Ovaron-Plombe

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Ovaron-Plomben waren ein Mittel, das im 36. Jahrhundert in Gruelfin angewandt wurde, um die Raumfahrt einzuschränken.

Verwendung

Der Aktionsradius von Raumschiffen wurde durch die Ovaron-Plombe auf ein Betriebsjahr begrenzt – nach spätestens einem Standardjahr mussten die Raumfahrer also auf einem schaltungsautorisierten Planeten landen und ihr Schiff neu verplomben lassen. Nach einem Jahr Betriebsdauer fielen die Triebwerke ansonsten aus; die Entfernung der Plomben führte zur Selbstzerstörung des Schiffes. Der Vorgang der Verplombung wurde von Wissenschaftlern durchgeführt, die im Auftrag des Ganjos handelten. Dieser Vorgang wurde streng überwacht, so dass kein Unbefugter die Plomben austauschen oder manipulieren konnte. (PR 722)

Geschichte

Die Ovaron-Plombe wurde von Ovaron eingeführt, der eine zu große Selbständigkeit der auf Raumschiffen eingesetzten Hilfsvölker verhindern wollte. Sein Nachfolger Skorvamon dehnte die Verplombung massiv aus, um die Raumfahrt völlig zu diskriminieren. Durch die starke Regulation wurde offenbar tatsächlich verhindert, dass Raumschiffe in kriegerischen Auseinandersetzungen oder für Expeditionen in andere Galaxien benutzt wurden. Lediglich einige Wesakenos widersetzten sich der Verplombung, die ihren Höhepunkt im Jahre 3580 erlebte. (PR 722)

Unter Skorvamons Nachfolger, Ganjo Tarjighon, wurden die Ovaron-Plomben vermutlich spätestens 39 NGZ abgeschafft, da die Wesakenos unter Führung des Gegen-Ganjos Keltraton einen Feldzug gegen das Ganjasische Reich begannen, der im Hundertjährigen Krieg endete. (PR 1277)

Quellen

PR 722, PR 1277