Egghon Kobschinsk

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Egghon Kobschinsk war ein Beirat des Stadtparlaments von Galileo City auf Ganymed im Jahre 1461 NGZ.

Erscheinungsbild

Er war ein Ganymedaner. (PR-Jupiter 6, S. 32)

Charakterisierung

Egghon Kobschinsk war einer der »schlaflosen Menschen«, also Tau-acht-süchtig. Dadurch war es ihm nicht recht, die Bevölkerung Ganymeds vor den Auswirkungen eines Schwarzen Loches, zu dem Jupiter werden würde, zu retten. (PR-Jupiter 6, S. 61 f)

Geschichte

Am 12. Februar 1461 NGZ empfing Egghon Kobschinsk in Begleitung von zwei Ärztinnen Reginald Bull, der in einem Gleiter vom Artefakt kommend die bewusstlose Archäologin Kateen Santoss transportierte. Santoss wurde in eine Klinik gebracht und Kobschinsk geleitete Bull zur Bürgermeisterin von Galileo City, Kaci Sofaer. Bull brachte Hiobsbotschaften mit, da um Jupiter herum und im Bereich des Artefakts erhebliche Schwerkraftanomalien auftraten. Diese würden in nächster Zeit auch ganz Ganymed befallen. An Hyperfunk war schon nicht mehr zu denken. (PR-Jupiter 6, S. 31 f)

Obwohl Kobschinsk die Problematik herunterzuspielen versuchte, versuchte man über Normalfunk-Bojen mit Raumschiffen im Umkreis von Jupiter Kontakt aufzunehmen, um einen Notruf an Terra absetzen zu können. Doch die Kommandantin der CHARLES DARWIN II, mit der Bull angereist war, kam ihnen zuvor. Sie schickte Torpedos nach Ganymed mit der Information, dass Terra informiert sei und dass eine Korvette der DARWIN schon vor einiger Zeit nach Ganymed geschickt worden sei. (PR-Jupiter 6, S. 47 f)

Kaci Sofaer ließ sofort nach der Korvette suchen – und sie wurde auch fündig: Sie stand auf dem Raumhafen von Ganymed. Als Bull sich mit ihrem Kommandanten in Verbindung setzen wollte, wurde Egghon Kobschinsk aktiv. Um zu verhindern, dass Bull die Korvette zur Zerstörung des Artefakts nutzen konnte, zog er einen Strahler und legte auf Bull an. Dabei zog er die Aufmerksamkeit auf sich und Bull hatte die Gelegenheit, sich aus der Bahn des Energiestrahles zu werfen. Der zweite Schuss verfehlte ebenfalls sein Ziel. Als Kobschinsk zum dritten Mal feuerte, verfing sich der Strahl im Schutzschirm des Ersten Syndikatssenators Starbatty, der sich in die Schussbahn geworfen und gleichzeitig seine eigene Waffe ausgelöst hatte. Sein Schuss traf Egghon Kobschinsk so unglücklich, dass dieser sofort verstarb. (PR-Jupiter 6, S. 58 f)

Quellen