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Planet Monerspoint liegt im Plejadenhaufen M 45. Die Bewohner nennen sich selbst Sukraner.

Astrophysikalische Daten: Monerspoint
Sonnensystem: Sukran
Galaxie: Milchstraße
Entfernung zum Solsystem: ≈400 Lichtjahre (   ... todo: Quelle? ...)
(≈497,3 Lichtjahre lt. Spartac 2.1)[1]
Atmosphäre: erdähnlich, atembar
Bekannte Völker
Sukraner

Geschichte

Monerspoint war eine ehemalige arkonidische Kolonie. Im Jahre 2436 lag die Eingliederung in das Solare Imperium noch keine 100 Jahre zurück, weshalb sich die Kolonie nicht für unabhängig erklären konnte.

Im Zuge der Auseinandersetzung mit den Zweitkonditionierten aus M 87 verbündete sich der Kommandant des terranischen Leichten Kreuzers MABALASA, Major Rugilat Pichens, mit dem akonischen Energiekommando gegen das Solsystem. Die Akonen wiederum hatten zu diesem Zeitpunkt bereits einen Schutzvertrag mit den Zweitkonditionierten ausgehandelt, der die Schonung des Blauen Systems als Gegenleistung für die Zerstörung des Solsystems vorsah. Das Energiekommando machte sich die Freiheitsbestrebungen der Sukraner zunutze, die sich ihrerseits durch den Fall des Solsystems eine Chance auf Unabhängigkeit versprachen. Ein bereits vorbereitetes Attentat auf das solare Zentralgestirn konnte erfolgreich durch den Mutanten Gucky verhindert werden. (PR 371)

Im Jahre 1469 NGZ war Monerspoint Mitglied im Plejaden-Bund und damit Vollmitglied der LFT. (PR 2625)

Fußnote

  1. In Spartac 2.1 gibt es keine Daten zum System, nur zum Plejadenhaufen. Abweichend vom Taschenheft wird dessen Entfernung von Sol mit 497,3 Lichtjahren und dessen Durchmesser mit 40 Lichtjahren angegeben. Andere Sonnensysteme in den Plejaden sind im Perryversum ebenfalls ungefähr in dieser Entfernung von Sol angesiedelt, beispielsweise Antrus mit 492 Lichtjahren. (PR 2696 – Report)

Quellen

PR 371, PR 2625