Der Plan des Rächers

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:A603)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Überblick
Serie: Atlan-Heftserie (Band 603)
A603 1.JPG
© Pabel-Moewig Verlag KG

 

Zyklus: Die Abenteuer der SOL
Unterzyklus: Anti-ES (Band 4/50)
Titel: Der Plan des Rächers
Untertitel: Ein Toter kehrt zurück
Autor: Peter Terrid
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Themistokles Kanellakis
Erstmals erschienen: 1983
Hauptpersonen: Gusthar Irrido, Juccan Bresalph, Hallam Blake, Breckcrown Hayes, Anti-Homunk, Chart Deccon
Handlungszeitraum: 28. Oktober 3807
Handlungsort: Terv
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Auf dem Planeten Terv steuert die Unterwasser-Stadt Astarnam den Dephner-Graben an. Dort hilft der Terver Gusthar Irrido gemeinsam mit Kerban dem Tangmeister Juccan Bresalph, einen Schneidfisch als weitere Waffe neben dem Schweißtang einzufangen. Astarnam geht eilig auf eine Tarnposition, als die SOL den Planeten ansteuert.

Auf der SOL hat Hallam Blake eine Vorahnung und darf deshalb mit einem Kreuzer einen Erkundungsflug unternehmen. Der Kreuzer kann die SOL gerade noch rechtzeitig vor einem Hypersturm warnen, der von der Sonne ausgeht, die von dem Generationenschiff als Versteck genutzt wird. Vierzig zylinderförmige Schiffe greifen an und zerstören mit ihrer Spezialwaffe, dem Hypervereiser, den Kreuzer ULTRAHEXE. Der Kreuzer, zu dessen Besatzung Blake gehört, kann die Überlebenden bergen. Lediglich Hage Nockemann, Blödel und Argan U bleiben zurück und gelten seitdem als verschollen. Die Fremden werden nach ihrer Waffe, die auch Schutzschirme durchdringt, Vereiser genannt.

Als neues Versteck fliegt die SOL Terv an und nennt den scheinbar unbewohnten Planeten Ocean. Die SOL und der nachkommende Kreuzer tauchen in den Ozean ein.

In Astarnam taucht ein Androide auf, der sich Anti-Homunk nennt. Er beauftragt die Terver, die SOL an der Flucht zu hindern. Die Terver setzen ihren Schweißtang gegen den Kreuzer ein und zerstören eine ausgeschleuste Space-Jet, die vom Tang zerquetscht wird. Jedoch wiegen sie die Solaner in Sicherheit, indem sie den Tang abfallen lassen, als der Kreuzer Schwachstrom durch seine Hülle fließen lässt.

Anti-Homunk bringt ein Kunstwesen auf die SOL, das allen, die es ansehen, als Chart Deccon erscheint. Selbstverständlich akzeptieren die Betroffenen seine Befehlsgewalt, als er die totale Evakuierung der SOL einleiten will. Atlan und Hallam Blake spüren ihn innerhalb der Kugelschale SENECAS auf, wo er sich mit Anti-Homunk berät. Da der Tod des echten Deccon Anti-Homunk nicht bekannt gewesen ist, muss das Deccon-Wesen viel Energie zur Beeinflussung aufwenden. Anti-Homunk verschwindet beim Auftauchen Atlans. Das Wesen wird getötet, als es Hallam Blakes »Perseus-Optik« aufsetzt, die einen direkten Blick auf die Umgebung durch integrierte Spiegel verhindert.

Die SOL wird von mehreren Städten am Start gehindert. Anti-Homunk befiehlt den Angriff. Auf Astarnam wird ein Angriffsversuch mit dem Schneidfisch durchgeführt. Durch Rückkoppelung der Gedankensteuerung wird Gusthar Irrido jedoch aggressiv und lässt den Fisch die eigene Stadt angreifen. Dafür wird er verhaftet.