Spindelschiff (Fantan-Leute)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit den Spindelschiffen der Fantan-Leute. Für weitere Bedeutungen, siehe: Spindelschiff.

Der Begriff Spindelschiffe wurde von den Terranern für die Raumschiffe der Fantan-Leute aufgrund der äußeren Form dieser Raumschiffe verwendet.

Allgemeines

Die Raumschiffe der Fantans sind spindelförmig. Sie sind wie zwei halbe Torpedos geformt, die mit den Spitzen aneinander montiert wurden. Sie sind vergleichsweise schwach bewaffnet. Am Bug befindet sich eine Kuppel. (PR 5)

Die Fantans benutzen alte, ausgediente Transportschiffe des Großen Imperiums.

Geschichte

Die Terraner begegneten einem Fantan-Spindelschiff nur einmal, und zwar im Jahre 1971, als die Fantan-Leute, angelockt von dem Notsignal des auf dem Mond notgelandeten und später zerstörten arkonidischen Raumschiffes, ins Solsystem einflogen und Kurs auf den Mond nahmen. Mithilfe der Bewaffnung des Beibootes des Arkonidenschiffes wurde der Raumer vernichtet. (PR 5)

Risszeichnungen

Anmerkung: Zur Frage, ob der Zeichner der RZ mit dem Autor Richard Dübell identisch ist, siehe: Diskussion:Richard Dübell#Risszeichner?.

Quellen

PR 5, PR 34, PR 45