ES (PR Neo)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
PR Neo
Dieser Artikel beschreibt die Entität der Perry Rhodan Neo-Serie. Für weitere Bedeutungen, siehe: ES (Begriffsklärung).

ES ist eine Superintelligenz, die sich stark für die Menschheit einsetzt. Sie verfügt über eine unglaubliche Technologie, die selbst den Arkoniden Crest da Zoltral staunen lässt. ES besitzt Macht über Zeit und Raum.

Allgemeines

ES besitzt mit der Halbwelt Wanderer, auch Welt des Ewigen Lebens genannt, einen Rückzugs- und Stützpunkt für sich und seine Helfer. (PR Neo 24)

Die Ankunft von ES auf Wanderer kündigt sich durch ein kurzes Aufflammen eines gleißenden Lichtes an. (PR Neo 24) Dies gilt ebenso für die Elysische Welt. (PR Neo 73)

Charakterisierung

ES liebt es nicht, wenn sich seine Helfer um die Geschehnisse auf der flachen Seite von Wanderer kümmerten. (PR Neo 24)

ES stützt sich neben Robotern wie Homunk insbesondere auf fehlbare Lebewesen. ES sieht es als Bereicherung, dass Lebewesen ihn dazu zwingen, sich selbst zu hinterfragen. (PR Neo 24)

Geschichte

Um 80.000 v. Chr. vergeistigte sich ein Teil des Volkes der Memeter und wurde zur Superintelligenz ES. Aus den nicht vergeistigten Mitgliedern dieses Volkes gingen die Liduuri hervor. (PR Neo 140)

Während des Dunklen Zeitalters der Ferronen um 8000 v. Chr. ließ ES Transmitter auf vielen Planeten und Monden des Wega-Systems installieren. Über seinen Kundschafter Carfesch bot er Thort Guall an, dieses System nutzen zu können. Später forderte er Ambur als Lohn für seine Hilfe. (PR Neo 24)

Etwa um das Jahr 7955 v. Chr. erreichte die Gruppe Zeitreisende, bestehend aus dem Arkoniden Crest da Zoltral, Tatjana Michalowna und dem Topsider Trker-Hon, durch einen Transmitter die Kunstwelt Wanderer zeitgleich mit der Gruppe um Perry Rhodan, die an Bord von Carfeschs kobaltblauer Walze eintraf. ES begrüßte Rhodan, als dieser die flache Seite erreichte, mit den Worten »Da bist du ja endlich, Perry Rhodan!«. Es trat ihm als strahlend leuchtende, Hitze ausstrahlende Kugel gegenüber und bot Rhodan die Unsterblichkeit an; dieser reichte sie jedoch an Crest weiter. (PR Neo 24)

Quellen

PR Neo 23, PR Neo 24, PR Neo 73, PR Neo 140