Starbatty

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Starbatty war im Jahre 1461 NGZ der Erste Syndikatssenator des Syndikats der Kristallfischer.

Erscheinungsbild

Er war ein kleiner, korpulenter Terraner mit einem geröteten Gesicht (PR-Jupiter 6, S. 19, 39) und einem aus der Form geratenen Leib. Seine blank polierten Zähne trugen funkelnde Howalgonium-Intarsien. (PR-Jupiter 3, S. 52, 53)

Charakterisierung

Starbatty hatte eine Prunkvilla in Galileo City auf Ganymed, in der er mit mehreren Frauen und etlichen seiner Kinder wohnte. (PR-Jupiter 6, S. 50)

Obwohl er auf Terra geboren worden war, fühlte er sich als Ganymedaner und setzte all seine Kraft für das Wohlergehen des Mondes und seiner Bewohner ein. (PR-Jupiter 3, S. 34)

Er war ein Bewunderer der Zirkusartistin Mondra Diamond. (PR-Jupiter 3, S. 53)

Eine seiner Lieblingsbeschäftigungen war gutes Essen, was man ihm auch ansah. Weiterhin hatte er ein Faible für altterranische Kultur. (PR-Jupiter 3, S. 54)

Starbatty war zwar Chef des Syndikats der Kristallfischer, bekam jedoch nicht mit, was hinter seinem Rücken mit Tau-acht angestellt wurde. (PR-Jupiter 6)

Geschichte

Starbatty wurde im Jahre 1320 NGZ auf Terra geboren. (PR-Jupiter 6, S. 50)

Am 11. Februar 1461 NGZ hielt er in Galileo City eine Rede vor den geladenen Gästen der Dreitausendjahrfeier Ganymeds. Seine Vorredner waren Perry Rhodan und Reginald Bull. (PR-Jupiter 3, S. 34)

Noch am selben Tag wurde er von Rhodan, Mondra Diamond und deren Begleitern abseits der Feierlichkeiten besucht. Starbatty fiel auf, dass Rhodan die »Schlaflosen Menschen« mit seinem Syndikat in Verbindung zu bringen suchte und auf einen Besichtigungstermin von MERLIN drängte. Diesen Besuch schob er aus Ärger auf einen unbekannten Termin. (PR-Jupiter 3)

Am nächsten Tag nahm er an einer Besprechung mit der Bürgermeisterin Kaci Sofaer, dem Beirat des Stadtparlamentes Egghon Kobschinsk und Reginald Bull darüber teil, dass Jupiter zu einem Schwarzen Loch werden würde. (PR-Jupiter 6)

Starbatty verhinderte ein späteres Attentat auf Reginald Bull durch Egghon Kobschinsk, den er eigenhändig erschoss. (PR-Jupiter 6, S. 58 f)

Quellen