Sholunas Hammer

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit der Maschine. Für den Heftroman, siehe: Sholunas Hammer (Roman).

Sholunas Hammer war eine Maschine der Ayindi, mit der kristalline Strukturen der Abruse großflächig zerschlagen werden konnten. Anfang März 1218 NGZ wurde die Maschine ohne Erfolg für Terra über dem Mars eingesetzt.

Technische Anordnung

Sholunas Hammer war ein Prototyp der Maschine, die auf der MAADOX, einem fliegenden Kraftwerk der Ayindi, verbaut war. Die MAADOX stellte den immensen Anspruch an Energien für die Maschine bereit. Zusammen mit weiteren fünf Rochenschiffen, die sich im gleichen Abstand zueinander im Orbit des Mars befanden, wurde ein hyperenergetisches Netz erzeugt, das den ganzen Planeten umspannte. (PR 1745, S. 55)

Wirkungsweise

Sholunas Hammer baute ein extrem komprimiertes Hyperfeld mit den horizontalen Abmessungen von 100 mal 100 Kilometern auf, das sich explosionsartig auf die Planetenoberfläche entlud. Durch diesen Hypersturm barsten die Abruse-Kristalle zu ungefährlichem Staub. (PR 1745, S. 55)

Ergebnis

Sholunas Hammer arbeitete etwa eine Woche über dem Mars, wobei drei Viertel der Planetenoberfläche bearbeitet wurden. Die während der ganzen Zeit erfolgte Messung der Todesstrahlung zeigte jedoch keine Schwankungen. Somit war der Einsatz von Sholunas Hammer ein totaler Misserfolg. (PR 1745, S. 56)

Geschichte

Durch den drohenden Eintritt Terras in den Todesbezirk am 9. April 1218 NGZ begann Anfang März die Evakuierung der Erde. Diese kam jedoch nur schleppend voran, da sich ein Großteil der Bevölkerung vorher noch ein besonderes Stück vom Hamamesch-Basar KOROMBACH erhoffte. Zu dieser Zeit erschien Densee, eine Wissenschaftlerin der Ayindi, mit der MAADOX, Sholunas Hammer und fünf Rochenschiffen im Solsystem, um etwas gegen die Todesstrahlung zu unternehmen. (PR 1745, S. 24 f)

Durch die Anwesenheit der Ayindi brach die Evakuierung Terras vollkommen zusammen. In den Augen der Terraner schien es nicht mehr notwendig zu sein, den Planeten zu verlassen. Nach einer Woche intensiven Arbeitens mit Sholunas Hammer zeigte sich jedoch, dass die Todesstrahlung weiterhin vorhanden war und sich auch noch weiter verstärkte. Von Seiten der Ayindi wurde die Aktion als Fehlschlag eingestuft und abgebrochen. Die Evakuierung Terras begann erneut, zumal die Hamamesch verlauten ließen, dass KOROMBACH abgebaut werden würde. (PR 1745, S. 54 f)

Quelle

PR 1745