Akon (PR Neo)

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
PR Neo
Dieser Artikel beschreibt das Sonnensystem der Perry Rhodan Neo-Serie. Für weitere Bedeutungen, siehe: Akon (Begriffsklärung).

Dieser Artikel beschreibt das als Blaues System bekannte Sonnensystem der Perry Rhodan Neo-Serie. Für das Sonnensystem der klassischen Perry Rhodan-Serie, siehe: Blaues System.

Akon (auch das Blaue System genannt) ist das Heimatsystem der Akonen.

Astrophysikalische Daten: Akon
Andere Namen: Blaues System
Galaxie: Milchstraße (M 3 / Accatiir)
Entfernung zum Solsystem: ≈ 34.000 Lichtjahre
Entfernung nach Bacor-Kavi: 45 Lichtjahre
Spektraltyp des Sterns: A1V
Oberflächentemperatur: 35.000 K
Durchmesser: ~ 7000 Mio. km
Anzahl der Planeten: 18
Bekannte Planeten: Drorah, Na-Thir, Erde
Bekannte Völker
Akonen

Übersicht

Akon ist ein Wikipedia-logo.pngBlauer Nachzügler, der vermutlich aus zwei verschmolzenen Sternen entstanden ist. (PR Neo 250, Kap. 14)

Das Akonsystem liegt innerhalb von M 3 in der Iir'schen Wolke. (PR Neo 250, Kap. 11)

Planeten

Akon hat 18 Planeten, dazu gehörten Drorah und Na-Thir, bis letzterer durch die Erde ausgetauscht wurde. (PR Neo 250, Kap. 12)

Geschichte

Vor 2102 war das Akonsystem jahrtausendelang durch den Blauen Schirm von der Außenwelt isoliert, weshalb es auch den Namen »Blaues System« trägt. (PR Neo 250, Kap. 10, PR Neo 251, Kap. 1)

In dieser Zeit war der Raumschiffsverkehr im Akonsystem stark reglementiert. Meist kamen zum Transport stattdessen Transmitter oder Halbraumbrücken zum Einsatz, deren Energiesignaturen vom Blauen Schirm verborgen werden konnten. (PR Neo 250, Kap. 10)

Am 16. April 2102 wurden Erde und Mond zusammen mit einem Großteil der Terranischen Flotte ungeplant ins Akonsystem versetzt, nachdem im Solsystem ein Antitemporales Gezeitenfeld um die beiden Himmelskörper aktiviert worden war (siehe Fall Laurin). Dabei ersetzten die Himmelskörper aus dem Solsystem den Planeten Na-Thir und dessen Mond Na-Thona, auf denen insgesamt etwa 500.000 Akonen lebten. Das Schicksal der beiden akonischen Himmelskörper ist ungeklärt. (PR Neo 250)

Durch die Versetzung kam es im gesamten System zu gefährlichen Halbraumphänomen und dem Ausfall der Hypertechnik. Gleichzeitig kam es auf Drorah zu gefährlichen Erdbeben, die mehrere hundert Todesopfer forderten, und der Blaue Schirm versagte zum ersten Mal seit Jahrtausenden. Trotzdem kam es zu einem friedlichen Erstkontakt zwischen Terranern und Akonen, was hauptsächlich auf die besonnene und offene Reaktion der Hohen Rätin Auris von Las-Toór zurückzuführen war, die als Wächterin eine herausgehobene Position hatte und den Kontakt zu den Terranern initiierte. (PR Neo 250)

Quelle

PR Neo 250, PR Neo 251