Yistor

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Yistor war ein Krane und der Erste Kommandant der DALURQUE, eines Raumschiffes der 17. Flotte des Herzogtums von Krandhor.

Erscheinungsbild

Er hatte eine prächtige Mähne. (PR 1014)

Geschichte

Zu einem unbekannten Zeitpunkt entdeckte die Besatzung der DALURQUE zufällig einen auf dem Planeten Kranenfalle abgestürzten großen Kugelraumer unbekannter Herkunft. Yistor und die anderen Kommandanten der DALURQUE entschieden sich gemeinsam für die Landung auf dem Planeten. Das Schiff geriet in den Bann der suggestiven Hyperimpulse der auf Kranenfalle wachsenden Königsblüten und stürzte in einem der von diesen Pflanzen überwucherten Täler ab. Yistor meldete dies per Hyperfunk an das Nest der 17. Flotte. Die Botschaft kam dort nur verstümmelt an. Es konnte keine Hilfe entsandt werden, weil im Nest die Spoodie-Seuche ausbrach. Einige Zeit später erschien die weibliche Tart Gonos auf der Suche nach Vorräten beim Wrack der DALURQUE. Gonos gehörte zu Schiffbrüchigen, die schon länger auf Kranenfalle lebten und ihre Hütten in einem anderen Tal hatten. (PR 1013)

Als die Betschiden Surfo Mallagan, Brether Faddon und Scoutie das Nest der 17. Flotte im Jahre 424 NGZ erkundeten, versuchten sie in der Computerzentrale an Informationen über die SOL zu gelangen. Die meisten Daten waren nur für Befugte zugänglich. Yistors Funkspruch war dagegen frei verfügbar. Er enthielt die Koordinaten von Kranenfalle. Mallagan glaubte, bei dem Kugelschiff handele es sich um die SOL. Die Betschiden brachen mit einem Kurierboot des Nestes nach Kranenfalle auf. Auch sie unterlagen dem Einfluss der Königsblüten, bauten eine Bruchlandung und konnten den Planeten zunächst nicht wieder verlassen. Sie begegneten Gonos, die sich bereit erklärte, sie zu Yistor zu führen. (PR 1013)

Als Gonos und die Betschiden Yistor schließlich fanden, war dieser zunächst nicht ansprechbar. Er reagierte erst, als Gonos ihm die Suppe wegnahm, die er sich zubereitet hatte, und ihm stattdessen einen Konzentratriegel anbot. Yistor sprach mit Mallagan, der ihm ein beliebtes Erfrischungsgetränk überreichte, und erklärte, das gesuchte Kugelschiff liege in der wüstenhaften Nordregion des Planeten. Yistor war nicht in der Lage, die Betschiden dorthin zu begleiten. (PR 1014)

Quellen

PR 1013, PR 1014