Nung-Ha-V'irn

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Nung-Ha-V'irn leitete im Jahre 448 NGZ die Kolonie der Kartanin auf Hubei. (PR 1357, S. 16-18)

Erscheinungsbild

Für eine Kartanin war sie ungewöhnlich untersetzt und breit gebaut. Im Jahre 448 NGZ war sie bereits etwas in die Jahre gekommen und ein beachtlicher Bauch machte es ihr zusammen mit ihrer Statur schwer, passende Uniformen zu finden. (PR 1357, S. 18)

Charakterisierung

Sie war sehr intelligent und zeichnete sich durch tatkräftiges Handeln aus. Besonderes Talent besaß sie für Organisationsaufgaben. (PR 1357, S. 18-19)

Sie besaß eine offene Geisteshaltung, die es ihr erlaubte, sich von den in der Gesellschaft der Ardustaar-Kartanin üblichen Vorurteilen gegenüber Männern zu lösen. (PR 1357, S. 19)

Ein Tick von ihr war es, peinlichst darauf zu achten, nicht schmutzig zu werden oder ihre Kleidung zu beschädigen. Das führte dazu, dass sie sich kaum bewegte. Wenn sie ging, waren ihre Hände ständig damit beschäftigt, eingebildete Staubkörnchen zu entfernen oder abzuwehren. Eirene vermutete, dass dies daran liege, dass Nung-Ha-V'irn mit ihrer Statur Schwierigkeiten hatte, passende Kleidung zu finden. (PR 1357, S. 18)

Geschichte

Anmerkung: Über die frühen Jahre im Leben Nung-Ha-V'irns liegen kaum Daten vor. Da sie die Katastrophe vom 31. Januar 447 NGZ unbeschadet überstanden hatte, steht aber zu vermuten, dass sie über keine oder keine nennenswerten Fähigkeiten als Esper verfügte. Damit waren ihr als Ardustaar-Kartanin wohl trotz ihrer Fähigkeiten höhere Führungspositionen verwehrt.

Am 31. Januar 447 NGZ deflagrierten sämtliche Paratau-Vorräte im Tarkanium. Ein großer Teil der hier lebenden Esper wurde dadurch getötet oder verfiel der Psiphrenie. Damit verloren die Kartanin im Bereich des Tarkaniums alle ihre Führungskräfte. (PR 1357, S. 16)

Nung-Ha-V'irn übernahm nach der Katastrophe die Leitung der Kolonie der Kartanin auf dem im Tarkanium gelegenen Planeten Hubei. Sie bewies großes Geschick bei der Koordination der Hilfsmaßnahmen. Sie bat auch Bao at Tarkan um Hilfe, der sich mit der NARGA PUUR im Bereich des Tarkaniums befand. Der Kartanin erteilte ihr aber eine Absage. Danach war sie trotz der Notlage nicht mehr bereit, erneut mit Bao at Tarkan zu sprechen. (PR 1357, S. 16-19)

Auf das wiederholte Drängen Eirenes hin, erlaubte Nung-Ha-V'irn aber schließlich einer Gruppe von vier Galaktikern – neben Eirene Gucky, Ras Tschubai und Fellmer Lloyd – sich mit Bao at Tarkan auseinanderzusetzen. Nach einigen misslungenen Anläufen konnte so dringend notwendige Unterstützung für die notleidenden Kartanin organisiert werden. (PR 1357)

Quelle

PR 1357