Benutzer Diskussion:Andreas Findig

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Neue Diskussionspunkte bitte mit Überschrift an den Anfang der Seite schreiben (unter diesem Hinweis). Danke sehr! --Andreas Findig 11:21, 29. Apr. 2008 (CEST)

Bild

Hmmm, leichte Ähnlichkeiten mit Bullys Zügen sind erkennbar. :-) --Christian Regnet 19:51, 26. Jul. 2008 (UTC)

Ihr könnt mich ja zum Verteidigungsminister der "Perrypedia" machen. ;-)--Andreas Findig 19:54, 26. Jul. 2008 (UTC)
Sowas können nur der Resident und der gewählte "Erste Perrypedianer". --DetlefK 20:00, 26. Jul. 2008 (UTC)
Ich würde den Christian wählen (zum "Ersten Perrypedianer", meine ich). Was der hier rackert, das geht ja auf keine Haluterhaut mehr.--Andreas Findig 20:10, 26. Jul. 2008 (UTC)
Sturmerprobt wärst du ja.--Christian Regnet 20:03, 26. Jul. 2008 (UTC)
Ich habe nicht die geringste Ahnung, was Du meinst oder worauf Du eventuell anspielen könntest. ;-) Na gut, dann werde ich eben kein Minister und bleibe einfach der Findig. Man kriegt auch als letzterer noch einige schicke Narben ab ... --Andreas Findig 20:10, 26. Jul. 2008 (UTC)

Zu Diskussionen auf meiner Benutzerseite

Ich behalte mir vor, Kommentare, die hauptsächlich oder in maßgeblichen Teilen nicht belegte oder belegbare Behauptungen oder aber die allgemeinen Ansichten eines Perrypedia-Benutzers (auch Admins sind nur solche) zu meiner Person oder meinem Charakter zum Inhalt haben, aus meiner Benutzerseite bzw. der Diskussionsseite zu ebendieser - in Zukunft kommentarlos - zu löschen. Wen derlei Ausführungen trotzdem interessieren, der kann sie ja immer noch in der Versionsgeschichte nachlesen.
Selbiges gilt für die Bezugnahme auf Diskussionen, die nicht in der Perrypedia geführt oder begonnen worden sind.
Sollte ich damit gegen irgendwelche Regeln der Perrypedia verstoßen, täte mir das Leid. Ich müsste mich dann eben zur Gänze als Benutzer aus der Perrypedia austragen.--Andreas Findig 10:42, 29. Apr. 2008 (CEST)

Brat dir ne Extrawurst, Diskussionen werden normalerweise nicht gelöscht, davon abgesehen ist es in der Versionsübersicht eh ersichtlich wer was zufügt und wer was löscht. Es ist also nur ein ungeschriebenes Gesetzt welches du missachtest. Zudem habe ich niemanden beleidigt. Schade, dass du nicht akzeptieren kannst wenn jemand ehrlich ist. --Jonas Hoffmann 12:32, 29. Apr. 2008 (CEST)
Aus der Passage "ungeschriebenes Gesetz" schließe ich, dass ich gegen keine Regel verstoße. Du hast mich nicht beleidigt (außer mit Deiner obigen Behauptung, "ich könne nicht akzeptieren, wenn jemand ehrlich ist" - was auch immer Du damit unterstellen willst). Die Gründe für meine Löschung stehen oben. Sollte es nicht meine Entscheidung sein, was ich auf meiner Benutzerseite zulasse und was nicht, werde ich meinen Benutzeraccount austragen lassen.
Im Übrigen ist es, denke ich, an der Zeit, Dich auf folgende Passage aus Hilfe:Administratoren hinzuweisen:

"Admins haben Vorbildfunktion. Leider kommt es des öfteren vor, dass man sich über dies ärgert, jener Benutzer macht schon wieder einen »sch...«, aber muss man das jedesmal in diesen Worten sagen? Leute sollen sich in Perrypedia wohlfühlen. Wenn wir in Perrypedia eine angenehme Atmosphäre wollen, müssen die Leute im Rampenlicht sich auch dementsprechend verhalten. Admins sind nunmal »Aushängeschilder« der Perrypedia, und viele beziehen sich auf deren Verhalten/Meinung/Äußerungen um über die Perrypedia zu urteilen. Deshalb sollte jeder Admin, bevor er ein Schimpfwort benutzt oder über jemanden zu schnell herfällt, sich überlegen, wie er das vielleicht freundlicher formulieren könnte."

Bist Du der Meinung, dass Du dieser Vorbildfunktion gerecht wirst?--Andreas Findig 12:54, 29. Apr. 2008 (CEST)
Jonas ist eben sehr direkt. Und manchmal kann das als beleidigend verstanden werden.
Deine Benutzerseite ist in der Tat dein exklusives Eigentum, ob das auch für die Diskussionsseite gilt, bezweifle ich.
Natürlich kannst du Spekulationen/Einschätzungen deiner Person bzw. deines Charakters löschen: Für sowas sind die Diskussionsseiten in der Perrypedia auch gar nicht gedacht. Allerdings macht es wie gesagt wenig Sinn: In der Versionsgeschichte bleibt alles erhalten. --DetlefK 13:03, 29. Apr. 2008 (CEST)
Auf die Versionsgeschichte habe ich ja selbst schon hingewiesen. Ansonsten kann ich nur wiederholen: Sollte ich nicht das Recht zu solchen Löschungen haben, ziehe ich es vor, mich als Benutzer abzumelden. Vielleicht wollen die alten Hasen der Perrypedia das ja irgendwann prinzipiell klären. (Muss nicht unbedingt hier sein, kann es aber natürlich; schließlich habe ich das Thema auch hier aufgebracht ...) --Andreas Findig 13:12, 29. Apr. 2008 (CEST)
Was ist eigentlich dein Problem? Wo habe ich wen beleidigt? Das mit dem Depp war nicht auf dich bezogen, falls es das ist, es war eine allgemeine Aussage wie ich "arbeite", direkt ins Gesicht, nicht hintenrum! Das hatte aber nichts mit dir zu tun. --Jonas Hoffmann 13:57, 29. Apr. 2008 (CEST)
Könntest Du bitte etwas überlegter und weniger emotional posten? Ich habe nirgends (außer in obiger Klammer, und da habe ich es genau erklärt, worauf ich mich beziehe) behauptet, Du hättest jemanden beleidigt. Mein Problem ist die Bezugnahme auf nicht belegte oder woanders geführte Diskussionen. Mein Problem sind prinzipielle Behauptungen ala "Der Findig teilt ja selbst ganz schön aus ...", die in keinem Zusammenhang zur jeweiligen Diskussion stehen. Solche Kommentare werde ich in Zukunft von meiner Benutzerseite löschen. Die Benutzer-Diskussionsseite ist, so wie ich das verstanden habe, keine Seite zur Diksussion über den jeweiligen Benutzer sondern eine zum Diskutieren mit dem jeweiligen Benutzer. --Andreas Findig 14:05, 29. Apr. 2008 (CEST)
Tue was du für richtig hälst, was geht es mich an, solange du nicht gegen Regel verstößt ist es deine Sache, das ist eine freie Wiki. --Jonas Hoffmann 14:36, 29. Apr. 2008 (CEST)
Schön, dass wir das geklärt haben. Sollten sich die Regeln ändern, wäre ich für einen entsprechenden Hinweis dankbar. --Andreas Findig 14:41, 29. Apr. 2008 (CEST)
Auf einer Wiki muss man sich selbst informieren was geht, hier gibts keine Admins die alles breittreten und den Usern vorkauen. --Jonas Hoffmann 14:43, 29. Apr. 2008 (CEST)
Umso besser. Ich wollte und will nur sicher gehen. Alle Verästelungen der Hilfeseiten habe ich bis jetzt nämlich noch nicht gelesen (zumal einige auf die Wikipedia und das dortige Regel-Monstrum verweisen oder verwiesen haben) - obwohl ich seit über vier Jahren dabei bin.
PS.: Und dass Du meine Bitte um einen Hinweis, falls die Regeln geändert werden sollten, mit einem Imperativ beantwortet hast, schreibe ich mal Deiner ... mhm ... direkten Freundlichkeit zu. ;-) --Andreas Findig 14:48, 29. Apr. 2008 (CEST)
Wie gesagt, tue was du willst, deute wie du willst usw. usw. usw. --16:10, 29. Apr. 2008 (CEST)
Herzlichen Dank für Deine Erlaubnis, Jonas! Ich hätte mich das sonst nie getraut. (Tuen, was ich will, deuten, wie ich will, usw. usw. usw.) ;-)
SCNR --Andreas Findig
Bla, bla, bla. Mehr kann ich dazu echt nicht sagen. Du warst jetzt fast vier Jahre hier nicht tätig. Warum jetzt dieses große Blabla? --20:59, 29. Apr. 2008 (CEST)
Lieber, nicht signierender Jonas. Du willst wirklich wissen, warum ich mich hier nicht mehr blicken habe lassen (als - angemeldeter - Beiträger zumindest)? Wegen der freundlichen Töne eines gewissen Jonas Hoffmann. Siehe hier. --Andreas Findig 21:47, 29. Apr. 2008 (CEST)
Noch ne Anmerkung meinerseits (ja, ich schau hin und wieder noch hier vorbei): In der WP werden durchaus bösartig gemeinte Diskussionsbeiträge oder Verstöße gegen die Wikiquette gelöscht, z.B. in aus dem Ruder gelaufenen Löschdiskussionen. Und dort haben auch auf Benutzerdiskussionen die Benutzer ein Hausrecht - ich bin immer davon ausgegangen, dass es hier genauso ist. Zum Glück geht es hier in der Regel ganz gesittet zu, wie in dieser Diskussion immer wieder beteuert wird und was ich bestätigen kann. Und für unqualifizierte Diskussionsbeiträge gilt: Jeder blamiert sich, so gut er kann. --Enyavar 20:42, 29. Apr. 2008 (CEST)
Ich hoffe Andreas nimmt es mir nicht krumm wenn ich hier rumtexte, aber Jonas hat seine Diskussionsseite per Admin-Privilegien dichtgemacht, nicht ohne zuvor seine Meinung (Ali, Sorry, Jonas nix Schuld) kund zu tun. Diese Maßnahme hat für mich einen schalen Beigeschmack da meiner Meinung Jonas hier als Admin und zum eigenen Vorteil in einen Vorgang eingegriffen hat an dem er als User selbst beteiligt ist. Wäre schöner gewesen wenn das von unabhängiger Seite gemacht worden wäre und die Diskussionsseiten beider Kontrahenten identisch behandelt worden wären.
Jonas, wenn du aus der Affaire mit Heiko deine Lehren gezogen hast (haben solltest), wieso nun dieser ebenso aus der Luft gegriffene Angriff auf Rainer Castor???
Auch wenn du das scheinbar anders siehst, es sind nicht immer nur die "Anderen" die Schuld sind.--Holger Logemann 13:53, 5. Mai 2008 (CEST)

Skepsis

Guten Tag Herr Findig warum waren Sie anfangs skeptisch was die PP betraf ? das würde mich mal interessieren --Danman 00:06, 25. Apr. 2008 (CEST)

Zu allererst: Perrynauten Duzen sich. Schließlich leben wir nicht mehr im "Solaren Imperium".
Also: Ich bin der Andreas. Freut mich!

Die Gründe für meine anfängliche Skepsis? Hauptsächlich drei:

1
Es gab damals im Netz mehrere, teils schon recht lange existierende Fanprojekte, die eine systematische Aufarbeitung des Perryversums zum Ziel hatten. Mir war zwar klar, dass die Form eines Wikis natürlich viel besser dafür geeignet wäre, als eine mehr oder wenige starre "statische" Homepage, ich war aber auch der Meinung, dass die Kräfte der engagierten Fans gebündelt werden sollten, statt sie noch weiter zu diversifizieren ("zu zersprageln", wie wir Wiener sagen). Ob diese Bündelung in der PP erreicht werden könnte, war für mich zweifelhaft. Niemand lässt so gerne von einem Projekt, in das er jahrelang viel Zeit und Arbeit gesteckt hat. Bei den neueren Inhalten seit der Gründung der PP hat die Bündelung halbwegs geklappt, meine ich. Bei den älteren Inhalten (und da geht es um Jahrzehnte Perryversums-Geschichte), hinkt sie schon (noch?) arg hinterher.
Einige der ursprünglichen Netzprojekte sind inzwischen eingeschlafen, aber ich finde es zum Beispiel immer noch überaus schade, dass es bis jetzt zu keiner intensiveren Zusammenarbeit mit Schroty und seiner großartigen Materiequelle gekommen ist - kann das von seiner Seite aus und von Seite der dortigen Aktiven aber natürlich sehr gut verstehen.
Die PP und die "Materiequelle" (und noch einige andere) zusammengeführt ergäben ein noch viel beeindruckenderes Netzprojekt als es die PP - aber eben auch die "Materiquelle" - inzwischen ohnehin schon sind.
(Daher übrigens auch mein Sager mit den "Sandkästen", den Du hier weiter unten dokumentiert findest.)

2
So erfolgreich, sinnvoll und richtig die "Wikipedia" grundsätzlich ist - sie ist mir gerade und besonders in ihrer deutschsprachigen Erscheinungsform ein Gräuel. Der Affenzirkus, der dort abgeht, stößt mich einfach nur ab. Die Editwars, die Vandalismus-Debatten, die vielen arroganten Admins, die Blockwarts, die anscheinend tage- und nächtelang nichts anderes zu tun haben, als anderen in die Suppe zu spucken, das aufgeblasene Regelwerk etc., etc.
Ich hatte die Befürchtung, bei der "Perrypedia" könnten sich ähnliche Strukturen und (miserable) Umgangsformen entwickeln.
Diese Befürchtung hat sich glücklicherweise nicht bewahrheitet.

3
Und dann war da noch dieser Punkt: Wenn die PP funktionieren würde, würde der Verlag seine (damals durchaus laufenden) Überlegungen zu einer weiteren enzyklopädischen Aufarbeitung des Perryversums wohl früher oder später einstellen. Was natürlich auch bedeutet hätte (und bedeutet), dass die allerbesten Quellen (Datenblätter, Sammeldatenblätter, Rhodan-Computer, Rhodan-Glossare) nicht oder nur in verstümmelter, umgeschriebener, interpretierter Form in zukünftige "Perryversien" - online oder auf CD/DVD - einfließen würden.
Diese Befürchtung hat sich leider bestätigt.

Einziges Gegenmittel: Die hier versammelten Fans müssen, was das Enzyklopädische betrifft, (mindestens!) so gut werden, wie die RHODAN-Redaktion und die RHODAN-Autoren selbst.
Zumindest bei einigen mache ich mir diesbezüglich eigentlich keine Sorgen (mehr) ... :-)

--Andreas Findig 13:12, 25. Apr. 2008 (CEST)
hehe, bei Punkt zwei stimme ich dir völlig zu. Da bestätigt sich ein echtes Vorurteil gegenüber Deutschen. Anstatt zu machen wird nur darüber diskutiert.... --Jonas Hoffmann 13:19, 25. Apr. 2008 (CEST)
ok Andreas, zur Wikipedia kann ich nix sagen die nutze ich nur zum lesen. Hier ging es seit ich hier mitmache eigentlich immer sehr gesittet zu. --Daniel 13:26, 25. Apr. 2008 (CEST)
Hi Andreas, was genau meinst du unter Punkt 3 mit Enzyklopädisches? Fehlen dir, nach deiner Sicht als Autor, Daten, oder genauere Quellenangaben?--Christian Regnet 13:30, 25. Apr. 2008 (CEST)
Hallo, Christian!
Ich bin aktuell kein Autor. Wäre ich das, hätte ich natürlich die Datenblätter, Sammeldatenblätter, Übersichts- und Detailkarten, Hintergrundinfos etc. der Redaktion, die selbstverständlich in vielem weit über das hinausgehen, was Ihr hier zusammentragt. (Ich weiß allerdings auch, wo ich sie kriegen kann, wenn ich sie brauche ... ;-))
Ein vom Verlag betreutes Enzyklopädie-Projekt könnte aus, wie ich meine, naheliegenden Gründen schon noch um einiges ergiebiger und detaillierter sein. Viele Hintergrundinfos fließen in die Romane - und sogar in Rainers Kommentare - ja nur in einer sehr abgespeckten Version ein. (Apropos: Die "Computer" und "Kommentare" hätte ich wirklich sehr gerne in gesammelter Form online. Das dürfte, rein urheberrechtlich, zur Zeit aber leider nicht möglich sein.)
Andererseits: Sollten die wirklich alle öffentlich werden? Wahrscheinlich nicht.
Insofern: Nein, sie fehlen mir nicht.
Aber: Dass hier noch sehr viel fehlt, liegt in der Natur der Sache - und im, in Relation zum Zeitpunkt des Serienstarts, sehr späten Beginn des Projekts. Ich bin aber recht zuversichtlich, dass die Lücken nach und nach gefüllt werden werden ... --Andreas Findig 13:46, 25. Apr. 2008 (CEST)
Man kann halt nur abbilden was man zur Verfügung hat. Und was du ja selbst ansprichst ist das Urheberrecht. Von daher. Es liegt nicht an der PerryPedia und ihren Mitarbeitern ;) Was die Lücken angeht, das sagst du ja selbst. Die Serie hat 45 Jahre vorsprung, aber wir holen auf ;) --Jonas Hoffmann 13:51, 25. Apr. 2008 (CEST)
Selbstverständlich. Das sollte keine Kritik sein. Wünsche weiter viel Puste (und hoffentlich auch ein wenig Spaß) beim Aufholen! :-) --Andreas Findig 14:01, 25. Apr. 2008 (CEST)
Jaa, so ein klein wenig Spass macht es schon... :-) --Christian Regnet 14:18, 25. Apr. 2008 (CEST)

Andres, aktuell gerade hab ich spontan daran denken müssen. Was Synergien angeht. Zum Report 2436 von RC ist ja nichts mehr hinzuzufügen. (c) Castor! Was soll man da sagen? Ich finde das einfach nur schade! Und nachvollziehen kann ich es erst recht nicht! Was will erdamt erreichen? Die oberflächenkarte einer imaginären Welt verkaufen? An wen? --Jonas Hoffmann 22:25, 27. Apr. 2008 (CEST)

Kringels zwei Cent zu obigen drei Punkten:
  • Zu Punkt 1: Zustimmung: Zusammengeführt wären die vielen verschiedenen Projekte natürlich eine viel bessere Plattform als jede für sich allein. Die Materiequelle ist jedoch ein schlechtes Beispiel dafür, denn ein großer Teil der dort veröffentlichten Texte dürfte hier in der PP gar nicht verwendet werden. Es handelt sich nämlich um wörtlich kopierte Lexikon-Texte. Die Veröffentlichung in der PP würde also Urheberrechte verletzen.
  • Zu Punkt 2: Heftige Diskussionen gab's hier auch schon, aber ich denke doch, dass der Ton und die Umgangsformen insgesamt in Ordnung sind.
  • Zu Punkt 3: Damit ich mich selbst nicht im Ton vergreife, formuliere ich es mal neutral: Den Gedankengang, den du hier formulierst, finde ich »interessant«. Du gibst einer funktionierenden PP die Schuld für die Unlust oder Unfähigkeit der PR-Redaktion, ein neues Lexikon oder andere enzyklopädische Aufarbeitungen zu veröffentlichen - und leitest daraus auch noch die Verpflichtung der Perrypedianauten ab, besser zu sein als die Redaktion oder die Autoren. Mit der gleichen Argumentation könntest du Romanautoren auffordern, keine guten Romane mehr zu schreiben, weil dadurch neue Autoren abgeschreckt werden könnten. Sorry, aber wenn ich nicht so freundlich gestimmt wäre, würde ich das als das Exkrement eines männlichen Hornviehs bezeichnen. --Johannes Kreis 07:12, 28. Apr. 2008 (CEST)
Zu Punkt 3 ("Ton vergreifen", "Schuld geben", "Exkrement eines Hornviehs" und so): Du hast gerade ein eindrucksvolles Beispiel für meine Befürchtungen bezüglich Punkt 2 geliefert. --Andreas Findig 10:04, 28. Apr. 2008 (CEST)
Na na, wer wird denn gleich Heulen, wenn er doch die Vorlage selbst gegeben hat? Grundsätzlich geht es hier sehr gesittet zu (Ausfälle meinerseits mal ausgenommen ;)). Und Kringel hat schon recht. Wie kann es sein, dass eine Bande Hobbyhistoriker das Level so hoch legt, dass Profis, denen noch wesendlich mehr Informationen zur Verfügung stehen, kneifen oder die Lust verlieren? Davon abgesehen, ich sehe die Sachlage etwas anders, der Verlag erstellt IMHO kein neues Lexikon, weil es sich schlicht nicht rechnet. Der Datenwust der Serie ist zu gigantisch als dass es ein oder zwei Leute bearbeiten könnten. Und mehr sind wohl einfach nicht zu bezahlen für den Aufwand. Zudem ist die Serie in einem stetigen Fluss, ein gedrucktes Lexikon als veraltet bevor es erschienen ist. Ein Online-Lexikon wäre IMHO also die einzige Alternative, aber auch hier müsste man jemanden anstellen der stetig alles aktualisiert und das ist einfach zu teuer, denke ich. --Jonas Hoffmann 10:48, 28. Apr. 2008 (CEST)
Ich heule nicht, bin aber nicht bereit, mich auf diesem Level ("Exkrement eines Hornviehs") weiter auf eine Diskussion einzulassen. Ich habe die Frage von Danman so ehrlich, wie mir möglich, beantwortet. Was Leute aus dieser Antwort - in der es mir keineswegs um Schuldzuweisungen sondern um eine möglichst präzise Darlegung der Gründe für meine frühere Skepsis gegenüber der PP ging - herauslesen, steht anscheinend auf einer anderen Seite. Auf einer Seite, an der ich nicht miteditieren werde. --Andreas Findig 10:53, 28. Apr. 2008 (CEST)
Und was hälst du von meiner Meinung bezüglich des Verlaglexikons? Um mal wieder auf dieser Seite zu diskutieren. --Jonas Hoffmann

Ich entschuldige mich für meine Wortwahl. Ich hätte auch gleich »Bullshit« schreiben können - aber das wollte ich denn doch nicht. Bevor das hier weiter eskaliert: Ich möchte niemanden angreifen, ich schrieb es sozusagen mit einem Augenzwinkern. Leider kommt geschriebener Text ja oft anders beim Empfänger an, als es gemeint ist. Genau das musst du allerdings auf deine Kappe nehmen, denn so, wie du Punkt 3 schriebst, konnte ich es so verstehen, wie ich es verstanden habe. Übrigens schrieb ich nicht, dass du dich im Ton vergriffen hast. Damit meinte ich mich, d.h. ich wollte genau das eigentlich vermeiden. --Johannes Kreis 12:11, 28. Apr. 2008 (CEST)

Du hättest es auch als Kompliment auffassen können. Und: Nein, ich nehme weder das nicht vorhandene (oder für mich ersichtliche) "Augenzwinkern" noch den, vorsichtig ausgedrückt, unangemessenen Tonfall eines Anderen auf meine Kappe.
Die Entschuldigung für Deine Wortwahl nehme ich zur Kenntnis und an. Ansonsten (für mich) EOT. --Andreas Findig 13:46, 28. Apr. 2008 (CEST)

Muss nur schnell was klarstellen, bin gleich wieder weg: »Exkrement eines männlichen Hornviehs« ist eine Umschreibung für das unschöne Wort »Bullshit«. Damit warst nicht du gemeint, ich würde niemanden so titulieren. Solltest du das so verstanden haben, dann tut es mir leid und ich muss dich schon wieder um Verzeihung bitten. So war es natürlich nicht gemeint. Mit »auf die Kappe nehmen« meinte ich nur, dass du Punkt 3 so formuliert hast, dass man ihn als Affront auffassen konnte. Nichts anderes. Dass das nicht so gemeint war, habe ich inzwischen begriffen. Insoweit also auch meinerseits: EOT. --Johannes Kreis 16:59, 28. Apr. 2008 (CEST)

Anscheinend muss ich doch noch was sagen - aber der Friede ist es mir wert. Dass Du prinzipiell "Bullshit" gemeint hast, war mir schon klar. Aber Du hast Dich auch auf eine Aussage von mir (beziehungsweise auf Deine Deutung einer Aussage von mir) bezogen und diese eben wörtlich als "Exkrement eines männlichen Hornviehs" bezeichnet (im Konjunktiv oder nicht, ist m. E. jetzt wirklich egal).
Was folgt daraus?
Eben.
Ein Augenzwinkern habe ich weder in Deiner Schreibweise noch als Smiley irgendwo ausmachen können. Ich bedanke mich für Deine jetzige Klarstellung, möchte aber über dieses Thema trotzdem nicht mehr weiterreden (über andere Themen gerne).--Andreas Findig 18:25, 28. Apr. 2008 (CEST)
@Johannes: Auch wenn der Wortwechsel zwischen euch hoffentlich zu Ende ist, noch kurz meine Anmerkungen: 1.) Was Andreas hier beschrieben hat, ist doch nachvollziehbar - je besser das Informationsbedürfnis der PR-Fans durch ein kostenloses Nachschlagewerk wie PP befriedigt wird, desto weniger macht es für einen Verlag Sinn, ein kostenpflichtiges Produkt auf den Markt zu werfen. Was ist denn der Grund, warum sich im Wikipedia-Zeitalter ein gebundener Brockhaus nicht mehr rechnet? 2.) Auch wenn man der Argumentation von Andreas nicht folgt, ist dein Tonfall absolut nicht abzeptabel gewesen. Dein anschließendes Herumgeeiere machte die Sache nicht besser. Wenn die Diskussion nicht ohnehin beendet wäre, würde ich sagen: einfach entschuldigen, ohne wenn und aber.--PRichter 22:02, 28. Apr. 2008 (CEST)
wenn ich gewußt hätte das ich mit einer simplen frage so einen sturm entfache hätt ich besser meinen mund gehalten...--Danman 13:43, 29. Apr. 2008 (CEST)
Es war ja nicht die Frage... (*sichdiehändeaufdenmundklatschtundganzschnellwegrennt*) ;) --Johannes Kreis 14:09, 29. Apr. 2008 (CEST)
Erwischt! Nicht schnell genug. ;-) --Andreas Findig 14:11, 29. Apr. 2008 (CEST)
Achja, vermeintlich euphemistische Formulierungen eines Kraftausdrucks klingen fast immer viel schlimmer als das Original, was vermieden werden sollte... --Enyavar 20:42, 29. Apr. 2008 (CEST)

Willkommen

hey Andreas, was treibt denn dich mal wieder hier her nach fast 3,5 Jahren? Sag bloß du schreibst wieder Rhodan (Nicht Stellaris!)? --Jonas Hoffmann 16:33, 15. Feb. 2008 (CET)

Reine Sentimentalität, Jonas. Nix weiter. ;-) (Mist, wie war das mit den Tilden zum Signieren? - Muss mal suchen ...)
--~~~~ Signatur ;) --Jonas Hoffmann 16:42, 15. Feb. 2008 (CET)
Tilden-Test. (Vorschau, funzt!) Danke! --Andreas Findig 16:44, 15. Feb. 2008 (CET)

Sandkasten

Sandkästen sind zum Spielen da, und man kann garnicht genug Spielplätze haben ;-)

Aber wehe, Du trampelst auf meiner Burg rum ... ;-) --Andreas Findig 15:17, 29. Jan 2004 (CET)
(Verspätete Anmerkung: Bezieht sich auf diese, im Humorarchiv (warum eigentlich, das war doch mein voller Ernst?!) dokumentierte Aussage aus dem Jahr 2004) --Andreas Findig 13:21, 25. Apr. 2008 (CEST)

Wenn dich die Verewigung auf Perrypedia:Humorarchiv stört, dann werf es doch einfach raus. --Alexander Nofftz 20:54, 4. Feb 2004 (CET)

Sie stört mich nicht, sie schockiert mich. ;-) Aber nein, Alexander, das verkrafte ich schon ...--Andreas Findig 21:15, 4. Feb 2004 (CET)

Quiupu

Der Link auf Quiupu war schon OK. Die Wikipedia hängt nach dem eckigen Klammern angefügte Wortendungen automatisch dem Link hinzu, ohne dass die verlinkte Seite so heißen muss (z.B. [[Superintelligenz]]en ergibt Superintelligenzen). --Alexander Nofftz 01:37, 3. Feb 2004 (CET)

Okidoki.--Andreas Findig 02:51, 3. Feb 2004 (CET)