Vitalenergie-Detektor

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Ein Vitalenergie-Detektor ist ein Gerät, mit dem Projektile verschossen werden können, deren Komponenten sich im Körper des Getroffenen zu einem Oragnoid zusammensetzen.

Überblick

Der Vitalenergie-Detektor ist etwa 20 Zentimeter lang und hantelförmig, wobei die Hanteln halbkugelförmig sind. Die obere Hälfte der Hanteln ist abgeschnitten und von einer transparenten Folie bedeckt. In der Mitte und am unteren Ende befindet sich je ein Haltegriff. Im gefalteten Zustand liegen die beiden Abdeckungen aufeinander, im geöffneten, aktivierten Zustand leuchtet unter den Folien ein blaues Detektorfeld, das umso heller leuchtet, je mehr Vitalenergie der Detektor misst. Im oberen Teil des Mittelstücks befindet sich ein runder Monitor, an dem der Standort und die Stärke der gemessenen Vitalenergie abgelesen werden kann. Neben dem Monitor befindet sich eine Aktivierungssensortaste, daneben eine Kammer, in der die etwa vier Zentimeter langen Projektile mit Mikrokomponenten lagern. (PR 3012 – Glossar)

Quelle

PR 3012 – Glossar