Cairpre

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Septadimblende)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Cairpre ist eine Sonne in der Galaxie Zomoot. Einziger bekannter Planet des Systems ist Airmid.

Übersicht

Das gesamte System liegt hinter einer Septadimblende. Es ist nicht genau bekannt, um was es sich dabei eigentlich handelt und wie es erzeugt wird. Entweder handelt es sich um eine Art siebendimensionalen Schutzschirm, oder das System ist in die Siebte Dimension ausgelagert. Fest steht, dass das System dem übrigen Universum entzogen ist und nicht geortet werden kann. Das gilt auch für die 5D-Strahlung der Sonne. Das System ist somit weder im Normalflug noch per Transition oder Ähnliches erreichbar. Das Pantopische Portal bildet den einzigen Zugang.

Im Septadimhorizont des Systems existieren entstofflichte Dhuccun-Septadim-Siedler. Sie lassen nicht zu, dass irgend jemand innerhalb des Systems getötet wird.

Geschichte

Nach der Katastrophe von Fyy, die sich vor 10.000 - 20.000 Jahren ereignete, wurde das Cairpre-System hinter der Septadimblende verborgen. Airmid wurde von den Dhuccun erschaffen. In den folgenden Jahrtausenden etablierten die Peiken von Airmid aus ein System, das zur Versklavung vieler Völker Zomoots führte. Niemand konnte das Cairpre-System erreichen, so dass die Peiken unantastbar waren. Der gesamte Handel mit »Tributware« (Lebewesen, die nach Airmid gebracht wurden) wurde über den Planeten P'loc Dhuyn abgewickelt.

Im Jahre 1458 NGZ sorgte das Schema dafür, dass Perry Rhodan und Caadil Kulée amy Kertéebal das System mit Hilfe des Pantopischen Kompasses erreichten und das Transzendorium nach Airmid brachten. Sie sollten die Dhuccun erwecken und die Macht der Peiken brechen. Nachdem die Dhuccun erwacht waren, setzten sie das Pantopische Gewebe Zomoots außer Betrieb. Die Septadimblende blieb jedoch zunächst bestehen.

Quelle

Die Tefroder 3