Rima Kim

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Rima Kim, auch Rina Kim, war ein Polizeioffizier des Südreiches Artrot auf dem Planeten Trap. (PR 172)

Erscheinungsbild

Er war ein in dreißigjährigem Dienst der Polizei gealterter Akone zwischen 50 und 60 Jahren. (PR 172, S. 26)

Charakterisierung

Kim war so konditioniert, dass außer seinem Land Artrot und dessen Führer Pelkam nichts mehr für ihn existierte. Mit der Zeit musste er aber lernen, dass es mehr als das gab, und dass sogar Lebewesen von anderen Sternen kommen konnten. (PR 172)

Von seinen Untergebenen wurde Rima Kim »Meister« genannt. (PR 172, S. 32)

Geschichte

Im Jahre 2297 wurde Rima Kim zum Polizeioffizier ernannt. (PR 172)

Mitte des Jahres 2327 bekam Kim den Auftrag, ein notgelandetes Raumschiff abzusichern. Im Glauben, Agenten des »Nordbundes« vor sich zu haben, nahm er Griffin Tuchmann, Ter Phillips und Frankie Pell fest und brachte sie in ein unterirdisches Gefängnis nahe der Hauptstadt. Schon in der ersten Nacht wurden die Gefangenen befreit - die Vermutung lag nahe, dass Agenten des Nordbundes die Befreiung vorgenommen hatten. (PR 172)

Rima Kim wusste um ein geheimes Versteck des Nordbundes und ließ es überwachen. Er hatte Glück und die Geflohenen erschienen. Doch bei der Verhaftung der Spione wurde Kim von ihnen überraschend überwältigt. Auf der folgenden Flucht, mit Kim als Geisel, konnten die Spione sich aller Übergriffe durch die Polizei erwehren. Die Pistolen der Spione, deren Energiestrahlen alles Material verflüssigen konnten, waren allen anderen überlegen. Rima Kim kamen die ersten Zweifel an der Herkunft der festgenommenen Agenten. (PR 172)

Gianal Tea, die die Festgenommenen befreit hatte, informierte die drei Terraner über die als heilig angesehene Insel Gergo, die der Streitpunkt der beiden großen Machtblöcke Traps war. Die Terraner vermuteten, dass die Akonen dort vor langer Zeit einen Transmitter geschützt hatten. (PR 172)

Die Flüchtenden überlebten einen sich entwickelnden Luftkampf der verfeindeten Reiche Nord und Süd sowie sonare Angriffe der Blues. Ter Phillips konnte die Schaltstelle des Schutzschirmes der Insel finden und dessen Kontrolle übernehmen. Sie fanden dadurch den akonischen Transmitter, mussten aber feststellen, dass die Gegenstationen nicht mehr aktiv waren. Um terranische Truppen in nahe gelegenen Systemen auf sich aufmerksam zu machen, schickten sie mit dem Transmitter Fusionssprengkörper, die noch aus der Zeit der Besiedlung des Planeten übrig geblieben waren, blind ins Weltall und brachten sie dort zur Explosion. (PR 172)

Nicht die Explosionen der Fusionsbomben, sondern die reine Nutzung des Transmitters und die hierdurch entstehende fünfdimensionale Strahlung bewirkten, dass terranische Verbände, die auf der Suche nach den drei Raumschiffen waren, aufmerksam wurden und die Blues durch ihre Übermacht in die Flucht drängten. Rima Kim und seine vier Begleiter wurden von einer Kaulquappe aufgenommen und waren somit gerettet. (PR 172)

Quelle

PR 172