Sergio Percellar

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Der Terraner Sergio Percellar, Sohn von Kerlott Percellar, war ein Immuner in Bezug auf die Aphilie.

PR0700Illu 1.jpg
Sylvia Demmister und Sergio Percellar
Heft: PR 700 – Innenillustration 1
© Pabel-Moewig Verlag KG

Erscheinungsbild

Er war 1,89 m groß und hager, hatte einen schmalen Schädel, eine hohe Stirn, eine ausgeprägte Nase und einen starken Adamsapfel. Doch der schwächliche Eindruck täuschte – er war ein Muskelbündel.

Charakterisierung

Percellar und seine Lebensgefährtin Sylvia Demmister galten im Jahre 3580 als das letzte Liebespaar auf Terra. Gemeinsam bildeten sie das Buch der Liebe. Sie hatten die Geschichte vom Beginn der Aphilie bis hin zur Absetzung Perry Rhodans als Großadministrator und dem Aufbruch der SOL auswendig gelernt. (PR 700)

Geschichte

Sergio Percellar lernte Sylvia Demmister im Lehrsaal einer europäischen Universität kennen. (PR 700, S. 25) Mitte Juli 3580 begaben sie sich nach Bangkok, um Kontakt mit der Widerstandsbewegung OGN aufzunehmen. Hier wurden sie von den Behörden aufgegriffen, konnten jedoch flüchten. Sie wandten sich an den Immunen Trailokanat, der ihnen den Kontakt vermittelte und dafür sorgte, dass sie sicher nach Borneo gelangten. (PR 700) Von Carteys Kopf zogen sie Mitte August 3580 mit anderen Immunen über Eldrin's Faust in das Unberührte Tal. Sie waren für Roi Danton so wichtig, dass er ihnen jegliche Einmischung in die Abwehrkämpfe gegen die Aphiliker verbot. (PR 704, S. 17–18)

Percellar war in der Zeit des Machtkampfs um das Amt des Lichts der reinen Vernunft dafür zuständig, ein Bündnis mit Trevor Casalle zu schmieden, von dem man die wenigsten Repressalien erhoffte. Er verhinderte sogar einen Mordanschlag auf ihn. Das neue Licht der Vernunft »bedankte« sich bei ihm dafür, indem es Percellar den Suggestivzünder verabreichen ließ. Dadurch wurde er während des Hinterhaltes von Nullarbor Plains zum willenlosen Werkzeug Casalles und konnte nur durch einen beherzten Einsatz von Vater Ironside vor der Gefangenschaft bewahrt werden. (PR 733)

Danach war er der Leiter der Abteilung für die Kommunikation mit der Außenwelt in Porta-Pato. In dieser Funktion machte er Reginald Bull auf die Meldung von Leven Strout aufmerksam. Dies führte zu der Involvierung der OGN in die Kämpfe während der Operation Gehirnwäsche. (PR 734, S. 13) Am 7. Oktober 3580 wurde er während dieser Operation gefangen genommen. Ein entsprechend vorbereiteter Effekt sorgte dafür, dass die OGN glaubte, dass er erschossen worden wäre. (PR 734) Unter der Folter verriet er schließlich die Koordinaten von Porta-Pato. Er wurde am 23. Dezember durch Mitglieder der OGN, der LdG und einige Mucierer befreit. Eine längere ärztliche Behandlung wurde notwendig, um die Spuren seiner Haft zu beseitigen. (PR 735)

Er war einer jener Immunen, die nicht nach Ovarons Planet flüchteten, sondern auf Terra blieb. Hier schloss er sich mit Reginald Bull der LdG an. Nach deren Bündnis mit der Gesellschaft zur Rettung der Menschheit half er bei der Überwachung des Baus einer Evakuierungsflotte. (PR 748)

Bevor die Erde in den Schlund stürzte, verließ er mit den letzten Getreuen um Reginald Bull Terra und flog zu Ovarons Planet. (PR 749)

Anmerkung: Wahrscheinlich blieb er mit Sylvia Demmister auf dem Planeten, da nicht erwähnt wird, dass er auch auf die SOL überwechselte.

Quellen

PR 700, PR 701, PR 704, PR 733, PR 734, PR 735, PR 748, PR 749