VEAST'ARK (PR Neo)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
PR Neo
Dieser Artikel beschreibt das Raumschiff der Perry Rhodan Neo-Serie. Für das Raumschiff der klassischen Perry Rhodan-Serie, siehe: VEAST'ARK.

Die VEAST'ARK (arkonidisch; dt. »Stolz des Imperiums«) war ein arkonidisches Schlachtschiff. (PR Neo 36) Die Terraner benannten es in DUBLIN um. (PR Neo 101)

Übersicht

Die VEAST'ARK wurde im Auftrag von Sergh da Teffron als Prototyp mit verschiedenen Modifikationen gebaut. Sie hatte einen Durchmesser von 850 Metern und ihr Ringwulst durchmaß fast 1000 Meter. Die maximale Leistung ihres Schutzschirms lag etwa 20 % über dem anderer arkonidischer Schlachtschiffe. In den Ringwulsthangars waren Korvetten als Beiboote untergebracht. (PR Neo 36, Kap. 9/28)

Wie die meisten arkonidischen Raumschiffe war auch die VEAST'ARK in drei Kugelschalen aufgebaut und von einem äquatorialen Ringwulst umgeben. Der Ringwulst enthielt Unterlichttriebwerke und Hangars. Die äußere Kugelschale war zwischen 110 und 120 Meter dick. Die mittlere Kugelschale hatte das größte Volumen und enthielt das Überlichttriebwerk. Die im Schiffsmittelpunkt liegende Zentralkugel enthielt Fusionsreaktoren, Mannschaftsquartiere, ein Bordkrankenhaus, Vorratslager und die Kommandozentrale. Mindestens ein zehn Meter breiter, transparenter Korridor durchquerte die mittlere Kugelschale, erlaubte dabei einen Ausblick auf die Strukturfeldkonverter und führte zur Zentrale. Ein ursprünglich geheimer Fluchttunnel führte von der Zentrale zu Hangar IV. (PR Neo 36, Kap. 14/25)

Die VEAST'ARK hatte ursprünglich eine Besatzung von über 2000 Arkoniden. Die Zentrale war im Normalbetrieb mit etwa 36 Arkoniden besetzt. (PR Neo 36, Kap. 3/25)

Besatzungsmitglieder

Die Erste Kommandantin war Arlena da Ortoba. (PR Neo 36, Kap. 3)

Nach der Eroberung des Schiffes im Februar 2037 fungierte der Naat Toreead als Stellvertreter Novaals zeitweise als Kommandant des Schiffes. (PR Neo 37, Teil 1)

Im Jahre 2044 war Arnaul Somotrov Erster Offizier des Schlachtschiffs. (PR Neo 101)

Geschichte

Arkonidische FLotte

Die VEAST'ARK war 2037 einer von zwei Schlachtschiffprototypen der Arkonidischen Flotte. Sergh da Teffron flog mit ihr im Februar 2037 ins Tatlira-System, um seinen Sieg zu feiern, er fand sich jedoch in einem Patt zwischen Topsidern und der 247. vorgeschobenen Grenzpatrouille wieder. (PR Neo 36, Kap. 3, 7)

Im Februar 2037 eroberte Toreead mit 500 weiteren desertierten Naats sowie Atlan da Gonozal, Eric Manoli, Perry Rhodan und den überlebenden ehemaligen Besatzungsmitgliedern der TOSOMA die VEAST'ARK im Tatlira-System. (PR Neo 36)

Terranische Flotte

Während der Operation Switch am 9. April 2037 flogen die VEAST'ARK und die KATMAR einen Scheinangriff auf Terrania Orbital. Dieser sollte die Positronik der Raumstation beschäftigen, während die Positronik der ausgemusterten GHERWAN auf die Station gebracht und installiert wurde. (PR Neo 41, Kap. 6, 16, 26)

Während der Genesis-Krise am 12. Mai 2037 postierte Homer G. Adams die VEAST'ARK am Ufer des Goshun-Sees auf der dem Lakeside-Institut gegenüberliegenden Seite. (PR Neo 47, Kap. 9)

Am Morgen des 14. Mai 2037 erwachte Allan D. Mercant auf der Krankenstation der VEAST'ARK. Iga Tulodziecki hatte ihn am Goshun-See betäubt, als seine Parakräfte ausbrachen. In der VEAST'ARK sollten weitere Mutanten das Antivirus erhalten. (PR Neo 50, Kap. 2, 14)

Protektorat Larsaf

Nach der Ausrufung des Protektorats Larsaf am 31. August 2037 floh die VEAST'ARK als Teil der Terranischen Flotte nach New Earth. Das Schiff galt als geheimer Trumpf, da die Arkoniden der Verbleib des Schlachtschiffs unbekannt war. Sie flog in unregelmäßigen Abständen die Rendezvoussonne an und hatte so die LATAS aufgelesen. (PR Neo 92, Kap. 6, 12)

Am 12. Januar 2038 kehrte die VEAST'ARK von einem Patrouillenflug nach New Earth zurück. Sie hatte den schwer beschädigten Frachter MEHIS sowie am 6. Januar den Hilfskreuzer NAS'TUR II aufgebracht und nach New Earth eskortiert. Die NAS'TUR II war allerdings nur noch ein Wrack. (PR Neo 92, Kap. 9)

Entgegen den Willen von Conrad Deringhouse schickte das Triumvirat die VEAST'ARK erneut auf Mission. Sie startete am 16. Januar 2038 und lauerte im Schutz einer Sonne an Relaisboje 14. Die AGEDEN erschien jedoch nicht. Als die VEAST'ARK am 20. Januar 2038 nach Kepler-186 zurückkehrte, war New Earth zerstört. (PR Neo 92, Kap. 23, PR Neo 95, Kap. 5, 30)

Die VEAST'ARK vernichtete das Schlachtschiff ISS'ANGET, das einen arkonidischen Nachschubverband anführte. Sechzehn Frachter und drei Schwere Kreuzer, darunter die ITANIR, konnten angekommen. (PR Neo 98, Kap. 11)

Am 23. Januar 2038 stand der Rest der Terranischen Flotte nahe der Rendezvoussonne HD 113766 A. Die VEAST'ARK war eines der wenigen verbliebenen Schiffe. Als Perry Rhodan mit der ENGARAS eintraf, fand er außer dem Schlachtschiff noch die Schweren Kreuzer RANIR'TAN und AL'EOLD, die Korvette KEAT'ARK IV, der Topsider-Aufklärer NESBITT-BRECK und den Frachter MEHIS vor. (PR Neo 98, Kap. 24, PR Neo 99, Kap. 2)

Am 24. Januar 2038 sprangen die VEAST'ARK, die RANIR'TAN, die AL'EOLD und die KEAT'ARK IV in das nur 36 Lichtjahre von der Erde entfernte Denebola-System. Wie erwartet, tauchte die AGEDEN kurz darauf auf. Die Kreuzer RO'KANG, YODRATH und KESTAI gaben Geleitschutz. Die VEAST'ARK vernichtete die RO'KANG. Die verbliebenen drei Schiffe schossen die AL'EOLD manövrierunfähig. Bevor Chetzkel die AL'EOLD mittels Traktorstrahl gegen die VEAST'ARK richten konnte, leitete die Naat-Besatzung des Schweren Kreuzers die Selbstzerstörung ein. Die Explosion vernichtete auch die YODRATH. Chetzkel wollte die angeschlagene KESTAI nicht zurücklassen. Der bereits angeschlagene Schwere Kreuzer wurde vernichtet, bevor das Schlachtschiff eingreifen konnte. Die AGEDEN entkam nach Larsaf. Die VEAST'ARK schleuste die KEAT'ARK IV ein und verfolgte sie. (PR Neo 99, Kap. 9–10)

In der Nähe der Erde befanden sich beide Schiffe im Patt. Rhodan und Chetzkel vereinbarten ein Treffen auf Terrania Orbital. Rhodans Trupp setzte mit der KEAT'ARK IV über. Chetzkel folgte mit der AGEDEN. Noch während das Treffen lief, setzen aus der AGEDEN Raumlandetruppen über und begannen die Raumstation zu übernehmen. Nach der Auseinandersetzung auf der Station flüchtete Chetzkel in einer Rettungskapsel und dockte an der AGEDEN an. Kurz darauf eröffnete das Schlachtschiff das Feuer auf die Disken vier und fünf von Terrania Orbital. Die VEAST'ARK griff die AGEDEN an, wollte die Raumstation jedoch nicht gefährden. Nach der Raumschlacht war die VEAST'ARK manövrierunfähig. Sie war außer Reichweite, um das Beiboot AGEDEN II, das eine Arkonbombe auf Terra abwerfen sollte, zu gefährden. (PR Neo 99, Kap. 17, 19, 20, 25)

Am 2. März 2038 landete die VEAST'ARK auf dem Raumhafen von Baikonur. Die Arkoniden waren abgezogen. Die Erde gehörte wieder den Terranern. Deringhouse, der Kommandeur der Terranischen Flotte, Kommandant Marcus Everson und Shaneka wurden von Lesly K. Pounder empfangen. (PR Neo 100, Kap. 17)

Weiterer Verbleib

Während der Thermalkrise im Jahre 2044 wurde das Raumschiff zur Unterstützung der unter der Krise leidenden jungen Kolonie auf dem Mars herangezogen. (PR Neo 101)

Im Jahre 2049 war der Raumer unter dem Namen DUBLIN Teil der Terranischen Flotte. (PR Neo 101)

Quellen

PR Neo 36, PR Neo 37, PR Neo 41, PR Neo 47, PR Neo 50, PR Neo 92, PR Neo 95, PR Neo 99, PR Neo 100, PR Neo 101