Positronik (PR Neo)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
PR Neo
Dieser Artikel beschreibt den Computertyp der Perry Rhodan Neo-Serie. Für den Computertyp der klassischen Perry Rhodan-Serie, siehe: Positronik.

Eine Positronik ist ein Computertyp, dessen Einsatz erstmals bei den Arkoniden beobachtet wurde. (PR Neo 1)

Funktionsweise

Positroniken funktionieren wie irdische Wikipedia-logo.pngComputer. Sie rechnen genauso in Wikipedia-logo.pngbinärer Logik, die aus Nullen und Einsen besteht. Statt Wikipedia-logo.pngElektronen werden jedoch deren Antiteilchen, die Wikipedia-logo.pngPositronen, für die Informationsübertragung verwendet. Hierfür wird durch Feldeffekte ein Wikipedia-logo.pngVakuum simuliert, welches die Positronen davon abhält, sich mit Elektronen zu verbinden. Die so erzeugten Mikrofelder ermöglichen ein Vielfaches der Rechenleistung irdischer Computer. (PR Neo 41, Kap. 15)

Bei mindestens einigen Positroniken wird ein Teil der Computerarchitektur im Betrieb mittels mikroskopischer Hyperfeldemitter in einen interdimensionalen Zwischenzustand versetzt, in dem überlichtschnelle Impulsverarbeitung stattfinden kann. (PR Neo 234, Kap. 16)

Bekannte Positroniktypen

Positroniken werden in verschiedenen Leistungsklassen gebaut. Neben stationären Positroniken in Gebäuden und Anlagen gibt es auch Schiffs- oder Stationspositroniken. Für den mobilen Einsatz eignen sich Klein-, Miniatur- und Mikropositroniken. Techniker setzten oft Handpositroniken ein, die neben Ein- und Ausgabeeinrichtungen auch über Sensoren sowie Kommunikationsmittel verfügen. In Quartieren und Wohnungen stehen Servopositroniken für den persönlichen Gebrauch zur Verfügung. (PR Neo 4, PR Neo 33, PR Neo 48, PR Neo 51, PR Neo 64, PR Neo 224, Kap. 3, (PR Neo 236, Kap. 28))

In der zweiten Hälfte des 21. Jahrhunderts entwickelten die Terraner Positroniken, die die neuronale Verschaltung im humanoiden Gehirn nachbilden und lernfähig sind. Es wurde erwartet, dass diese Positroniken im Laufe der Zeit immer leistungsfähiger werden und möglicherweise ein Bewusstsein ausbilden. (PR Neo 234, Kap. 16)

Fähigkeiten

Positroniken sind zu bemerkenswerten Leistungen in der Lage:

Quellen

PR Neo 1, PR Neo 3, PR Neo 4, PR Neo 33, PR Neo 41, PR Neo 48, PR Neo 51, PR Neo 64, PR Neo 224, PR Neo 234, PR Neo 236