Beiboot (PR Neo)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
PR Neo
Dieser Artikel beschreibt den Raumschiffstyp der Perry Rhodan Neo-Serie. Für den Raumschiffstyp der klassischen Perry Rhodan-Serie, siehe: Beiboot.

Ein Beiboot ist ein eigenständiges Schiff für den Flug im Weltraum und in der Atmosphäre von Planeten, das von größeren Raumschiffen mitgeführt wird.

Übersicht

Beiboote arkonidischer Raumschiffe haben eine Kugelform mit 60 m Durchmesser. Sie sind eine kleinere Version des Hauptschiffes und wie dieses ausgestattet mit

Diese Beiboote tragen den Namen des Hauptschiffs mit einer nachfolgenden Nummer wie zum Beispiel TOSOMA IX, TOSOMA X, PESKAR XXV, EXTEM XXXII etc. (PR Neo 8, PR Neo 23)

Weitere Arten von Beibooten sind:

Geschichte

Thora da Zoltral flog von der auf dem Mond gestrandeten AETRON mit einem Beiboot mehrfach zur Erde. Die Beiboote der AETRON wurden durch die von Michael Freyt gezündete Atombombe mit der AETRON zerstört. (PR Neo 1)

Auf der Venus aktivierten Thora und Rico das Beiboot TOSOMA IX. Iwan Goratschin zerstörte die TOSOMA IX mit seiner Zündergabe. Die Selbstreparaturmechanismen machten es wieder einsatzfähig, und als GOOD HOPE flog Perry Rhodan mit diesem Beiboot ins Wega-System. Über Ferrol wurde das Beiboot endgültig abgeschossen. (PR Neo 8)

Auf Lannol entdeckte Perry mit der TOSOMA X ein weiteres Beiboot der TOSOMA. Umbenannt nach LAST HOPE flog Perry zur RUGR-KREHN und beendete die Invasion der Topsider im Wega-System. (PR Neo 16)

Quelle

PR Neo 1