Terv

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Terv ist der dritte Planet der Sonne Zautath in der Galaxie Xiinx-Markant.

A603 1.JPG
Atlan 603
© Pabel-Moewig Verlag KG

Übersicht

Von dem Solaner Geshter Parkas erhielt er den Namen Ocean, denn er ist eine Wasserwelt, auf der es keine einzige trockene Stelle gibt. Die tiefste bekannte Senke des Meeresbodens trägt den Namen Dephner-Graben. Diese Senke ist fast zwölf Kilometer tief und mehr als zehn Kilometer breit. Auf dem Meeresboden sind zahlreiche Erzknollen zu finden. Sie sind eine der wichtigsten Rohstoffquellen der Terver. (Atlan 603)

Seine einzigen Bewohner, die Terver, sind eigentlich Sauerstoff atmende Landlebewesen. Es ist nicht bekannt, wie sich ein solches Volk mit einer hochstehenden Technologie auf einer Wasserwelt entwickeln konnte. Die Terver leben in riesigen schwimmenden Kuppelstädten. (Atlan 603)

Flora und Fauna

Der planetenumspannende Ozean beherbergt eine Vielzahl von Tieren und Pflanzen. Manche Fische werden bis zu 100 Meter lang. Namentlich bekannt sind folgende Lebensformen:

  • Fnydros – Schmackhafter Fisch mit einer platten Unterseite und einem gewölbten Rücken (Atlan 607)
  • Klemmfänger – Mannshohe Muscheln mit extrem starken Schließmuskeln, die so fest zupacken können, dass ihr Griff auch mit roher Gewalt nicht gelöst werden kann. (Atlan 603)
  • Panzerfisch
  • Schneidfisch (Atlan 603)
  • Schweißtang (Atlan 603)
  • Stachelfisch – Meeresbewohner. Tritt oft in Schwärmen auf. (Atlan 607)

Geschichte

Über die Geschichte Tervs ist nur bekannt, dass Anti-Homunk die Terver seit mehreren Generationen im Sinne von Anti-ES beeinflusste. Die Terver unterlagen nicht dem in Xiinx-Markant herrschenden Kampfzwang. Jedenfalls kämpften die Kuppelstädte nicht gegeneinander, obwohl sie weitgehend unabhängig voneinander waren. Möglicherweise war dies im Glauben der Terver an eine unsichtbare Bedrohung begründet, gegen den alle Städte zusammenarbeiten mussten. Tatsächlich war Terv mindestens einmal in der Vergangenheit von einem raumfahrenden Volk angegriffen worden. Anti-Homunk hatte die Terver rechtzeitig gewarnt, so dass der Angriff abgewehrt werden konnte.

Im Oktober 3807 suchten die SOL und ein ausgeschleuster namenloser Kreuzer im Ozean Tervs Zuflucht vor den Vereisern. Nachdem die Raumschiffe getaucht waren, sorgte Anti-Homunk dafür, dass sie nicht mehr starten konnten. Die Terver setzten beide Schiffe mit dem Schweißtang und Fesselfeldern fest. Dabei wurde eine Space-Jet des Kreuzers vom Schweißtang zerquetscht. Anti-Homunk versuchte die SOL durch den Einsatz eines Doppelgängers von Chart Deccon zu übernehmen, dies wurde jedoch von Atlan vereitelt. (Atlan 603) Anfang November konnte die SOL starten und aufgrund der überragenden Leistungen der neuen Emotionautin Cara Doz aus dem System fliehen. Gleichzeitig wurde Terv von den Urk-Lystarin angegriffen. Die Angreifer konnten die Unterwasserstädte der Terver jedoch nicht gefährden. (Atlan 607)

Quellen

Atlan 603, Atlan 607