Bigtown

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Bigtown ist die einzige Stadt auf dem Planeten Quarta im Twin-System.

Übersicht

Bigtown besteht aus einer Ansammlung von rund acht Millionen Gebäuden unterschiedlichster Baustile, die von Bewohnern völlig verschiedener Planeten erbaut wurde. Sie bedeckt nahezu völlig den kleinsten der drei Kontinente des Planeten und hat etwa 50 Millionen Einwohner.

Man nennt sie auch Die Stadt der Verfemten, da nur von den Meistern der Insel als Verbrecher angesehene Individuen oder Volksgruppen der in Andromeda beheimateten Völker nach Bigtown deportiert wurden.

Die Herren der Stadt sind die Roten Dreier.

Gesetze

Die Gesetze Bigtowns besagen:

  • Dass die Roten Dreier nur den Kommunikationsrobotern der MdI unterstehen.
  • Dass Fortpflanzung und Nachwuchsbetreuung ohne technische Hilfsmittel erfolgen muss.
  • Dass einmal im Jahr die Jagd stattfindet.
  • Dass nur während der Jagd getötet werden darf.

Die Jagd

Um die Bevölkerungszahl unter Kontrolle zu halten, zum Abbau sozialer Spannungen und da die Nahrungsmittel begrenzt sind, findet einmal in jedem Jahr eine Jagd statt. Sie dauert drei Tage und beginnt mit der Entzündung eines blauen Leuchtfeuers bei Sonnenaufgang. Dieses wird traditionell von dem ältesten Bewohner Bigtowns entzündet, der sich danach traditionell sein eigenes Grab zu schaufeln hat. In diesem stehend, wird er von den Roten Dreiern erschossen. Im Jahr 2400 wurde Drei-Monde-Jello diese Ehre zuteil.

Die Jäger und die Gejagten werden zwischen den Stadtbewohnern ausgelost. Diese Auslosung erfolgt bis zu einem bestimmten Alter. Die Jäger wie auch die Gejagten müssen sich ihre Waffen selbst beschaffen, weshalb es durchaus auch passieren kann, dass ein Jäger zum Gejagten wird. Der rituelle Gruß ist zu diesem Zeitpunkt Gute Jagd.

Sowohl Jäger als auch Gejagte werden durch Kontrolleure überprüft, die von den Roten Dreiern bestimmt werden. Die Überprüfung erfolgt durch die Kontrolle der Losmarken, auf denen der Name, die Volkszugehörigkeit und die Gruppenzugehörigkeit während der Jagd vermerkt sind. Dadurch wird verhindert, dass starke Beutewesen unberechtigt jagen. Manche Gejagte tarnen sich mitunter als Kontrolleur, was von den Roten Dreiern jedoch streng bestraft wird.

Bekannte Bewohner Bigtowns

Einige nicht repräsentative Beispiele der Bewohner sind:

Geschichte

Zu einem unbekannten Zeitpunkt wurde die Stadt Bigtown im Auftrag der Meister der Insel als Gefängnis für Verbrecher und unliebsame Personen und Völker errichtet.

...

Ende 2400 flog eine Flotte von 8000 Raumschiffen - 5000 Kampfschiffe und 3000 vollgestopfte Transportraumer unter Solarmarschall Julian Tifflor an Bord der PERIKLES - in das System ein. Verschiedene Invasionsgruppen besetzten die Planeten oder errichteten Beobachtungsstationen. In einer Blitzaktion riegelten Ingenieurkommandos der Invasionsgruppe II Bigtown mit Energieschutzschirmen ab und schlugen den aufkeimenden Widerstand der Bewohner mit Narkosestrahlern nieder. (PR 215, PR-TB 393)

Das Schicksal Bigtowns nach der Isolation des Twin-Systems durch die Akonen und der daraufhin folgenden Schlacht mit den Maahks ist unbekannt.

Quellen