Lotsen der Sterne

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRN51)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55
Überblick
Serie: Perry Rhodan Neo (Band 51)
Neo051.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Zyklus: Arkon
Titel: Lotsen der Sterne
Autor: Gerry Haynaly
Titelbildzeichner: Dirk Schulz / Horst Gotta
Erstmals erschienen: Freitag, 30. August 2013
Hauptpersonen: Crest da Zoltral, Tesma Rayare, Golath, Liszog, Zerft, Che'Den, En'Imh
Handlungszeitraum: Mai 2037
Handlungsort: Hela Ariela, Tinios, Usgroll, Ufgar II
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch, enthalten in Platin-Edition 13
Leseprobe: Leseprobe.png © Pabel-Moewig Verlag KG
Hörprobe: Hörprobe.png © Eins A Medien GmbH, Köln

Kurz­zusammen­fassung

Im Mai 2037 entführt die unithische Gha'essold-Gruppe um Golath Crest alias Lefkin da Findur nach Ufgar II. Nach der Bruchlandung der IQUESKEL flieht Crest mit seiner Kabinennachbarin Tesma Rayare in den Dschungel und schlägt sich mit ihr zu einer Siedlung durch. Dort lauert Golath ihnen auf und erschießt Tesma, die eigentlich ein Roboter ist. Der ganze Fluchtversuch war von vornherein von Golath geplant, um Crest über den Zweck seines Zellaktivators auszuhorchen.

Die beiden Lotsenbrüder Che'Den und En'Imh werden von Khe'Rhil mit der ANETIS'KHOR losgeschickt, um Lefkin zu suchen. Nach einem Zwischenstopp auf dem Planeten Usgroll lokalisieren sie schließlich das gesuchte Schiff auf Ufgar II. Die IQUESKEL flüchtet mit einem Alarmstart von der Planetenoberfläche, wird jedoch von der ANETIS'KHOR gestellt und geentert.

Plötzlich materialisiert ein Walzenraumer neben den beiden Schiffen und eröffnet das Feuer auf die ANETIS'KHOR. Das Schiff wird zerstört. Die IQUESKEL kann sich in den Hyperraum retten.

Handlung

Golaths Vergangenheit

Der von der unithischen Gemeinschaft ausgestoßene Golath kauft sich mit seinem letzten Geld eine Passage auf dem Mehandor-Passagierschiff EM'BAKIR nach Lepso, um sein neues Leben als Gha'essold zu beginnen. Dort erwartet ihn der junge Liszog, der erstaunlich viele Details über Golaths Lebens weiß. Liszog bringt ihn zu Zerft, der Golath als seinen neuen Partner ausgesucht hat.

Die ersten Deals auf Lepso laufen vielversprechend. Einem betrunkenen Mehandor entwendet Golath aus seiner Jackentasche einen positronischen Kodeschlüssel, mit dem Zerft in das Appartement des Mehandors eindringt und einen wertvollen 5-D-Schwingquarz stiehlt. Mit diesem Unterpfand geht Golath in ein wichtiges Balidan-Spiel und knöpft der Arkonidin Raju Deria und dem adligen Ordon da Kassim ein kleines Vermögen ab. Kassim verliert an Golath zudem die verschlüsselten Daten über ein verstecktes Raumschiff.

Die Entführung von Crest

Die unithischen Gha'essold-Gruppe Golath, Liszog und Zerft sperrt Crest alias Lefkin da Findur auf der IQUESKEL in eine Kabine. Das Raumschiff der Gha'essold fliegt nach Ufgar II. Ohne seinen Zellaktivator fühlt sich Crest schwach. Er führt jedoch einen erneuten Fluchtversuch durch. Nachdem dieser fehlschlägt, wird in eine andere Kabine verlegt. Seine neue Kabinennachbarin und Mitgefangene ist die vermeintliche Arkonidin Tesma Rayare, mit der Crest während des Flugs nach Ufgar nur wenige Informationen austauscht.

Nach der Bruchlandung der IQUESKEL auf Ufgar II fliehen beide gemeinsam vom Schiff. Auf der Dschungelwelt suchen sie den Stützpunkt, auf dem Tesma früher gefangen gehalten worden war. Während ihrer Flucht durch den Dschungel werden sie von einem säure-spuckenden zehnfüßigen Tier angegriffen. Crest kann Tesma gerade noch mit seinem Umhang vor dem Säureangriff retten. Mühsam überqueren sie den Pass zwischen den beiden Vulkanen. Crest fällt immer wieder die gute Kondition Tesmas auf. Er selbst fühlt sich ohne seinen Zellaktivator schwach. Beide überleben weitere Gefahren, wie ein Erdbeben, umstürzende Bäume und Wasser- sowie Nahrungsmangel. Crest wundert sich, dass Tesma seine gefundene gelbe Frucht nicht essen will.

Endlich in der Siedlung angekommen, werden sie in einem Haus der Siedlung von Golath abgefangen. Er erschießt Tesma. Es stellt sich heraus, dass Tesma in Wirklichkeit ein Roboter ist, der Crest das Geheimnis seines Schmuckstücks entreißen sollte. Die Bruchlandung der IQUESKEL war fingiert. Der ganze Fluchtversuch von vornherein von Golath geplant war.

Die Suche nach Crest

Die beiden Lotsenbrüder Che'Den und En'Imh werden im Mai 2037 von Khe'Rhil mit der ANETIS'KHOR losgeschickt, um nach dem entführten Lefkin da Findur zu suchen. Dies ist eine Strafmission für die Verfehlungen der beiden. Che'Den hatte den Sektor überwacht, in dem Lefkin entführt wurde. Sein Bruder En'Imh ist süchtig nach Fiktivspielen. Als einzigen Anfangspunkt wissen sie, dass die Unither mit dem bareonischen Kugelraumer IQUESKEL geflohen sind.

Über das Netzwerkinterface des arkonidischen Schlachtschiffs DSCHIR'FAMA lädt sich En'Imh alle angemessenen Hyperraumsprünge der vergangenen Tage herunter. Er glaubt, das gesuchte Schiff im Unitha-System lokalisiert zu haben.

Dort angekommen, finden sie ihr Ziel auf dem Planeten Usgroll vor. Es stellt sich jedoch heraus, dass dies keinesfalls das gesuchte Schiff sein kann. Weitere Analysen ergeben, dass sich die IQUESKEL in dem nur eine Transition entfernten Ufgar-System aufhalten könnte.

Die ANETIS'KHOR sucht den Planeten Ufgar II nach der IQUESKEL ab. Diese flüchtet mit einem Alarmstart von der Planetenoberfläche. Durch ein geschicktes Manöver En'Imhs kann die ANETIS'KHOR die IQUESKEL abfangen und mit einem Doppeltreffer manövrierunfähig schießen.

Die Besatzung der ANETIS'KHOR entert die IQUESKEL. Zerft schlägt Golath nieder und gibt Crest den Zellaktivator und das Artefakt der Goldenen zurück. Die Unither geben auf. Plötzlich materialisiert ein Walzenraumer neben den beiden Schiffen und eröffnet das Feuer auf die ANETIS'KHOR. Das Schiff wird zerstört. Die IQUESKEL kann sich in den Hyperraum retten.