Höllentanz der Marionetten

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRTB47)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51

Überblick
Serie: Perry Rhodan-Planetenromane (Band 47)
PR-TB-047.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
PR-TB-H-083-84.jpg
© Zaubermond Verlag

Titel: Höllentanz der Marionetten
Untertitel: Raumflüge nach Zirkon, der Touristenwelt – das waren Reisen in ein Urlaubsparadies, das Menschen zu Sklaven machte.

(Zaubermond-Ausgabe) Es geschieht auf der Touristenwelt – Menschen werden zu Sklaven
Autor: Hans Kneifel
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Arndt Drechsler (Zaubermond-Ausgabe)
Erstmals erschienen: 1968
Handlungszeitraum: 24042405
Handlungsort: Zirkon
Bezug: PR 284
Zusätzliche Formate: Autoren­bibliothek 13
Zaubermond Planeten­roman 83/84 (Printausgabe und E-Book)

Handlung

Die Zeitung Zirkon Star auf dem Planeten Zirkon, einer der wesentlichen Urlaubswelten des Solaren Imperiums, leidet an erheblichen Auflagen­rückgängen. Daher schickt Homer G. Adams, Direktor der GCC, der die Zeitung gehört, Rogier Stahl-Keevan als neuen Chefredakteur nach Zirkon. Dieser richtet sich auf dem Planeten ein und stellt inkognito Kontakt zu Satya Padilash, der besten Reporterin des Star, her.

Stahl-Keevan erkennt, dass es auf Zirkon zu einigen seltsamen Vorfällen gekommen ist. Menschen verhielten sich sehr eigenartig, und es gab ungeklärte Morde. Er wird vor allem auf den Mord an Cygne Landsberckh, der Chefstewardess des Schiffes LE BEAU NAVIRE, aufmerksam, und beschließt, diese Vorfälle zum Inhalt einer neuen Artikelserie zu machen, mit der er die Zeitung retten will. Stahl-Keevan setzt den bisherigen Chefredakteur ab und kündigt diversen ungeeigneten Mitarbeitern.

Cooper Landsberckh, der Vater von Cygne, will Stahl-Keevan mit den Ergebnissen seiner privaten Nachforschungen versorgen, doch als Stahl-Keevan und Satya Padilash in dessen Wohnung ankommen, finden sie ihn ermordet vor. Stahl-Keevan hört jemanden eine seltsam falsche Tonleiter pfeifen. Glücklicherweise findet sich ein Duplikat einer Kassette, die Landsberckh aufgenommen hat. Diese enthält Hinweise auf ähnliche Mordfälle.

Die Nachforschungen beginnen. Stahl-Keevan verhandelt im Starmont Hotel, dem besten Haus am Platz, mit dessen Direktor Lee Finesilver um Annoncen. Dann lernt er auf einer Party den stadtbekannten Playboy Nguyen Sarillet kennen, der angeblich eine kurze Beziehung mit Cygne Landsberckh hatte. Stahl-Keevan ist misstrauisch, denn Sarillet entspricht nicht in allen Handlungen dem Klischee eines neureichen Jetsetters.

Am Abend versucht plötzlich eine Stewardess namens Sandia Maint, die Stahl-Keevan kennengelernt hatte, ihn mit einer Waffe zu töten. Er kann den Angriff abwehren, muss aber erkennen, dass die Unbekannten, die hinter den Verbrechen stecken, auf ihn aufmerksam geworden sein müssen und offenbar einen Weg gefunden haben, Menschen zu manipulieren. Er bringt ein Zuckerstück aus dem Starmont Hotel zur Analyse, und sein Verdacht wird bestätigt: Der Zucker enthält eine organische Substanz unbekannter Art, die sich mit menschlichen Gehirnen verbindet und diese aufnahmebereit für hypnotische Befehle macht. Anscheinend versuchen Unbekannte, sich menschliche Marionetten zu schaffen, und da Zirkon ein bei der Prominenz des Imperiums beliebter Ferienort ist, könnten sehr wichtige Personen bereits befallen sein.

Ein alter Ex-Reporter namens Chicopee Bruyn unterstützt Stahl-Keevan bei den weiteren Nachforschungen. Dann schlägt ein Unbekannter Stahl-Keevan erbarmungslos zusammen und bedroht ihn mit dem Tod. Stahl-Keevan lässt sich jedoch nicht einschüchtern. Er hat Sarillets rechte Hand, einen sehr kräftigen Mann namens Scavill Rooy, im Verdacht, der Täter gewesen zu sein.

Es gelingt, diesem gemeinsam mit Lee Finesilver eine Falle zu stellen, aber Rooy ist ein unerwartet starker Kämpfer, der selbst einen Treffer aus einem Schocker verkraftet. Nur in sehr hartem Kampf kann er besiegt werden, kommt jedoch dabei um. Stahl-Keevan alarmiert über Adams die Solare Abwehr über seine Entdeckungen und bittet um Entsendung eines Agenten. Er vermutet einen Anschlag auf die im April 2405 geplante Galaktische Gipfelkonferenz in Terrania City.

Stahl-Keevan bricht in Sarillets Apartment ein und entdeckt ein Geheimversteck mit Vorräten einer fremdartigen Substanz, dazu offenbar das gerade eingetroffene Gegenmittel. Außerdem finden sich Aufzeichnungen in einer fremden Sprache. Keevan kann nicht wissen, dass Sarillet ein Agent der Tefroder ist, der im Auftrag der Meister der Insel arbeitet. Die Morde wurden begangen, um Spuren zu verwischen, nämlich immer dann, wenn sich Befallene in der Öffentlichkeit auffällig verhalten hatten.

Sarillet kann fliehen und den Raumhafen erreichen, doch wird er dort gestellt. Es kommt zum Kampf, bei dem Sarillet von einer Landestütze des Raumschiffes, mit dem der Agent der SolAb eintrifft, zerquetscht wird.

Die vorgefundenen Unterlagen und das Gegenmittel ermöglichen es der Solaren Abwehr, die geplanten Anschläge auf der Erde zu verhindern. Zahlreiche tefrodische Agenten können festgenommen werden, aber es gibt auch einige Opfer.

Stahl-Keevan und Satya Padilash kommen zusammen. Sie wollen den Zirkon Star gemeinsam zur führenden Zeitung des Imperiums machen.

Personenregister

Homer G. Adams Direktor der GCC
Rogier Stahl-Keevan Der neue Chefredakteur des Zirkon Star
Satya Padilash Eine Reporterin
Cygne Landsberckh Chefstewardess der LE BEAU NAVIRE
Cooper Landsberckh Ihr Vater
Lee Finesilver Direktor des Starmont Hotel
Nguyen Sarillet Ein tefrodischer Agent
Sandia Maint Stewardess
Chicopee Bruyn Ex-Reporter
Scavill Rooy Rechte Hand von Nguyen Sarillet