Teleologischer Impuls

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Der Teleologische Impuls war ein hyperdimensionaler Energieimpuls eines GESHOD-Sprosses.

Seine Benennung leitet sich vom Altgriechischen τέλος (télos), Genitiv τελέως (teléōs), »Zweck«, »Ziel«, »Ende« und λόγος (lógos), »Lehre« ab und bedeutet folgerichtig »Zielgerichteter (beziehungsweise zweckgebundener) Impuls«.

Allgemeines

Der Teleologische Impuls bestand vor allem aus einem sehr starken, aber sehr kurzen 6D-Impuls, der aber auch 5D-Komponenten enthielt. Er hatte gravierenden Einfluss auf die Lebewesen in seinem Wirkungsbereich. So sind zum Beispiel sämtliche Besatzungsmitglieder der RIBALD CORELLO ohnmächtig geworden. Sie erholten sich allerdings schnell und ohne bleibende Schäden. Auch die Sonne Bmerasath war von dem Impuls betroffen – sie flackerte höherdimensional. Diese Effekte waren im gesamten System zu spüren und betrafen sogar die Unurden und Steinkriecher. Dennoch breitete sich der Energieausbruch asymmetrisch aus und enthielt eine Komponente, die an eine bestimmte Stelle im Universum gerichtet war. (PR 2929, S. 56, 58)

Geschichte

Erstmals wurde der Impuls am 13. November 1551 NGZ im Bmerasathsystem angemessen. Er wurde vom Spross KYLLDIN kurz vor seiner völligen Zerstörung emittiert. Zu den Wissenschaftlern, die den Teleologischen Impuls beschrieben und untersuchten, gehörte der Barniter Djato-H9. (PR 2929, S. 56, 58)

Quelle

PR 2929