Finale für Snowman

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRN31)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan Neo (Band 31)
Neo031.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Vorstoß nach Arkon
Titel: Finale für Snowman
Autor: Hermann Ritter
Titelbildzeichner: Dirk Schulz / Horst Gotta
Erstmals erschienen: Freitag, 23. November 2012
Hauptpersonen: Crest da Zoltral, Thora da Zoltral, Perry Rhodan, Reginald Bull, Ernst Ellert, Julian Tifflor, Mildred Orsons, Gucky, Novaal
Handlungszeitraum: 4. Januar 2037 und einige Tage danach
Handlungsort: Gedt-Kemar (Snowman), KE-MATLON und KEAT'ARK.
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch, enthalten in Platin-Edition 8
Leseprobe: Leseprobe.png © Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt
Hörprobe: Hörprobe.png © Eins A Medien GmbH, Köln

Handlung

Auf Gedt-Kemar entdecken Thora da Zoltral, Perry Rhodan und Gucky in der Eishöhle der Raubwanzen neben etlichen Tieren auch zwei Terraner und einen Mehandor. Mit ihren Thermostrahlern befreien sie Julian Tifflor und Mildred Orsons aus ihrem Eispanzer, die tatsächlich wieder erwachen. Auch die dritte tiefgekühlte Person erwacht wieder. Es handelt sich um den von KE-MATLON verbannten Orlgans. Von ihm erfahren die Terraner, dass die Verbannten auf Gedt-Kemar die Winter mithilfe der Bleichsauger genannten Raubwanzen überleben. Sie lassen sich von den Raubtieren lähmen und sozusagen auf Eis legen. Mithilfe von Orlgans' Sippenangehörigen, die sie aus einer nahegelegenen Höhle befreien können, wollen sie von der Eiswelt fliehen. Tifflors Freunde Klaus Eberhardt und Humpry Hifield findet Gucky tot vor. Von Felicita Kergonen fehlt jede Spur.

Orlgans führt sie zu einem zusammengebastelten U-Boot mit dem sie zum größten Vulkan starten, wo ein Freund des Mehandor ein Fluchtschiff deponiert haben soll. Thora zeigt eine allergische Reaktion auf das Bleichsauger-Gift und bekommt massive Atemwegsprobleme. Um Thora zu rechtzeitig behandeln zu können, überredet Rhodan den Mehandor die kürzere aber gefährlichere Strecke durch das Höhlensystem der schwarzen Raucher zu nutzen.

Auf KE-MATLON: Anne Sloane, Tatjana Michalowna und Crest da Zoltral versuchen noch immer von der Raumstation zu entkommen. Tatenlos müssen sie mitansehen, wie die gefangene TOSOMA-Crew an Bord des Schlachtschiffes KEAT'ARK gebracht wird. Tatjana liest in Novaals Gedanken, dass er trotz Belinkhars Täuschungsmanövers Crest immer noch an Bord des Gespinsts vermutet. Während Novaal die Suche fortsetzen lässt, kann Tatjana telepathischen Kontakt mit Ras Tschubai herstellen. Tschubai bietet Crest und den Mutantinnen an, sie an Bord eines Handelsschiffs zu teleportieren. Doch Crest schlägt vor, sich da zu verstecken, wo man sie am wenigsten suchen würde – bei den Naats auf der KEAT'ARK.

Auf der KEAT'ARK wacht der an der Hüfte verletzte Reginald Bull mit vielen anderen verwundeten Terranern in einem Hangar auf. Die Naats bringen alle schwerer Verletzten um, da sie in ihren Augen aufgrund ihres Zustands kein Recht auf Behandlung haben. Unter den vor Bulls Augen Getöteten ist auch Felicitas Kergonen.

Bull wird behandelt und mit anderen Crew-Mitgliedern in einer Krankenstation festgehalten. Geheilte Terraner werden einem unbekannten Verwendungszweck zugeführt, sie verschwinden spurlos. Bull plant zusammen mit anderen eine Flucht aus der Krankenstation, sie kommen aber nicht weit. Novaal persönlich verhört Bull und zeigt sich von dessen innerer Stärke und Todesmut beeindruckt, sieht Parallelen zur Naat-Kriegerkultur. Die Naats scheinen entgegen der Auffassung der Arkoniden eine, wenn auch spezielle, Moral zu besitzen. Novaal lässt eine Botschaft an Perry Rhodan funken: Ergibt er sich nicht den Naats wird Novaal Bull töten.

Rhodan und seine Begleiter erreichen den Krater des Zitterer genannten Vulkans. Anstelle des versprochenen Fluchtraumschiffs steht ein fremdes Spitzkegel-Raumschiff da. Ernst Ellert, der wie eine flimmernde Holografie wirkt, lässt Thora von Medorobotern behandeln und retten. Er erklärt Perry, er würde für eine wichtige Mission gebraucht. Doch nach Novaals Funkspruch entscheidet sich Rhodan allein auf Gedt-Kemar zurückzubleiben und den Naat anzufunken.