TERRANIA (Raumschiff PR Neo)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
PR Neo
Dieser Artikel beschreibt das Raumschiff der Perry Rhodan Neo-Serie. Für weitere Bedeutungen, siehe: Terrania (Begriffsklärung).

Die TERRANIA war ein Schlachtschiff der Bau-Klasse und lange Zeit das Flaggschiff der Terranischen Flotte.

Technische Daten

Technische Daten: TERRANIA (2049)
Typ: Kugelraumer
Größe: 750 m Durchmesser
Bordrechner: Positronik
Überlichtantrieb: Transitionstriebwerk
Beiboote: 12 Korvetten, 36 Space-Disks, 60 Kampfjäger vom Typ Dragonfly, Expeditions- und Kampfpanzer vom Typ Sixpack
Hersteller: Liduuri


Bekannte Beiboote

Bekannte Besatzungsmitglieder

Im 21. Jahrhundert

Im 22. Jahrhundert

Geschichte

Die TERRANIA war eins von acht Schlachtschiffen, die von den Liduuri im Jahr 50.939 v. Chr. auf Vulkan zurückgelassen wurden. Es wurde kurz nach 2038 auf terranische Standards umgerüstet. (PR Neo 100, Kap. 1, PR Neo 101, Kap. 7)

Im Jahre 2049 war die TERRANIA das Flaggschiff von Reginald Bull, dem Systemadmiral der Terranischen Union. (PR Neo 101)

Am 11. März 2049 eilte die TERRANIA der von fünf Maahk-Walzenraumern über Jupiter attackierten ARISTOTELES zu Hilfe. Sie kam zu spät und wurde in einen Kampf gegen die Maahks verwickelt. Auch Dank ihrer Beibootflottille endete der Kampf mit der Vernichtung der Maahks. Drei Dragonflys, die Rot-7, Rot-18 und Blau-12, waren auf Seiten der Terraner als Verluste zu beklagen. (PR Neo 102)

...

Während des Angriffes der Bestien auf das Solsystem im März 2058 stellte sich die TERRANIA den Bestienschiffen entgegen, als diese den Forschungskreuzer THALES bedrohten. Als die TERRANIA in Bedrängnis geriet, löste Kommandant Marcus Everson die Selbstzerstörungsschaltung des Schiffes aus und war bereit, mit ihm unterzugehen. Im letzten Moment traf die MAGELLAN im Solsystem ein und veränderte, vor allem mittels der Transformkanone, das Gleichgewicht der Kräfte. Damit machte sie die Zerstörung der TERRANIA unnötig. (PR Neo 190)

Im Jahr 2090 war die TERRANIA zwar nicht mehr das Flaggschiff der Flotte, genoß aber noch immer einen ausgezeichneten Ruf. (PR Neo 230, Kap. 7)

Im Mai 2090 führte die TERRANIA unter dem Kommando von Systemadmiral Reginald Bull eine Hilfsflotte an, die vom Solsystem nach Plophos geschickt wurde. Nachdem der Diktator Iratio Hondro von dort verschwunden war, war es zu Unruhen gekommen, die teilweise durch eine Aggression auslösende Strahlung der plophosischen Planetenmaschine verursacht wurde. Die Flotte sollte Hilfsgüter nach Plophos bringen, aber auch die politische Situation wieder stabilisieren, und Plophos wieder zu einer Kolonie der Solaren Union zu machen. Im Namen der plophosischen Bevölkerung lehnte Samuel Abro als Anführer von Capra das Hilfsangebot der Flotte ab. Durch Vermittlung Perry Rhodans ließ Bull sich dazu bewegen, mit der Flotte abzuziehen.

22. Jahrhundert

Im Jahr 2102 war die TERRANIA das Flaggschiff des Protektors der Terranischen Union, Reginald Bull. (PR Neo 250, Kap. 4)

Als am 16. April 2102 der Fall Laurin ausgerufen und das Antitemporale Gezeitenfeld um Erde und Mond aktiviert wurde, verblieb die TERRANIA im Gegensatz zum Großteil der Terranischen Flotte außerhalb des Feldes im Standarduniversum. An Bord befand sich die Führungsriege der Terranischen Union: Administratorin Stella Michelsen und die Koordinatoren, der Präsident der Solaren Union Shalmon Kirte Dabrifa sowie die Mitglieder des Unionsrats. Dafür wurde ein Deck des Raumschiffs als temporärer Regierungssitz hergerichtet. (PR Neo 250, Kap. 9)

Quellen

PR Neo 101, PR Neo 102, PR Neo 106, PR Neo 190, PR Neo 230, PR Neo 240, PR Neo 245, PR Neo 250