Terra (PR Neo)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
PR Neo
Dieser Artikel beschreibt den Planeten der Perry Rhodan Neo-Serie. Für weitere Bedeutungen, siehe: Terra (Begriffsklärung).

Merkur  |   Venus  |   Terra  |   Mars  |   (Tiamur)  |   Jupiter  |   Saturn  |   Uranus  |   Neptun
(Vulkan)  |   Ceres  |   Pluto  |   Haumea  |   Makemake  |   Orcus  |   Eris

Terra ist die Heimatwelt der Menschheit. Sie ist eine etwa 4,5 Milliarden Jahre alte Sauerstoffwelt.

Die Memeter nannten sie Mem (PR Neo 149), die Liduuri Liduur (PR Neo 103), die Sternenkinder Warme Welt (PR Neo 86) und die Arkoniden Larsaf III (PR Neo 14).

200px-The Earth seen from Apollo 17.jpg
Astrophysikalische Daten: Terra
Andere Namen: Erde, Larsaf III, Mem, Liduur, Warme Welt
Sonnensystem: Sol
Galaxie: Milchstraße
Alter: ≈4,5 Mrd. Jahre
Monde: 1 (Luna)
Mittlere Sonnenentfernung: AE
Perihel: 147 Mio. km (2. Januar)
Aphel: 157,9 Mio. km (3. Juli)
Mittlere Bahngeschwindigkeit: 29,76 km/s
Jahreslänge: 365 d 5 h 48 min 46 s (tropisches Jahr)
Rotationsdauer: 23 h 56 min 4,091 s
Achsneigung: 23° 27' 8,26''
Albedo: 0,39
Abplattung: 0,017
Durchmesser: 12.756,017 km (Äquator)
12.705,504 km (Pole)
Umfang: 40.075,017 km (Äquator)
40.007,863 km (Pole)
Volumen: 1083,3 Mrd. km3
Mittlere Dichte: 5,52 g/cm3 (Oberfläche: 2,7 g/cm3, Zentrum: 12,6 g/cm3)
Masse: 5,970×1021 t
GeothermischerSchritt: 3 °C pro 100 m
Schwerkraft: 1,00 g
Atmosphäre:
  • Stickstoff: 78 %
  • Sauerstoff: 21 %
  • Edelgase: < 1 %
  • Kohlenstoffdioxid: 0,03 %
  • Wasserdampf: 0 bis 5 % vol.
Mittlere Temperatur: +15 °C
Flächen-Aufteilung
Gesamt-Oberfläche: 510,1 Mio. km2
Landfläche: 149 Mio. km2 (29 %)
  • davon Nordhalbkugel: 100 Mio. km2
  • davon Südhalbkugel: 49 Mio. km2
Wasserfläche: 361,1 Mio. km2 (71 %)
Höchste Erhebung: 8850 m
Durchschnittliche Erhebung über NN: 875 m
Tiefste Tiefe: 11.034 m
Durchschnittliche Tiefe unter NN: 3500 m
Bekannte Völker
Terraner, ehemals: Liduuri
Hauptstadt: Terrania

Übersicht

Terra umkreist als dritter Planet die Sonne Sol und besitzt einen einzigen Mond: Luna. Im Jahre 2036 lebten circa zehn Milliarden Menschen auf Terra. (PR Neo 4, S. 18)

Die Erde besitzt sieben Kontinente: Afrika, Antarktis, Asien, Australien, Europa, Nordamerika und Südamerika. Je nach Zählweise können diese auch auf minimal vier Großkontinente vereint werden.

Die Anzahl der Ozeane schwankt je nach Zählweise zwischen drei (Atlantischer Ozean, Indischer Ozean, Pazifischer Ozean) und fünf, hierbei werden der Arktische Ozean (Nordpolarmeer) und der Antarktische Ozean (Südpolarmeer) als eigenständige Ozeane angesehen.

Landwirtschaft

Im Jahr 2089 wurde ein Großteil des Fleischbedarfs auf Terra durch Wikipedia-logo.pngim Labor gezüchtetes Fleisch gedeckt. Dies hatte nicht nur ethische Gründe, sondern war vor allem der Nachhaltigkeit geschuldet. (PR Neo 210, Kap. 8)

Umweltbedingungen

Bis in die späten 2030er Jahre hatten eine große Anzahl von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor und die fortschreitende Industrialisierung schwere Schäden an der Umwelt verursacht. Danach stellte die neu gegründete Terranische Union allen Staaten kostenlos arkonidische Technik wie zum Beispiel Fusions- und Solarkraftwerke sowie Fahrzeuge, die Wasserstoff als Treibstoff benutzten, zur Verfügung. Durch die daraus resultierende Reduzierung der Emissionen konnte die Umwelt sich nach und nach erholen. Im 2090 galt die globale Erwärmung als überwunden. (PR Neo 234, Kap. 9)

Bekannte Städte

Geschichte

80.000 v.Chr.

Die Memeter vergeistigten auf Terra, von ihnen Mem genannt, zur Superintelligenz ES. Aus den nicht vergeistigten Mitgliedern dieses Volkes gingen die Liduuri hervor. (PR Neo 140)

...

8. Jahrtausend v.Chr.

Auf Terra, damals als Larsaf III bekannt, hatten die Arkoniden eine Kolonie mit der Stadt Atlantis errichtet. Der Kommandant der Kolonie, Atlan da Gonozal, war gleichzeitig der Oberbefehlshaber der Schutzflotte im Larsaf-System. (PR Neo 14)

...

21. Jahrhundert

Aufgrund der durch den Treibhauseffekt ausgelösten globalen Erwärmung stiegen die Meeresspiegel an. Um das Jahr 2016 musste deshalb das Kennedy Space Center in Florida aufgegeben werden. Die NASA erbaute daraufhin auf Druck von Lesly Pounder das neue Raumfahrtzentrum Nevada Fields. (PR Neo 1)

Nach der Landung mit der STARDUST in der Wüste Gobi gründete Perry Rhodan am 28. Juni 2036 in der Nähe des Goshun-Salzsees die Stadt Terrania. (PR Neo 2)

...

   ... todo: Geschichte zwischen PRN2 und PRN200 ...

Im Jahr 2088 hatte Terra eine Bevölkerung von 15 Milliarden. Kaum einer der Einwohner musste mehr Hunger leiden. (PR Neo 200, Kap. 4, PR Neo 234, Kap. 2)

22. Jahrhundert

Im Jahr 2102 hatte Terra eine Bevölkerung von 16 Milliarden. (PR Neo 250, Kap. 19)

Am 16. April 2102 sollte im Rahmen des Falls Laurin das Antitemporale Gezeitenfeld um Terra und Luna aktiviert werden. Anstatt die beiden Himmelskörper wie geplant um eine Wikipedia-logo.pngPlanck-Zeit zu superpositionieren, wurden sie räumlich ins Akonsystem versetzt. In der Folge kollabierte die Kunstsonne, die zur Energieversorgung der Gezeitensatelliten dienen sollte, woraufhin Wikipedia-logo.pngPlasmaentladungen auf im Wikipedia-logo.pngPazifischen Ozean niedergingen. Gleichzeitig fiel sämtliche Hypertechnik auf dem Planeten aus. (PR Neo 250)

Im Akonsystem ersetzten Terra und Luna den Planeten Na-Thir und seinen Mond Na-Thona. Das Schicksal der akonischen Himmelskörper und der etwa 500.000 Akonen, die dort stationiert waren, war ungewiss. Zugleich Zuge der Versetzung kam es zum Ausfall sämtlicher Hypertechnik im Akonsystem, sowie zu gefährlichen Halbraumphänomen, die den Blauen Schirm zum Einsturz brachten und auf Drorah Erdbeben auslösten, die mehrere hundert Todesopfer forderten. (PR Neo 250)

Trotz dieser widrigen Umstände verlief der Erstkontakt zwischen den Terranern unter Perry Rhodan und Thora Rhodan da Zoltral friedlich, was vor allem der Besonnenheit und Offenheit der Hohen Rätin Auris von Las-Toór zu verdanken war, die als Wächterin die Verhandlungen führte. Die meisten Akonen fanden sich schnell mit der Anwesenheit der Terraner ab und schenkten deren Beteuerungen, friedlich zu sein, Glauben. Nur eine kleine Minderheit hielt sie für Invasoren, die bekämpft werden mussten. (PR Neo 250, PR Neo 252, Kap. 3)

Die Terraner und die Akonen arbeiteten gemeinsam daran, den Blauen Schirm wieder aufzubauen. Durch eine Erfindung von Merle van Leeuwen und Pinar von Rohan gelang dies binnen einer Woche. Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen den beiden Völkern trug wesentlich dazu bei, noch bestehende Spannungen abzubauen. Der 22. April wurde auf bei beiden Völkern zum gesetzlichen Feiertag erklärt, dem Tag des Friedens der zwei Welten. (PR Neo 252, Kap. )

Unmittelbar danach richteten die beiden Völker in Terrania und Konar diplomatische Vertretungen ein und knüpften erste Handelsbeziehungen. Während die Politiker beider Seiten an der steuerlichen Gestalung des neuen gemeinsamen Wirtschaftsraums areiteten, war dieser übergansweise ein Freihandelszone. (PR Neo 252, Kap. 20)

Weblink

Siehe auch: Die Erde in der Wikipedia

Quellen

PR Neo 1, PR Neo 2, PR Neo 4, PR Neo 10, PR Neo 14, PR Neo 17, PR Neo 35, PR Neo 86, PR Neo 103, PR Neo 149, PR Neo 200, PR Neo 210, PR Neo 234