Olga Ilmenova

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Olga Ilmenova war eine aus Russland stammende Terranerin.

Erscheinungsbild

Ilmenova war dünn und sehnig gebaut und wurde daher bisweilen für eine ehemalige Athletin gehalten. Ihre grauen Haare hatte sie zu einem Zopf geflochten. Sie sah älter aus, als sie tatsächlich war. (Galacto City 2)

Charakterisierung

Die Russin war durch ihre Erlebnissse während der politischen Säuberungen in den 1930ern und dem Zweiten Weltkrieg desillusioniert. (Galacto City 2)

Geschichte

Ilmenova wurde 1914 geboren, stammte aus Irkutsk in Sibirien und hatte als Trainerin mehrerer Olympiasiegerinnen gearbeitet. (Galacto City 2)

Im Jahre 1974 kam sie erstmals nach Galacto City und bezeichnete sich als Friedensforscherin. Sie hielt Perry Rhodan für einen modernen Wikipedia-logo.pngPotemkin, der die Menschen mit falschen Fassaden täuscht und ihnen den Wohltäter vorgaukelt. Daher wollte sie enttarnen, dass die Dritte Macht auf einer Lüge basierte, da sie den Angriff der Fantan und Individualverformer für einen Schachzug von Rhodan hielt, der sich somit die Macht sichern wollte. Im Club Picotement nahm sie Kontakt mit Witalij Nowikow auf um an außerirdische Artefakte zu gelangen. Er verriet ihr Koordinaten in der Gobi, an denen tatsächlich das abgestürzte Raumschiff eines Individualverformers gefunden wurde. Die Begegnung mit der Individualverformerin Eine-von-fünf belehrte Ilmenova eines Besseren, so dass sie überlegte in Galacto City zu bleiben. (Galacto City 2)

Quelle

Galacto City 2