Andraes Bolanden

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Der Terraner Andraes Bolanden war im September 1469 NGZ Einsatzleiter eines Bergungstrupps, der Menschen aus Häusern rettete, die aufgrund der in der Anomalie auftretenden Phänomene eingestürzt waren.

Charakterisierung

Als Bergungsleiter verfügte er über ein profundes Fachwissen und arbeitete stets präzise und exakt. Dabei wurde er aber auch immer von einer Angst um die Opfer angetrieben. (PR 2607)

Andraes Bolanden hegte ein romantisches und auch sexuell eindeutiges Interesse an der Telepathin Shanda Sarmotte, das diese aber nicht erwiderte. (PR 2607)

Geschichte

Nachdem das Solsystem Anfang September 1469 NGZ in die Anomalie versetzt worden war, traten auf Terra und an anderen Orten des Systems Phänomene wie das Nirvana-Phänomen, die Gravospaltung und die Gravoerratik auf, die zur Folge hatten, dass unter anderem ganze Gebäudekomplexe einstürzten. In Terrania führte Andraes Bolanden einen Bergungstrupp an, der Verschüttete aus solchen eingestürzten Gebäuden zu retten versuchte. Unterstützt wurde dieser Bergungstrupp auch durch die Telepathin Shanda Sarmotte. (PR 2607)

Am 9. September 1469 NGZ befanden Bolanden und Sarmotte sich beim Gayatri-Komplex im Norden Terranias, dessen Wohnturm C aufgrund eines Nirvana-Phänomens eingestürzt war. Hier retteten sie unter anderem dem Mädchen Ilinad das Leben, und Bolanden gelang es kurz darauf sogar, Ilinads schmerzlich vermisste Puppe zu finden. Nach der Rettung des Mädchens wurde Shanda Sarmotte von Reginald Bull persönlich von ihrer Rettungsmission abberufen, sehr zum Bedauern von Andraes Bolanden. (PR 2607)

Quelle

PR 2607