Marcus Everson (PR Neo)

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
PR Neo
Dieser Artikel beschreibt die Person der Perry Rhodan Neo-Serie. Für weitere Bedeutungen, siehe: Marcus Everson (Begriffsklärung).

Marcus Everson (* 1999/2000) war ein Schulkamerad von Perry Rhodan. Später machte er Karriere in der Terranischen Flotte.

Erscheinungsbild

In seiner Kindheit hatte Everson ein pausbäckiges Gesicht. (PR Neo 50)

Als er 25 Jahre später wieder auf Perry Rhodan traf, hatte er einen muskulösen Körperbau. (PR Neo 77, Kap. 1)

Charakterisierung

Everson war überzeugt von Rhodans Weg der Gewaltvermeidung. (PR Neo 77, Kap. 14)

Geschichte

Werdegang

Er wurde um das Jahr 2000 geboren. Sein Vater war ein erfolgreicher Unternehmer und nannte eine Villa sein Eigen. (PR Neo 50)

Im September 2012 begleitete er Perry Rhodan auf die Farm seines Onkels Karl Rhodan nach South Hadley, Massachusetts. Perry hatte ihn damit gelockt, dass sein Onkel Informationen und Bilder von Außerirdischen besäße und Marcus war begeistert darauf eingestiegen. In der ersten Nacht machte sich Marcus heimlich an Karls Laptop heran, wurde aber von Perry und dann Karl überrascht. (PR Neo 50)

Er nahm als Söldner an den afrikanischen Rohstoffkriegen teil. Diesen Teil seiner Geschichte wollte er möglichst schnell vergessen. (PR Neo 77, Kap. 14)

Nach der Gründung der Terranischen Union bewarb sich Everson bei der Raumakademie Baikonur und wurde dort zum Piloten ausgebildet. (PR Neo 77, Kap. 1)

Protektorat Larsaf

Nach der Ausrufung des Protektorats Larsaf am 31. August 2037 trat er der Widerstandsbewegung Free Earth bei. (PR Neo 77, Kap. 1)

Im November 2037 war er Teil des Teams, dass in der Aktion Yihequan den Flottentender LATAS kaperte und mit ihm aus dem Solsystem floh. (PR Neo 77)

Über die Rendezvoussonne erreichte er New Earth. Dort übernahm er das Kommando über die VEAST'ARK. (PR Neo 89, PR Neo 92)

Am 6. Januar 2038 fand Everson mit der VEAST'ARK den havarierten Hilfskreuzer NAS'TUR II und brachte ihn am 12. Januar 2038 nach New Earth. Das Wrack diente in Hope als Gefängnis für die Besatzungen der NAS'TUR II und der MEHIS. (PR Neo 89, Kap. 18, PR Neo 92, Kap. 12)

Auf drängen der Naats schickte das Triumvirat die VEAST'ARK eine neue Mission. Sie sollte an der Relaiskette der AGEDEN auflauern. Am 19. Januar 2038 zerstörte Everson Relais 14 und 15 der Relaiskette und legte sich in der Wikipedia-logo.pngKorona eines roten Zwergsterns auf die Lauer. Als die AGEDEN bis zum 20. Januar nicht auftauchte, fliog er nach New Earth zurück. Statt des Planeten fand er eine kleine Sonne vor. Chetzkel hatte New Earth mit einer Arkonbombe zerstört. Zwischen den herumtreibenden Wrackteilen spürte er eine Rettungskapsel auf und barg Julian Tifflor und Mildred Orsons. (PR Neo 95)

Am 22. Januar 2038 vernichtete Everson mit der VEAST'ARK die ISS'ANGET, die den Nachschubkonvoi für die Protektoratsflotte anführte. Danach zog er sich zur Rendezvoussonne HD 113766 zurück. Dort traf Perry Rhodan am 23. Januar ein. Everson übergab ihm eine lange Liste mit gefallenen Kameraden. Noch am selben Tag nahm Everson an Bord der VEAST'ARK an der großen Lagebesprechung teil. (PR Neo 98, Kap. 11, 24, PR Neo 99, Kap. 2)

Am 24. Januar 2038 sprangen die VEAST'ARK, die RANIR'TAN, die AL'EOLD und die KEAT'ARK IV in das nur 36 Lichtjahre von der Erde entfernte Denebola-System. Everson übernahm für die Dauer des Einsatzes das Kommando über die KEAT'ARK IV. Wie erwartet, tauchte die AGEDEN kurz darauf auf. Die Kreuzer RO'KANG, YODRATH und KESTAI gaben Geleitschutz. Chetzkels Begleitschiffe wurden im Kampf vernichtet. Die AGEDEN entkam nach Larsaf. Die VEAST'ARK schleuste die KEAT'ARK IV ein und verfolgte sie. (PR Neo 99, Kap. 9–10)

Nach dem Kampf im Denebola-System, trafen sich Chetzkel und Rhodan auf Terrania Orbital. Everson übernahm wieder das Kommando über das Schlachtschiff. Die AGEDEN, die ENDRIR und die JARBAN griffen die VEAST'ARK an. Nur das Eingreifen Jemmicos, der die beiden Kreuzer und später die AGEDEN mit der Ultimativen Waffe Terrania Orbitals ausschaltete, bewahrte das Flaggschiff der Terranischen Flotte vor der Vernichtung. (PR Neo 99)

Am 2. März 2038 setzte die VEAST'ARK im Raumhafen von Baikonur auf. Everson und Shaneka wurden von fast fünfhunderttausend Menschen empfangen. Lesly Pounder begrüßte die Heimkehrer in einer Rede. (PR Neo 100, Kap. 17)

Die Methans

Im März 2049 kommandierte er, mittlerweile im Range eines Oberst, die TERRANIA, das Flaggschiff der Terranischen Flotte. (PR Neo 101)

Die Bestien

Im Jahr 2058 war Everson der stellvertretende Systemadmiral der Terranischen Flotte. In dieser Funktion kommandierte er weiterhin die TERRANIA. Während des Angriffes der Bestien auf das Solsystem löste er die Selbstzerstörungsschaltung des Schiffes aus und war bereit, mit ihm unterzugehen. Im letzten Moment traf die MAGELLAN im Solsystem ein und veränderte, vor allem mittels der Transformkanone, das Gleichgewicht der Kräfte. Damit machte sie die Zerstörung der TERRANIA unnötig. (PR Neo 190)

Lebensabend

Im Jahr 2090 war Everson zwar neunzig und schon lange im Ruhestand, übernahm aber wieder das Amt des stellvertretenden Systemadministrators, als Reginald Bull aufgrund der Doppelbelastung als Systemadministrator und Protektor und seiner familiären Situation eine Art Wikipedia-logo.pngBurn-out durchlebte und deshalb seinen Aufgaben nicht mehr nachkommen konnte. (PR Neo 230, Kap. 4)

Quellen

PR Neo 50, PR Neo 77, PR Neo 89, PR Neo 92, PR Neo 95, PR Neo 98, PR Neo 99, PR Neo 100, PR Neo 101, PR Neo 190, PR Neo 230