Armin Zuglert

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Dr. Armin Zuglert war ein terranischer Biowissenschaftler, der an der Entwicklung des Rauschgifts Liquitiv beteiligt war.

Erscheinungsbild

Er hatte das Aussehen eines durchtrainierten Menschen in den frühen Vierzigern. Sein Gesicht war faltenfrei, seine Haare zeigten noch keine Spur von Grau.

Charakterisierung

Zuglert war ein begeisterter Wissenschaftler und ein Mann, der andere motivieren konnte. Die Energie, die er ausstrahlte, schien übermenschlich zu sein. Er liebte gute Diskussionen, in denen er seine Meinung vertreten konnte.

Geschichte

Zuglerts Wurzeln lagen in der Schweiz, wo er 2050 geboren wurde. Er hatte an der Universität Bologna studiert und im Fachgebiet Biomedizin promoviert. Nach Abschluss seines Studiums arbeitete er hauptsächlich auf dem Gebiet von Heilstoffen.

Um 2088 siedelte er sich auf Lepso an. Etwa zur gleichen Zeit begann er in einer Arbeitsgruppe aus Aras und anderen Wissenschaftlern, Liquitiv zur Marktreife zu entwickeln. Mit Beginn des Vertriebs gegen 2090 begann er den regelmäßigen Konsum des Likörs. Sein Körper hörte auf zu altern und schien sich sogar um Jahre zu verjüngen. Über Jahre hinweg dokumentierte Zuglert detailliert die Veränderungen an seinem Körper und lagerte die Berichte in einem Banksafe auf Terra ein.

Im Februar 2103, nach über zwölf Jahren ständigen Konsums von Liquitiv, kehrte sich die Wirkung des Verjüngungsmittels um. Innerhalb von Stunden verlor Zuglert sein jugendliches Aussehen. Seine Haut wurde dunkel, faltig und pergamentartig. Seine Zähne begannen zu faulen, und seine körperliche Leistungsfähigkeit sank gegen Null. Da andere Menschen auf Lepso nun den Kontakt mit ihm scheuten, setzte er einen Notruf an das Schiff FLORIDA ab. Der Ruf wurde durch Agenten unterbrochen, und Zuglert wurde in die lokale Anlage des Báalol-Kults verbracht.

Durch den Notruf alarmiert, gab der Kommandant der FLORIDA einen Bericht nach Terra durch. So wurde die Abteilung III eingeschaltet. Den Agenten gelang es, Zuglert und etwa fünfzig weitere Terraner aus dem Báalol-Tempel zu befreien. Von dem Wissenschaftler erhielten sie weitere Informationen über die Wirkungsweise des Liquitivs und ein Foto des hauptsächlichen Entwicklers Dr. Edmond Hugher, welcher sich später als Thomas Cardif herausstellte.

Quelle

PR 108