Roms Kasinet

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Roms Kasinet war Feldlinien-Kalkulator und gehörte den Wissenschaftlern auf dem Planeten Kopernikus im Newton-System an. Im Jahre 3432 war er Angehöriger der Lapalisten und mit der Technik des Nullzeitdeformators vertraut. (PR 411, S. 21)

Erscheinungsbild

Roms Kasinet war ein breitschultriger Terraner mit braunen Augen und einem gesunden Aussehen. (PR 411, S. 22)

Charakterisierung

Als Lapalist verehrte er seinen Führer Gerinos de Lapal. Er war davon überzeugt, dass man durch ein Zeitparadoxon wieder die politischen Verhältnisse des Jahres 2400 herstellen könnte. (PR 411, S. 20, 22)

Geschichte

Roms Kasinet wurde um das Jahr 3406 geboren. (PR 411, S. 20)

Am 29. Juli 3432, kurz vor der Zeitreise mit dem Nullzeitdeformator in das Jahr 2908, lernte Kasinet Oberst Cascal kennen, der im Auftrag von Perry Rhodan die Geburt Ribald Corellos verhindern sollte. Es wurde ausgemacht, dass ihn für diesen Auftrag Roms Kasinet und der Hyperphysiker Taschin Gaszet begleiten sollten. (PR 411, S. 19–22)

Der Start gelang und die Zeitmaschine erreichte den 25. November 2908. Mit der mitgeführten Space-Jet starteten sie in Richtung des 24.617 Lichtjahre entfernten Solsystems. (PR 411, S. 23–25)

Am 30. November 2908, ungefähr 6000 Lichtjahre vor dem Zielpunkt, versagte plötzlich der Waringer-Konverter des kleinen Raumschiffes. Eine genauere Untersuchung förderte deutliche Spuren von Sabotage zutage. Die drei Zeitagenten landeten auf einem nahen unbekannten Mond und versuchten eine Reparatur mit Bordmitteln. Die Reparatur schlug fehl und Cascal blieb keine andere Möglichkeit, einen Notruf an die Solare Abwehr abzusetzen. Der Hilferuf wurde gehört und die Space-Jet wurde Anfang März 2909 von dem Kreuzer GALAPOLI aufgenommen. (PR 411, S. 26–31)

Als die GALAPOLI am Morgen des 4. März 2909 über Mimas eintraf, begann die Second-Genesis-Krise. Cascal mit den Landetruppen der GALAPIOLI stellte Gevoreny Tatstun, die Mutter Corellos, doch in letzter Sekunde entschied Cascal, das Mädchen mit einer Jacht starten zu lassen. Eine Verfolgungsjagd über drei Tage und 23.411 Lichtjahre begann, bis die GALAPOLI die kleine Raumjacht manövrierunfähig schoss. (PR 411, S. 43–49)

Der Jacht gelang es, auf einem nahegelegenen Planeten notzulanden, der Corello genannt wurde. Cascal, Gaszet und Kasinet schleusten aus und nahmen die Verfolgung von Gevoreny Tatstun auf. Plötzlich wurde die GALAPOLI von starken Waffen von der Planetenoberfläche aus angegriffen und kurze Zeit später vollständig zerstört, konnte jedoch vorher noch eine Space-Jet ausschleusen. Der Planet war ein geheimer Stützpunkt der Antis. Cascal und seine Begleiter konnten das Mädchen stellen, wobei Taschin Gaszet von Gevoreny erschossen wurde. Doch Cascal hatte abermals Skrupel, das Mädchen zu töten. Roms Kasinet verstarb, als er auf die Space-Jet zulief und in das Feuer eines angreifenden Gleiters geriet. (PR 411, S. 49–56)

Anmerkung: Gevoreny Tatstun konnte sich befreien und mit einem Raumschiff den Planeten verlassen. Oberst Cascal kehrte unverrichteter Dinge zum Newton-System und dann in seine Zeit zurück. Der Einsatz, um Gevoreny Tatstun auszuschalten, hatte etwa 200 Menschenleben gekostet – Terraner und Antis. (PR 411, S. 60)

Quelle

PR 411