Ruko Mamock

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Ruko Mamock war im Jahre 3587 Miliz-Kommandeur der ertrusischen Kolonie auf Zaltertepe.

Erscheinungsbild

Er war mit 2,51 m zu seinem Ärger etwas kleiner als der Stadtmajor von Zaltertepe, Kenar Tomp. Zum Ausgleich hierfür Mamock jedoch mit einem Gewicht von 18,2 Zentnern einen Zentner schwerer. Im Jahre 3587 war er 237 Jahre alt.

Charakterisierung

Mamock war äußerlich ein Parade-Soldat, unter dessen rauer Schale jedoch ein weiches Herz schlug. Im Rahmen der Suchaktion gegen die vermutete Subkolonie der Siganesen ergänzten sich er und der Erste Kybernetiker Tramton Kalackai: während Kalackai Überlegungen anstellte, war Ruko Mamock derjenige, der diese umsetzte. Mamock galt unter den Ertrusern als Schürzenjäger. (PR 913) Trotz seines militärischen Hintergrunds war Mamock Vorsitzender der Organisation für Umweltschutz auf Zaltertepe.

Geschichte

Als im Jahre 3587 der loowerische Helk Nistor zusammen mit Baya Gheröl auf Zaltertepe landete, war Ruko Mamock Miliz-Kommandeur der dortigen ertrusischen Kolonie. (PR 913)

Als Kenar Tomp von Tramton Kalackai darüber informiert wurde, dass auf Zaltertepe möglicherweise eine Subkolonie der Siganesen existierte, lag die Durchführung der anschließenden Suchaktion in den Händen von Ruko Mamock. Über deren ergebnislosen Verlauf war er sehr enttäuscht. (PR 913)

Im Rahmen des versuchten Staatsstreiches durch den Chef der Abwehr, Wapuk Torök, verhielt sich Ruko Mamock gegenüber Kenar Tomp loyal und wurde daher verhaftet. Nach der Niederschlagung des Staatsstreiches nahm Mamock wieder sein Amt als Kommandeur der Miliz auf. (PR 914)

Als kurze Zeit später die Siganesen Vavo Rassa und Rayn Verser mit der GAMMAEULE auf Zaltertepe landeten, gehörte Ruko Mamock zu den Ertrusern, die durch unbedachte Äußerungen kurzzeitig für einen erneuten Konflikt zwischen Siganesen und Ertrusern sorgten. (PR 926)

Quellen

PR 913, PR 914, PR 926