Kurtisane des Imperiums

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRN54)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58
Überblick
Serie: Perry Rhodan Neo (Band 54)
Neo054.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Zyklus: Arkon
Titel: Kurtisane des Imperiums
Autor: Alexander Huiskes
Titelbildzeichner: Dirk Schulz / Horst Gotta
Erstmals erschienen: Freitag, 11. Oktober 2013
Handlungszeitraum: Mai 2037
Handlungsort: Tross des Regenten, in der Nähe des Ufgar-Systems, Baran-System
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch, enthalten in Platin-Edition 14
Leseprobe: Leseprobe.png © Pabel-Moewig Verlag KG
Hörprobe: Hörprobe.png © Eins A Medien GmbH, Köln

Kurz­zusammen­fassung

Ihin da Achran hat Theta erfolgreich der Hand des Regenten an die Seite gestellt. Der ahnt, dass Ihin da Achran ihn ausspionieren will, trotzdem akzeptiert er Theta an seiner Seite. Zum einen ist er von ihrer Anmut fasziniert, zum anderen sieht er die Chance, durch Theta auch Ihin da Achran im Blick zu behalten und gegebenenfalls den Regenten zu beobachten. Theta lässt sich von einem Celista überraschen und tötet ihn. Sowohl Ihin da Achran als auch Sergh da Teffron bemerken zunächst nicht, dass Theta auch ihre eigenen Pläne schmiedet.

Die IQUESKEL flüchtet durch das technische Geschick des Unithers Liszog und des Lotsen En'Imh vor dem Raumschiff, das die ANETIS'KHOR und IQUESKEL angegriffen hat. Die Vermutung Crests bestätigt sich. Es ist ein Schiff der Methans. Die Transitionen haben, wie zufällig, die Überlebenden in die Nähe der Heimatwerft der IQUESKEL geführt, in das Bareon-System. Che'Den, Liszog und En'Imh kommen dabei einigen Ungereimtheiten ihrer Flucht auf die Spur. Es kommt zu einer Begegnung mit dem alten Feind der Arkoniden, den Methans. Der Zellaktivator Crests scheint bei allen Vorkommnissen eine wichtige Rolle zu spielen.

Handlung

Theta, eine Kurtisane Ihin da Achrans, hat ihren vorgesehenen Platz als Assistentin an der Seite Sergh da Teffrons eingenommen. Sie hat die Aufgabe die Hand des Regenten zu beobachten und Wichtiges an die Khestan weiterzugeben. Bei einem Gespräch der beiden übersieht Theta einen versteckten Celista. Um sich zu schützen verführt sie ihn. Sie tötet ihn mit einem Mehrkomponentengift obwohl sie ihn aus Kindertagen kennt. Die Leiche versteckt sie hinter einem Deflektor. Anschließend verbringt sie Zeit mit Sergh da Teffron. Theta informiert Ihin da Achran über den Zwischenfall. Diese sorgt dafür, dass die Leiche verschwindet. Zusätzliche Sicherheitsmaßnamen werden in Thetas Kabine eingebaut.

In der Nähe des Ufgar-Systems taucht ein Aufklärer der Maahks auf. Ertore, die Maahk-Kommandantin der HESKRHUR, befiehlt einen schlecht vorbereiteten Angriff auf zwei Schiffe, die sich zu weit von den üblichen Basen und Routen bewegen. Trotz der waffentechnischen Überlegenheit wird die HESKRHUR selbst getroffen und verliert dabei Besatzungsmitglieder und das gesamte Nachwuchs-Gelege. Bei den angegriffenen Raumschiffen handelt es sich um die ANETIS'KHOR und die IQUESKEL. Die Mission, die Lefkin da Findur alias Crest aus der Geiselhaft der drei Unither Golath, Zerft und Liszog befreien soll, kann sich nur durch eine Transition in Sicherheit bringen. Dabei überleben nur die, die sich in der Zentrale der IQUESKEL befinden. Das sind Lefkin da Findur, Zerft und Liszog, die Lotsen Che'Den, En'Imh und Tyr'Fhe.

Nach der Transition treibt die IQUESKEL fernab jeder Hilfe. Nur durch die überragenden technischen Kenntnisse von Liszog und En'Imh lassen sich weitere Transitionen durchführen. Che'Den übernimmt das Kommando und wirft daraufhin eine den Khe'Mha'Thir wichtige Tradition über Bord. Er stellt alle Lotsen mit ihren Innennamen vor. Lefkin-Crest erkennt darin einen Vertrauensbeweis und eröffnet seinen richtigen Namen. Vermutungen werden angestellt, das der Talisman, den Crest um den Hals trägt und das Artefakt das er mitführt, die Methans immer wieder auf ihre Spur führt. Crest will sich aber von beidem nicht trennen. Er bietet an, die IQUESKEL zu verlassen. Che'Den lehnt ab, da es seinem Auftrag wiederspricht.

Unterdessen treibt Ertore die Verfolgung der IQUESKEL, trotz großer Beschädigungen der HESKRHUR und Verlusten in der Besatzung, voran. Auf die Bitte nach Aufklärung durch den Mediker Khetamer schweigt sie. Es wird klar, dass sie auf Befehl handelt. Ertore empfängt diese jedoch von einem Tarkanchar.

Im Tross des Regenten wird Theta als Assistentin von Sergh da Teffron von einem Fantan kontaktiert. Er bietet die Koordinaten der Erde gegen ein Besun an, welches fast unmöglich zu beschaffen ist, Imperators Gerechtigkeit, den Nadler, mit dem der erste Imperator einen Attentäter niederschoss. Da sie da Teffrons Bestreben kennt, sich an den Terranern für den Diebstahl der VEAST'ARK zu rächen, sieht sie die Möglichkeit, Vorteile daraus zu ziehen. Sie fädelt eine Aktion ein um das Besun für den Fantan Set-Yandar zu besorgen. Von diesem Angebot erzählt sie weder da Teffron noch da Achran. Da Teffron schlägt Theta vor, auf die LINH-KHAISIL zu gehen um sich dort zu amüsieren. Er stattet sie neu aus und schiebt ihr dabei ein Schmuckstück unter, in das Überwachungstechnik integriert ist.

Auf dem Flug zur LINH-KHAISIL stellt da Teffron Theta mit vorgehaltener Waffe über Motive und Motivation ihres Zusammenseins mit ihm zur Rede. Mit Geschick und Erfahrung kann sie sich aus der Bedrängnis befreien. Sie und da Teffron besuchen ein Kasino. Dabei wird sie dem Mehandor Shodur vorgestellt. Theta und Shodur kennen sich bereits, keiner von beiden lässt sich jedoch etwas anmerken.

Auf der IQUESKEL werden die Toten bestattet. Die Überrangpositronik RANG-NULL wird angewiesen, den nächsten Hyperfunkimpuls von Crests Talisman zu melden. En'Imh und Liszog versuchen das Schiff für die nächste Transition klar zu machen. RANG-NULL meldet den Impuls und es dauert nicht lange und der Methanaufklärer HESKRHUR rematerialisiert. Sofort springt die IQUESKEL in den Hyperraum. Damit ist bewiesen, dass der Zellaktivator die Maahks auf die Spur bringt. Beim letzten Sprung meldet RANG-NULL, dass sie im Bareon-System angekommen sind. Was die Besatzung der IQUESKEL sieht, ist nichts als Zerstörung. Das Ergebnis einer Disziplinierungsmaßnahme durch das Große Imperium.

RANG-NULL misst eine bareonische Forschungs-Verteidigungsstation an. Die Station Geshwer nimmt die IQUESKEL auf und baut einen Schutzschirm auf, der für die HESKRHUR und ihren Waffen nicht zu durchdringen ist. Ertore ist entsetzt zu sehen, was Stickstoffer Stickstoffern antun können. Das Tarkanchar treibt Ertore jedoch immer weiter voran. Bei einem Gespräch mit Khetamer, stellen die beiden Maahks fest, das sich kein Besatzungsmitglied der HESKRHUR daran erinnern kann, wie es auf das Schiff gekommen ist. Die letzte Erinnerung Khetamers ist, das die Invasion der Maahks in Thantur-Lok, das Zentrum des arkonidischen Imperiums, bevorstand.

Theta gewinnt beim Glückspiel. Nachdem da Teffron sie in einen Plan einweiht, dem Regenten eine ihr ähnliche Assistentin unterzuschieben, erkennt sie ihre Chance das Besun zu beschaffen. Sie besorgt sich aus einem Fantan-Schiff einen Jiku-90-Nadler und lässt ihn durch einen Andenkenhändler zu einer Replik des Jiku-77-Nadler umarbeiten, der Imperators Gerechtigkeit genannt wird. Theta schließt mit Shodur einen Vertrag, der dem Mehandor Zugang zum Regenten in Aussicht stellt. Shodur ist bereit, dafür eine erhebliche Summe zu bezahlen. Zudem lässt er seine Beziehungen spielen um Theta ein geeignetes Mädchen vorzuführen. Das Mädchen heißt Nereda. Theta unterweist sie. Sie legt sich eine Tarnidentität zu, die zum Mädchen Nereda führt, wenn etwas schiefgeht. Als es soweit ist, beim Regenten vorgelassen zu werden, setzt Theta Nereda außer Gefecht, schläft mit dem Regenten und stiehlt ihm Imperators Gerechtigkeit, die echte Jiku-77.

Che'Den will Crest aufsuchen, weil ihm die Vorgänge auf Geshwer nicht geheuer sind. Crest jedoch ist verschwunden. En'Imh und Liszog eröffnen ihm, das RANG-NULL ein falsches Spiel gespielt hat. Weder hat die IQUESKEL die schweren Schäden, die RANG-NULL analysiert hat, noch war die Flucht völlig planlos. Wie sich herausstellt, hatte sich die Übergangspositronik bereits früher auf einen Impuls des Zellaktivators hin aktiviert. Die Rückkehr in die Station Geshwer war das Ziel von RANG-NULL.

Die IQUESKEL wird durch En'Imh und Liszog mit einem Virus infiziert um die Kontrolle auf ihr zurückzugewinnen. Zerft und Tyr'Fhe stürmen die Wartungsdocks, zerstören dabei RANG-NULL, die gerade aus dem Schiff entfernt wird. Unterdessen wird die Stationspositronik von Geshwer gezwungen Che'Den zu Crest zu bringen. Der kniet mit die Hände am Zellaktivator und am Artefakt der Goldenen, verbunden mit einem Faden an Geshwer und empfängt eine neue Botschaft von Thora. Es werden ihm Koordinaten zur Herkunft der Botschaft übermittelt. In dieser Botschaft erscheint Thora zufrieden und in Sicherheit. Crest vermutet wegen der Kommunikation des Artefakts mit Geshwer, das die Goldenen in Verbindung zu Bareon stehen.

Theta überlässt im Anschluss ihrer Aktion da Achran, da Teffron und Shodur alle Informationen, die sie zufrieden stellen. Sie verabredet sich mit dem Fantan zum Tausch. In einem Hangar der ESSK'KEMARK übergibt sie Imperators Gerechtigkeit gegen die verschlüsselten Koordinaten der Erde. Der Versuch den Fantan zu töten schlägt fehl, da er der Arkonidin misstraut und sich absichert.

Crest fällt aufgrund der Anstrengung in Ohnmacht. Die Maahks dringen ein und Ertore wird vom Tarkanchar befohlen, den Zellaktivator an sich zu nehmen und alle zu töten. Ertore weigert sich und zerstört stattdessen das Tarkanchar und fühlt sich im Anschluss frei. Die Maahks lassen den Arkoniden, die zwei Lotsen und die zwei Unither mit der IQUESKEL ziehen. Sie selbst zerstören Geshwer und nehmen Kurs auf Sycos in der Hoffnung, ihre alten Kameraden wiederzusehen.

Crest hat die Verlässlichkeit Che'Dens erfahren und vertraut der Besatzung an, das der Talisman ein Zellaktivator ist, der ihn biologisch unsterblich macht. Che'Den legt seinen Befehl, Lefkin-Crest nach Tinios zu bringen zu Gunsten Crests aus und die IQUESKEL nimmt Kurs auf Thoras Koordinaten in Richtung Peripherie der Galaxis.