Arkonbombe (PR Neo)

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Atombrand (PR Neo))
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
PR Neo
Dieser Artikel beschreibt die Waffe der Perry Rhodan Neo-Serie. Für die Waffe der klassischen Perry Rhodan-Serie, siehe: Arkonbombe.

Die Arkonbombe entfacht nach ihrer Zündung einen unlöschbaren Atombrand, der alle Elemente ab der Ordnungszahl 10 erfasst.

Funktionsweise

Durch die bei der Zündung der Arkonbombe freigesetzte frequenzmodulierte 5-D-Strahlung, auch harte Hyperstrahlung genannt, werden die Atomkerne der angesprochenen  Wikipedia-logo.pngchemischen Elemente einer definierten  Wikipedia-logo.pngOrdnungszahl hyperenergetisch anregt. Sie fusionieren dann unter Freisetzung derselben Strahlung. Nach dem Schneeballprinzip entsteht so eine Kettenreaktion, die in nahezu Nullzeit von  Wikipedia-logo.pngAtomkern zu Atomkern springt. Die Reaktion kommt erst zum Stillstand, wenn sämtliche verfügbare  Wikipedia-logo.pngMaterie aufgebraucht ist. (PR Neo 25, PR Neo 44 Kap. 11)

Transport

Arkonbomben werden in Containern transportiert, die ein spezielles reaktionshemmendes Gel enthalten. Mehrfach redundante Funkstörfelder verhindern die Zündung durch fehlgeleitete Impulse. Mehrere Raumschiffe wurden bereits durch den unachtsamen Umgang mit Arkonbomben vernichtet. (PR Neo 44, Kap. 2)

Geschichte

Laut Crest da Zoltral wurde die Bombe während des Krieges gegen die Methans entwickelt und diente dazu, ganze Planeten zu vernichten. (PR Neo 25)

Auf Arkon I unterstellte man Bareon, sich selbst an die Spitze des Imperiums stellen zu wollen. Kurz vor der doppelten Jubiläumsfeier anlässlich der 7500 Jahre zurückliegenden Besiedlung Bareons und des 250. Jahres des Kreises entschloss sich Imperator Mior III., Bareon zu »disziplinieren«. Mit Arkonbomben wurde das gesamte System zerstört. (PR Neo 54, Kap. 10)

Am 2. Januar 2037 führte die Fehltransition der TOSOMA zu einer versehentlichen Zündung einer Arkonbombe im Hangarbereich. Um das Raumschiff zu retten, wurde die entsprechende Sektion abgesprengt. (PR Neo 25)

Quellen

PR Neo 25, PR Neo 44