Stardust XXII

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Oljo  |   Parga  |   Zyx  |   Aveda  |   Trondgarden  |   Katarakt  |   Ares  |   Zeus  |   Athene  |   Artemis  |   Apollon  |   Hera  |   Poseidon  |   Stardust XIV  |   Stardust XV  |   Stardust XVI  |   Stardust XVII  |   Stardust XVIII  |   Stardust XIX  |   Stardust XX  |   Stardust XXI  |   Stardust XXII

Der Begriff Stardust XXII bezeichnet den ansonsten namenlosen 22. und äußersten Planeten des Stardust-Systems.

Astrophysikalische Daten: Stardust XXII
Sonnensystem: Stardust
Galaxie: Kugelsternhaufen Far Away
Entfernung zur Milchstraße: ≈662,9 Mio. Lichtjahre im Shapley-Supercluster
Monde: 0 (PR 2436 – Report)
Typ: Einseitendreher (PR 2560, S. 49)
Mittlere Sonnenentfernung: 107.660 Mio. km / 719,67 AE (PR 2436 – Report)
Jahreslänge: 17.390 Standardjahre (PR 2560, S. 49)
(17.390,37 Standardjahre / 13.029.756 planetare Tage lt. PR 2436 – Report)
Rotationsdauer: 17.390 Standardjahre (PR 2560, S. 49)
(11,7 h lt. PR 2436 – Report)
Achsneigung: (PR 2436 – Report)
Durchmesser: 2180 km (PR 2436 – Report)
Schwerkraft: 0,09 g (PR 2436 – Report)
Atmosphäre: keine

Übersicht

Stardust XXII ist ein Einseitendreher, ein ansonsten namenloser Eis- und Gesteinsbrocken mit einem Durchmesser von 2180 km. (PR 2560, S. 49)

Anmerkung: In PR 2436 – Report wurde ursprünglich eine Rotationsdauer von 11,7 h angegeben. Möglicherweise ist die Einstufung als Einseitendreher also ein Autorenfehler.

Geschichte

Als im Jahre 1410 NGZ der Polyport-Hof NEO-OLYMP entdeckt wurde, fand man dort auch einen Behälter mit etwa 5,4 Pikogramm Psi-Materie. Aufgrund des Gefährdungspotentials dieser Psi-Materie wurde der Behälter zu einer geheimen Station auf Stardust XXII gebracht. Nur wenige Personen kannten die Lage der Station, darunter Timber F. Whistler. (PR 2560)

Als Anfang 1463 NGZ die Entität VATROX-VAMU mit einer Flotte von Jaranoc-Schiffen in das Stardust-System eindrang, begab sich Timber F. Whistler mit einer der gerade erst in der Stardust-Felsennadel entdeckten Silberkugeln zu der Station auf Stardust XXII und brachte die Psi-Materie in Sicherheit. Zu diesem Zeitpunkt waren die Jaranoc schon dabei, Stardust XXII aufs Genaueste zu untersuchen. (PR 2560)

Quellen